Hä? Was will mein Körper von mir?

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von seluna 01.03.11 - 09:30 Uhr

Hallo.
Blöde Überschrift, aber mir fällt keine bessere ein #gruebel

Meine kleinste war gestern genau 5 Wochen alt.
Sie wurde eingeleitet, da ich massive Probleme mit dem Ischias, dem Illiosakralgelenk und der Leiste hatte.

Das Wochenbett verlief bislang unauffällig.

Nun fing ich vorgestern wieder mit einer frischen Blutung an, ich war schon fast am ende.
Gut, soweit kein ding, aber zusätzlich war ein leichter Druck im Unterleib zu spüren und seit gestern habe ich wieder arge Probleme mit der Leiste und meinem Illiosakralgelenk.
Habe wie am Ende der Schwangerschaft Probleme nach dem Sitzen und beim Laufen und fühle mich 6 Wochen zurück versetzt.

Kann mir das einer erklären?

Beitrag von futzemann2003 01.03.11 - 10:02 Uhr

gumo#winke

vielleicht ist der wochenfluss direkt in die erste mens übergegangen...
meine hebi sagte, dass das schon mal vorkommen kann... würde das ziehen und die isg-schmerzen vielleicht auch erklären!

lg
steffie +lina 3,5 wochen

Beitrag von stefannette 01.03.11 - 10:47 Uhr

Ja, das würde ich auch vermuten!

Beitrag von seluna 01.03.11 - 19:19 Uhr

macht mich nicht irre...

ich will die blöde regel nicht.. #schwitz

Beitrag von seluna 01.03.11 - 19:18 Uhr

hm.. ich stille voll...
Gut kein Allheilmittel, aber ich will einfach die blöde regel noch nicht #schock

Beitrag von erato37 01.03.11 - 11:53 Uhr

Hallo :-)

Bei mir war es ähnlich .... eine frische, leichte Blutung und wieder diese massiven Schmerzen in der Hüfte.... das war meine erste Periode, und das Gelenk tat wohl weh, weil sich die Hormone wieder auflockernd einmischten.

Ich konnte kaum aufstehen und alles tat weh....

Nach 6 Wochen bin ich zum Osteopathen und hab mich und das Kind einmal durchbehandeln lassen. Nach 5 Tagen war alles im Lot und ich fühle mich viel, viel besser als vorher. Vielleicht wäre das auch für Dich ne Idee?
So eine Schwangerschaft belastet die Hüfte und die Gelenke ja ungemein.

Liebe Grüße & gute Besserung
Erato

Beitrag von seluna 01.03.11 - 19:21 Uhr

ohhh nööööhööööö.... ich will keine regel...


Osteopath klingt gut..
danke :-D