Welche Größe kaufen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von themetaljessy 01.03.11 - 10:15 Uhr

Moin Mädels!

Hätte gerne mal ein paar Meinungen/Erfahrungen, welche Größe ich meinem Sohn nach der Geburt anziehen kann? Ich weiß, hängt von der Körpergröße ab aber wenn´s ein "durchschnittliches" Maß ist (was wir mal naiv glauben, da es nur "durchschnittliche" Erwachsene in der Familie gibt:-) ) dann sollte ich doch mit 56 gut dabei sein oder lieber erst 50?
Habe ein paar tolle Sachen gesehen, die ich so gern schon kaufen würde, weil ich so ungeduldig bin;-)

Danke für Antworten!#winke

lg jessy 25+0

Beitrag von kerstin0409 01.03.11 - 10:17 Uhr

Huhu!

ich kauf alles in Größe 56.

Ich denke schon, dass 50 fast zu klein ist und wenn, dann passt das vielleicht paar Wochen... aber mit 56 ist man nie falsch dabei, meinen meine Bekannten und Freunde auch.

Ist meine erste SS...

LG Kerstin
morgen 16.ssw #verliebt

Beitrag von yeti75 01.03.11 - 10:18 Uhr

Ich hab wenige Sachen in 50/56...das meiste in 56 und auch schon so einiges in 62, falls meiner so schnell wächst wie der einer Bekannten ;-) Kann nicht schaden ein paar unterschiedliche Größen zu haben.... Zu groß kannst nicht kaufen, nur zu klein und da die Babys heut schon recht groß sind hab ich bei 56 angefangen. Wenn´s früher kommt oder das Baby doch kleiner als gedacht ist kannst immer noch Sachen nachkaufen. Zu große Sachen kannste anziehen, aber zu kleine ???
Viel Spaß beim shoppen !!

LG, Yeti ET-30

Beitrag von debbie-fee1901 01.03.11 - 10:21 Uhr

Hallo. Also ich finde mit 56 bist du gut dabei! wenn dein kind z.b. 53cm ist wird im 50 schon nicht mehr passen.
Wir hatten gar nix in 50 und wollten in dieser gr. auch nix geschenkt bekommen und welch glück!!!!

Unsere Helena kam mit 56cm auf die welt.
Strampler haben ihr gerade mal 2-3 wochen gepasst!!! Anders ist es mit den oberteilen und hosen. Die zieht sie jetzt noch an. Und sie ist 4 monate (64cm).
Und falls euer Kind 48cm gr. ist man hat schnell noch was gekauft! Mir war es halt zu schade um die schönen klamotten.

Unsere trägt jetzt:
Strampler und Overalls: gr.68
Bodies: 62/68
Hosen: 56 und 62
strumpfhosen: 62
Shirts und Pullis: 56 und 62

also ganz unterschiedlich.

Viel spaß beim einkaufen.
LG Debbie mit Helena

Beitrag von pinklady666 01.03.11 - 10:22 Uhr

Hallo

Ich habe sowohl Kleider in 50, als auch in 56 besorgt (bzw. bin noch dran).
Meine Große (bei der Geburt 54 cm groß, 3880 gr schwer) ist in 56 regelrecht versoffen. 50 hatte sie lange an, mindestens 6 Wochen, dann sind wir langsam auf 56 umgestiegen.

Liebe Grüße

Bianca mit Marie Danielle (*21.06.2007) und Felix (ET 22.06.2011)

Beitrag von melanie2005 01.03.11 - 10:30 Uhr

Also in Größe 50 kaufe ich gar nichts!
Das nötigste in 56 - wie Bodys, Socken, ein paar Langarmshirts
Jacken kaufe ich nur in Gr. 62.

Sehe das gerade bei einer Freundin, die konnte nach 4 Wochen alle Hosen und Shirts in 56 weg räumen.
Ist kein riesen Baby (50 cm bei der Geburt).
Kommt aber natürlich auch drauf an, ob du es eher magst wenn die Klamotten genau passen oder es etwas weiter ist (das man ggf. umkrempeln kann)

Also ich hab bisher nur Sachen in 56 und 62 gekauft.
Wenn unser Muckel dann zu früh kommt - muss Papa halt schnell nochmal los und etwas in 44 oder 50 kaufen =) aber darauf wollen wir ja nicht hoffen..

lg

Melanie mit Mucki im Bauch #herzlich

Beitrag von sam80 01.03.11 - 10:32 Uhr

Ich hatte beim Großen viel in 56cm. Das war auch gut denn er hatte 55cm bei der Geburt. Und 3 Wochen später konnte ich ihm schon die 62er Sachen anziehen.

Diesmal hab ich sehr viel in 62 gekauft und gaaanz wenig in 56. Mein Gefühl sagt mir das er auch min so groß wird wie sein Bruder.

#winke
LG
sam80 mit Fröschi (4) und Floh (31.SSW)

Beitrag von erbse2011 01.03.11 - 10:40 Uhr

ich habe vllt 3 sachen in 50, rest aber in 56 und 62 und wenns halt doch nicht mehr in 50 reinpasst mein gott dann hab ichs halt mal gekauft, aber falsch machen kannste da eignetlich nix mit gr 56 und 62. wie hier schon gesagt worden ist. lieber zu groß als zu klein. und nachkaufen kann man immer

Beitrag von mini2110 01.03.11 - 11:03 Uhr

Also,
bei meiner Schwester passte der Kleine gerade eben in 56 rein, nach ca 2 Wochen nur noch was ausgeleihert war oder "groß" geschnitten!!

Er war aber auch bei der Geburt 59cm#schock groß, vor der Geburt auf "normale" 53-55cm geschätzt
Beim Gewicht lagen sie auch voll daneben:ca3800g geschätzt und es waren 4690g#schock

würde lieber größer kaufen, denn man kann es ja auch umkrempeln

gruß

Beitrag von annie31 01.03.11 - 11:32 Uhr

Hi,

also ich kann nur aus meiner Erfahrung mit meinem Sohn damals sprechen.

Meine Hebamme meinte damals, wir sollen mehr 62er Sachen kaufen.

Naja, meiner hat richtig lange 50/56 getragen, Geburtsgewicht 3.420 gr, 50 cm groß (also normal und nicht wirklich klein). Dafür haben wir 62 so gut wie übersprungen.

LG
Annie