Hilfe sie spuckt soviel - 7 Wochen -

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von lenilina 01.03.11 - 10:16 Uhr

Meine Sophia spuckt soviel. Das macht sie schon von Geburt an. Nur habe ich das Gefühl, dass das immer schlimmer wird.
Nach jeder Flasche kommt ein richtiger Schwall wieder. Das nervt voll. Sophia hat den ganzen Tag ein Lätzchen um. Sonst könnte ich sie ständig umziehen. Das Lätzchen muss ich aber auch oft wechseln, weil es nass ist. Spucktücher brauchen wir auch so 4-5 am Tag. Sie spuckt zum teil auch noch Stunden nach der letzten Flasche und das stinkt dann auch so.
Wenn sie schläft spuckt sie nicht. Aber wenn sie wach ist, ist das echt ne Katastrophe. Ich trau mich kaum Sophia zu bewegen. Und wenn ich sie auf dem Arm hab, bin ich nur damit beschäftigt zu schaun, dass ich und sie nicht vollgespuckt werden.
Ihren Schlafsack muss ich auch jeden Tag waschen, weil sie das auch nachts tut. Die Nachtflasche dauert auch ewig. getrunken ist sie schnell, aber danach..... Da geht dann das Gespucke los.
Bäuerchen lasse ich sie immer machen. Sie bekommt Beba HA Start PRE. Wir benutzen Die MAM Anticolic Flaschen
http://www.windeln.de/mam-anti-colic-flasche.html. Wir hatten schon die AVENT Flaschen. Damit kommt Sophia aber so gar nicht klar. Da leif so viel daneben und sie hat soviel Luft geschluckt. Die NUK First Choice gehen auch nicht, da braucht sie ewig füe eine Mahlzeit.
Hat jemand Erfahrung mit Spuckkindern?? AR Nahrung möchte ich ungern geben, da sie ja schon so festen Stuhl hat und das ist ja ne 1 er Nahrung.

Hilfe ich verzweifel noch. Den nächsten KIA Termin haben wir am 14.03. Ich weiß nur nicht, ob ich noch so lange warten soll.

LG Kati mit Elina *28.06.07 und Sophia *12.01.11

Beitrag von debbie-fee1901 01.03.11 - 10:31 Uhr

Hallo erstmal herzlichen glückwunsch zur geburt! Deine Tochter ist auf den Tag 25 jahre jünger als ich:-)

So nun zu deiner frage: Bei manchen ist der schließmechanismus der Spieseröhre zum magen noch nicht ganz "fertig" ich wüede beim Kia anrufen und schauen das du vllt doch früher einen termin bekommst!

Schreit sie danach auch???
Ich würde darauf bestehen das dein arzt sich das anschaut! zur not würde ich da ohne termin hin.

LG Debbie

Beitrag von lenilina 01.03.11 - 10:36 Uhr

Naja, meckern tut sie etwas nach der Flasche.

Beitrag von debbie-fee1901 01.03.11 - 10:40 Uhr

Ne ich meine schreit sie nach dem spucken?? denn das könnte ein hinweiß sein das sie schmerzen hat! Magensäure greift ja auch die speiseröhre an.

Beitrag von lenilina 01.03.11 - 10:49 Uhr

Ne das macht sie nicht. Sie schreit nicht nahc dem Spucken.

Beitrag von connie36 01.03.11 - 10:42 Uhr

hi
bei reflux kindern, kommt einfach mehr wieder zurück, da die mageneingangsöffnung noch nicht richtig schliessen kann.
meine beiden grossen hatten das beide....man...was habe ich da an klamotten gebraucht, alleine weil ichsie 10x am tag umziehen musste.
was wir damals gemacht hatten war...1. nestagel in die flasche mit reinzumischen, das kauft man in der apo, kocht das ein, und mischt das in jede flasche rein, anleitung ist dabei.
2. ich habe das bettchen schräg gestellt, bzw. den lattenrost. so dass es aussah wie eine nicht so steile rutsche. das stillkissen habe ich als stopper benutzt, indem ich die enden vom stillkissen rechts und links an die stäbchen gebunden habe, so kam unsere maus mit ihrem po in das stillkissen rein, und rutschte nicht runter. dadurch das sie so schräg lag, fiel es dem essen schwerer hochzukommen, und mehr blieb unten.
der üble geruch ist klar, da es schon im magen war, fängt das an zu säuern....tut den kindern auch manchmal recht weh, wenn es aus nase und mund rausläuft.
versuche es mal mit den dingen...und du wirst besserung feststellen.
alles gute
conny mit yann, heute 5 wochen alt

Beitrag von binipuh 01.03.11 - 10:53 Uhr

Hallo Kati,

gibst Du Vitamin D?

Mein Zwerg hatte so ein Spuckproblem von den Vigantoletten, die er bekam.
Als wir dann keine mehr gegeben haben, war der Spuk vorbei.

Ansonsten: Was heißt, dass sie ewig für eine Mahlzeit mit den Nuk-Flaschen braucht? Wie lange braucht sie denn?
Vielleicht liegt es auch daran, dass sie zu schnell und dadurch zu viel trinkt.
Alles, was zu viel ist, muss dann ja wieder raus.

Meine Hebamme sagte, dass bei den Kleinen das Füttern auch ruhig 45 Minuten dauern darf (Haben auch Nuk-Flaschen).
Das war nachts natürlich immer ganz prickelnd. #gaehn
Mittlerweile sind wir bei 20 Minuten angekommen.

Gruß

Bini

Beitrag von bouncecat 01.03.11 - 11:01 Uhr

Ich würde ehrlich gesagt gar nicht mehr warten und dies mal untersuchen lassen. Es kann dadurch so vieles sein. Nen Magen Darm Infekt, Reflux Krankheit oder die Magenmuskeln sind zu dick. Lass das abchecken mit einem Ultraschall, damit du Gewissheit hast.

Wenn es dabei sogar Atemprobleme hat, dann würde ich nicht mehr lange Fakeln lassen und sofort zum KiA gehen.

Erst dann weißt du was du genau tun kannst.

Beitrag von lenilina 01.03.11 - 11:25 Uhr

Ich hab am Donnerstag einen KIA Termin bekommen. da wird US gamcht. Das lässt mir nun auch keine Ruhe mehr.
Zumal sie auch immer so festen Stuhlgang hat.

Sie schreit auch immer im Maxi Cosi. das sind ja alles Anzeichen für einen Reflux.

Beitrag von bouncecat 01.03.11 - 14:23 Uhr

Ich drück dir auf jeden Fall die Daumen ^^

Beitrag von irene82 01.03.11 - 15:39 Uhr

ich würde sagen,es hört sich "normal" an.Mein Kind hat auch viel gespuckt,ist jetzt 11 Monate und es kommt sogar noch vor dass was vom Mittagessen oder Milchbrei rauskommt und da ist es noch weniger lustiger,weil die Karotten sehr schlecht aus den Klamotten rauszubekommen sind.
LG Irene