Ist Sie noch nicht soweit mit der Beikost? Fast schon 6 Monate...

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von prinzessin990 01.03.11 - 10:45 Uhr

Hallo,

habe vor 5 Wochen versucht, mit der Beikost zu starten, da meine Kleine uns beim Essen sehr interessiert zuschaut und mitkaut #rofl. Leider klappt es nicht mit unserem Gemüsebrei:-(. Sie ist schon interessiert und kaut auch ein wenig aber zu 90% schiebt sie alles wieder raus.

Habe dann noch eine Woche gewartet... Das gleiche Spiel. Dann wieder eine Woche gewartet... Wieder das gleiche Spiel #schmoll. So läuft es seit 5 Wochen. Am letzten Freitag wieder, aber sie schiebt nach wie vor fast alles wieder raus...

Meint Ihr das ist ein Zeichen, dass sie noch nicht so weit ist? Habe auch verschiedene Gemüsebreisorten probiert. Sie wird nächste Woche 6 Monate alt und hat auch schon unten 2 Zähnchen :-p. Oder soll ich einfach jeden Tag weiter probieren???

Danke für Eure Antworten im Vorraus
Gruss Peggy

Beitrag von berry26 01.03.11 - 10:47 Uhr

Du kannst es einfach mal mit Fingerfood probieren! Wenn sie nur matscht und gar nicht isst, dann ist sie definitiv noch nicht so weit. Wenn sie isst, dann könnte es auch einfach sein, das sie keinen Brei mag.

LG

Judith

Beitrag von stefannette 01.03.11 - 10:54 Uhr

Ich würde noch mal ein bischen warten. Dieses "rausschieben" ist oft ein Zeichen,das sie noch nicht so weit sind. (Hatte ich bei meine, zweiten Kind auch)
Meine Kleine mag übrigens kein Gemüse, hast Du es schon mal mit Obst probiert? Wäre vielleicht auch ne VAriante#kratz

LG Annette mit Kids (9,7,5,3J und 8 Mon)

Beitrag von schnullertrine 01.03.11 - 11:02 Uhr

Hallo,

wir haben es mit 4,5 Monaten das erste Mal probiert. Angefangen haben wir mit Pastinaken. Das ging 1 Woche gut. Dann kamen die Kartoffeln dazu, und dann ging es irgendwie nicht mehr. Sie hat auch das Essen rausgeschoben. Ich war dann irgendwann der Meinung, dass der Löffel interessanter war als das Essen selbst. Wir haben dann mit der Beikost aufgehört. Dann warte ich lieber noch etwas. Sie guckt auch immer ganz neugierig wenn wir essen oder trinken. Aber für mich ist das nicht unbedingt ein Zeichen, dass sie unbedingt essen will. Sie wird nächste Woche auch 6 Monate, vllt. probieren wir es dann nochmal.

LG

Beitrag von lilly7686 01.03.11 - 11:19 Uhr

Hallo!

Das Essen rauszuschieben ist normal. Nennt sich Zungenstreckreflex.
Das ist ein sehr sicheres Zeichen, dass deine Tochter nicht bereit für Beikost ist.

Wie Berry26 schon schreibt, kannst du Fingerfood anbieten.
Meine Kleine hat ab 6 Monate Fingerfood bekommen (wollte nie Brei, kriegt sie heut noch nicht). Und gegessen hat sie dann ab 7 Monate. Also seit fast 2 Monaten jetzt.

Lg