U5- wie sollte sich das Kind "eigentlich" bei folgender Untersuchung..

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von jessy2509 01.03.11 - 10:56 Uhr

...verhalten


Hallo Ihr lieben,


Wenn das Kind vom Arzt am Oberschenkel genommen und Kopfüber gehalten wird, wie sollte sich da das Kind verhalten? Bzw was sollte es in dieser Position nicht machen?

Unsere kleine hat dabei nämlich den Kopf nach hinten gestreckt und daraufhin sollte ich zur Krankengymnastik. In einem U5-Video im Netz habe ich gesehen das dieses Kind genau das gleiche macht und der Arzt erwähnte aber keinerlei Strecktendenzen.

Vielleicht könnt Ihr mir ja helfen :-)

LG
Jessica

Beitrag von schnullertrine 01.03.11 - 11:06 Uhr

Hallo,

wird diese Untersuchung nicht auch schonmal vorher gemacht? Also bei Laura wurde es auch mal gemacht und sie hat den Kopf hochgehoben, also Richtung Bauch.

LG

Beitrag von jessy2509 01.03.11 - 11:10 Uhr

Huhu

ja die wird vorher schon gemacht :-) Aber dann weiß ich jetzt wenigstens wie die Würmer sich verhalten sollen, Kopf zum Bauch hin anstatt wie Sophia zum Rücken hin.


Lieben Dank

Jessica mit Laura, Louisa und Sophia :-)

Beitrag von schnullertrine 01.03.11 - 11:15 Uhr

Hallo,

war mir nicht so sicher ob es bei ihr im Rahmen einer Vorsorgeuntersuchung war. Laura hat nämlich eine Bewegngseinschränkung und geht auch zur Krankengymnastik.

LG

Beitrag von andrea87 01.03.11 - 12:36 Uhr

HAllo,

also bei unserer U5 wurde Yannick nicht am Oberschenkel gehalten mit Kopf nach unten. Das wurd nur zur U2 und U3 gemacht.

LG Andrea

Beitrag von einah 01.03.11 - 13:05 Uhr

hallo Jessica,

bei uns war es damals so, das Charlotte beim Körper ablegen nach dem "rumwirbeln", den linken Arm ausgestreckt hatte und den rechen Arm angewinkelt hatte. Da meinte der Kinderarzt doch, sie hätte rechts kaum/keine Muskelspannung und kein Greifreflex und wir müssten zur Krankengymnastik

Wir waren nur 1x bei der Krankengymnastik, die Therapeutin meinte direkt, so ein Quatsch, dass Kind ist kern Gesund, alles super mit ihr, Muskel Fit, Greifreflex rechts gut usw. usw...... sie meinte noch: jedes Kind hat seine Lieblingsseite und bei ihr sei es dann die linke.

Und es ist wirklich so, links war und ist noch immer ihre "Seite". Essen, greifen... alles erst mal mit links (wie Papa, ist Linkshänder#rofl).

Finde manche KÄ nehmen sich nicht richtig Zeit für die "Übungen", wiederholen bei Auffälligkeiten kaum noch einmal und so werden die Kinder weiter geschickt und die Elten verunsichert.

Hoffe bei dir klärt sich das auch schnell und unkompliziert.

lg steffi

Beitrag von tainted 01.03.11 - 17:08 Uhr

unsere hat kopfüber die arme ausgestreckt und sich ihr handtuch auf der liege gegriffen, bei uns war alles ok