Bluthochdruck

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von drea09 01.03.11 - 11:00 Uhr

Hallo ihr lieben,

Ich bin total am verweifeln und kann nicht mehr sitze nur noch rum und mir laufen nur noch die tränen ich kann mich nicht mehr auf mein Baby so richtig freuen:(.
Mein Blutdruck macht mich total fertig zu Hause ist immer alles in ordnung aber so bald ich zum FA oder Hebamme muss da bekomme ich total Hersrasen und der Blutdruck steigt an. Was mache ich nur Falsch nehme doch schon Blutdrucktabletten ( Presinol ).
Und sobald meine Hebamme das Blutdruckmessgerät in die Hände nimmt da wird es immer schlimmer:(

ich weiß einfach nicht wie ich mich ablenken kann ständig zu Hause muss ich daran denken ich habe das Gefühl ich setzte mich selber unter druck ich kann es irgendwie den Gedanke nicht abstellen zB. Oh wie hoch wird er diesmal sein:(
Ich spiele schon mit den Gedanken RR- messen abzulehnen ach man ich weiß einfach nicht mehr weiter :(
Sorry für das blabla aber irgendwie musste ich das raus lassen.

Grüße drea09 #ei 33 ssw

Beitrag von mikale09 01.03.11 - 11:08 Uhr

Hey drea!

Ich kann dich sooooooo gut verstehen... bin zwar noch nicht so weit wie du, aber mein Blutdruck macht genau das gleiche...:-(

War jetzt 2 Wochen krank geschrieben und musste 3x am Tag Blutdruck messen und seit gestern ist er wieder höher, als wüsste "er" das ich heute zur FÄ muss....

Mich macht das auch WAHNSINNIG:-[ !!

Aber davon sinkt der besch... Blutdruck leider nicht............:-[

Musst du auch zuhause kontrollieren?

LG mikale + ü #ei (17. ssw)

Beitrag von drea09 01.03.11 - 11:16 Uhr

Ja ich muss jeden Tag messen seit ich zu hohe Werte habe aber was komisch ist es ist immer nur der erste wert zu hoch. Gestern war er bei 160/75 mmhg das macht mich wahnsinnig.
Und wenn ich noch daran denke das mit den Krankenhaus oh wie soll ich das nur überstehen die sind da nur noch am messen ( hatte das schon durch bei mein 2 Kind)

Beitrag von betty007 01.03.11 - 11:24 Uhr

Bei mir ist es genau das Gleiche. Zu Hause auch alles schön und ok und beim FA/Hebi ist er immer so hoch, dass mir eigentlich der Kopf wegplatzen müsste. #kratz
Ich mess auf jeden Fall zu Hause auch immer und pack den Zettel mit den Werten in den Mutterpass rein. Da können sich FA und Hebi die Werte rausschreiben.
Mein Arzt meinte auch, dass das eben ein Weißkittelphänomen ist und solange der Blutdruck zu Hause ok ist, ist er auch zufrieden.
#winke

Beitrag von mikale09 01.03.11 - 11:25 Uhr

Und bei mir ist es der zweite Wert, immer zwischen 80 und 90!
Heute morgen 150/90
Bin selbst Krankenschwester, daher kenne ich jetzt beide Seiten :-)
Einerseits nervt es tierisch und andererseits müssen wir uns absichern(wenn dann was passiert, sind wir dran)!
Es geht hier halt nur um unsere Krümelchen :-)

Beitrag von clauda2 01.03.11 - 13:38 Uhr

Hallo,

ich habe heute ET und ich kenne das Problem seit 2 Wochen schon.
Mein Blutdruck war beim FA viel zu hoch und am liebsten hätte sie mich ins KH geschickt. Allerdings bin ich dann erst zu meiner Hebi inst GEburtshaus und dort haben sie mir verschiedene Lösungen vorgeschlagen.

Habe dann Globulis bekommen Bella Donna .
Und eine Aromatherapie für zu Hause, die am besten geholfen hat. Ich hatte sofort einen geringeren Blutdruck auch zu Hause.

Ich war davor auch schon ganz fertig und konnte mich gar nicht mehr auf die Geburt freuen, aber seit dem ist alles wieder supi.

Blutdruck war zwar heute bei der Hebi relativ hoch, aber nicht mehr so hoch und zu Hause ist er 135/85.

Viele Grüße
Claudia