frage, keine ahnung ob das hier hin kann oder nicht :-)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von erbse2011 01.03.11 - 11:13 Uhr

also ich hab mal vor langer langer zeit gepostet das am 30mai eine op ansteht, die ich aber verschoben habe weil ich da dann in der 34 ssw wär und das mir zu heftig ist und ganz erlich zu anstrengend.
jetzt haben die ärtze nach langem meckern und motzen den termin auf den 13 septemper gelegt, da wär der zwerg (oder die) 9 wochen alt. (wenns nach termin kommen würde, aber würd schon hinhauen denk ich)
das kind wär dann zu hause die woche wo ich im kh bin und mein mann ist dann in der zeit auch zuhause (nimmt dafür urlaub).
stillen werde ich auch nicht, was dann auch ein vorteil ist für mein mann :-p

denkt ihr das ich den termin lieber noch verschieben kann oder kann ich die woche mich ins kh legen?

ist keine so wichtige op, deshalb ist das dann kein problem wenn man das verschieben könnte/müsste noch.

vllt hat das auch schon mal wer gehabt.

danke für antworten.

Beitrag von almararore 01.03.11 - 11:18 Uhr

Ich habe mir, als mein Sohn vier Monate alt war, das Bein gebrochen und musste operiert werden. Raphael war damals mit mir im KH und ich musste die erste Milch nach der OP verwerfen, aber dann war Alles wieder OK. Hat gut geklappt und war mit ihm viel allein. Die Schwestern freuten sich, dass mal ein Baby auf der Station war.

LG
alex

Beitrag von blossom2 01.03.11 - 11:20 Uhr

Hey du,

mein Freundin hatte ca. 1 Monat nach der Geburt eine OP. Sie haben ihr Nierensteine entfernt. Die kleine hat sie damals mit ins KH nehmen dürfen. Sie hatte da so ein kleines Neugeborenen-Bett bekommen.

Lg blossom

Beitrag von erbse2011 01.03.11 - 11:22 Uhr

ach wär das dann möglich den/die kleine/n mitzunehmen... oder glaub das das von kh zu kh unterschiedlich ist, ist eine HNO klinik.

Beitrag von blossom2 01.03.11 - 11:24 Uhr

Ich würde da mal anrufen. Ob es jetzt in der HNO anders ist als im KH weiss ich natürlich nicht. #kratz Frag mal nach, immerhin ist der/die kleine ja wirklich noch sehr klein. :-D

Lg blossom

Beitrag von kikra02 01.03.11 - 11:26 Uhr

Wollte dir nur sagen, dass dein Mann kein Urlaub dafür nehmen muss!
Wenn Du im KH bist und das Baby zu hause, ist ja klar, dass der kleine Krüml rund um die Uhr versorgt werden muss. Du kannst bei deiner Krankenkasse Haushaltshilfe beantragen. Das ist in dem Fall dann dein Mann, er bekommt den Verdienstausfall von der KK bezahlt und muß für sowas kein Urlaub hergeben.

Lg

Beitrag von erbse2011 01.03.11 - 12:04 Uhr

das ist ja eigentlich egal, weil er so oder so in der zeit urlaub hätte :-)
aber trotzdem danke für den tipp.