starke pigmentierung über oberlippe!

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von aileen12 01.03.11 - 11:17 Uhr

Seit der Geburt meines Sohnes vor 3 Jahren, habe ich einen Oberlippenbart, den och nicht mehr los werde. Die Pigmentierung zieht sich in einem breiten Streifen über die gesamte Oberlippe.
Ich fühle mich so unwohl, letzten Sommer war es ganz schlimm.
Ich war schon beim Hautarzt, der sagt da kann man nichts machen, nur Sunblocker drauf, damit es nicht noch dunkler wird. hatte ich gemacht, doch da war es schon zu spät.
Heute war ich in der Apotheke und habe mir ein Präparat mit Brunnenkresse geholt, was auch bei Altersflecken helfen soll.
Seit einer Woche lacht hier wieder die Sonne und ich schiebe Panik.
Mensch an jeder anderen Stelle im Gesicht wäre mir diese Pigmentierung egal, aber ich mag keinen Schnäutzer!!!
wer kennt das Problem?
Was macht ihr dagegen?
Achja, gestern war ich bei Douglas und da sollte so eine Creme gegen den bart 44,50 Euro für 50ml kosten. Irre oder?
Lg und Danke schon mal für eure Antworten
eine verzweifelte Aileen

Beitrag von reli73 01.03.11 - 11:48 Uhr

Hallo..

oh Mann.. wie bekannt mir das vorkommt.
Ich habe auch Probleme mit der Pigmentierung im Gesicht.
Auch über der Oberlippe.
Mich stört das auch extrem im Sommer.

Aber die einzige was bisher ansatzweise geholfen hat
ist von Clinique *even better skin tone corrector*.
Den schmier ich mir echt 2x täglich ins Gesicht und ich finde
es hilft etwas.
Ansonsten kannst Du echt nichts machen außer den Sunblocker
verwenden und hoffen, daß es nicht noch schlimmer wird.
Solltest Du trotzdem eine gute Lösung finden - bitte an mich weitergeben. :-D

Gruß Reli

Beitrag von aileen12 01.03.11 - 16:05 Uhr

die even better finde ich sauteuer. habe gestern bei douglas den schock meines lebens bekommen.
ich denke ich werde mir die 70 euro ans bein binden und mir den kram auch weglasern lassen, anstatt mein leben lang mit creme zu hantieren, oder mich von leuten schief ansehen zu lassen.
lg aileen

Beitrag von reli73 02.03.11 - 08:55 Uhr

Stimmt.. ist echt richtig teuer.

Das mit dem Lasern, da hab ich bisher gar nicht dran gedacht. Hört sich aber überzeugend an. Ich werd mich da auch mal informieren.

Schönen Tag
Reli

Beitrag von aileen12 02.03.11 - 11:27 Uhr

hallo,
hab gestern meit na freundin gesprochen, die hat mir nen hautarzt empfohlen, da werd ich mal nen termin machen und dann weitersehen.
viel erfolg dir und meld dich mal, wg. dem weiteren verlauf, das interresiert mich.
lg aileenb

Beitrag von binnurich 01.03.11 - 14:35 Uhr

ich hatte nach der SS auch eine Pigmentstörung im Gesicht ... hab sie mir für 70 Eu weglasern lassen... ist 4 Jahre her und man sieht nichts mehr davon

Beitrag von aileen12 01.03.11 - 15:55 Uhr

hallo,
danke für deine antwort. ich glaube auch das ist das beste, bevor ich ewig mit nem schnäutzer rumlaufe.
nun machen ja viele mit laser und so rum, wie komme ich denn an jemanden, der auch wirklich vom fach ist?
lg aileen

Beitrag von binnurich 01.03.11 - 16:40 Uhr

ich war bei einem Gesichtschirurgen.. also jemand, der mit dem Gesciht schon umgehen kann. Er wurde mit empfohlen.... ich glaube, ich habe mich damals durch die Ärzteschaft, die ich kenne gefragt...

Beitrag von aileen12 01.03.11 - 17:51 Uhr

danke, dann werde ich das auch mal tun.
wird das ambulant gemacht? wie lange dauert das und hat man eine wundstelle danach?

Beitrag von binnurich 01.03.11 - 18:12 Uhr

ich bin hin zum Vorgespräch
zweiter Termin hat (ist zu lange her um mich genau zu erinnern) etwa 20 Min gedauert, wovon die reine Behandlung vielleicht 5-10 Min

danach war es ich glaube wie verbrannt, eine Weile hat man die Stelle noch gesehen und irgendwann ist sie mir nicht mehr aufgefallen (war nur noch schwach), dann hab ich sie auch vergessen und gar nicht mehr drauf geachtet und mich dann mal gewundert, das da so gar nichts mehr ist

im Beratungsgespräch wurde gesagt, dass es sein kann, das ich eine zweite Behandlung brauche, weil manchmal die Störung tiefer liegt oder auch mal wiederkommt, war aber nicht so