Ich weiß nicht mehr weiter !!!!!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von kira111 01.03.11 - 11:29 Uhr

Hallo Mädels,

mein Mann und ich wissen nicht mehr was wir noch geben und machen sollen.
Mein Sohn der ist jetzt 11 Monate und er schläft seit ungefähr Nov sehr schlecht. Er schreit auf einmal ganz laut, wird jede Stunde wach. Der Arzt meinte das könnten die Zähne sein, aber doch nicht jede Nacht.
Er macht auch fast kein Mittagsschlaf mehr. Mal mehr oder weniger.

Was kann man ihn geben damit er ruhiger schläft???
Was kann man überhaupt machen in der Situation???

bitte um antworten

lg Kira

Beitrag von jenny6606 01.03.11 - 11:39 Uhr

Hallo, hatte mit meiner tochter das gleiche problem, bin dann mal in die Apotheke gefahren und hab mein problem denen gesagt, die haben mir dann Globuli´s gegeben, die heißen Besser-Schlafen. Aso ich bin zufrieden, dauert zwar 2-3 Tage bis sie wirken kann auch kurzzeitig schlimmer werden aber es hilft bei uns.
Versuchs einfach mal, viel glück.

Lg Jenny

Beitrag von kira111 01.03.11 - 11:43 Uhr

hallo Jenny,

wieviel muss er denn davon nehmen??
wie oft am tag mus ich ihn die geben??
was kosten die denn??

lg Kira

Beitrag von jenny6606 01.03.11 - 11:47 Uhr

Also sie bekommt max. vier kügelchen, sie bekommt sie abends eine halbe stunde vorm bett gehen ich hab glaub ich ca. 10€ bezahlt
Aber vielleicht bekommst du ja auch ganz andre, wenn der Arzt meint das es die zähne sind gibt es auch Zahnungs Globuli.
Aber laß dich da einfach mal beraten.

Lg Jenny

Beitrag von sunberl 01.03.11 - 12:51 Uhr

Versuch mal Globoli:
Chamomilla D6, je 3 Kügelchen abends ggf. auch tagsüber

Das ist der Klassiker zur Beruhigung und auch in homöopat. Zäpchen bei erhöhter Temperatur enthalten.
Einfach mal probieren. Schaden tuts jedenfalls nicht.

Beitrag von irene82 01.03.11 - 15:43 Uhr

oh doch,das kann wohl jede Nacht sein.War auch bei uns so,2 Monate lang hat er jede Nacht fast stündlich geschrien,bis dann 4 Zähne auf einmal kamen.Seit dem schläft er wieder gut.
LG Irene

Beitrag von irene82 01.03.11 - 15:45 Uhr

PS:Kügelchen haben bei uns gar nichts gebracht.Erst als uns Dentinox-Gel empfohlen wurde.

Beitrag von steffi0413 01.03.11 - 17:07 Uhr

Hallo Kira,

Zähne können schon schlimme Nächte verursachen, aber soooo lange? Ich würde sagen, da spielt mind. noch etwas mit.

Beim Zahnen haben bei uns Globulis oder Viburcol Zäpfchen überhaupt nichts gebracht, kann man die aber versuchen, vielleicht helfen die bei euch. Dentinox hat bei uns viel mehr gebracht.

Was ihn noch stören könnte? Separationsangst, neu gelernte Fähigkeiten, schwierig verdaubares Abendessen, Nahrungsmittelunverträglichkeit...

Wenn er Mittagsschlaf auslässt, kann er so übermüdet sein, dass er so unruhig schläft.

Wo schläft er? Was passiert, wenn er in der Nacht wach wird? Wie schläft er wieder ein?
Hat sich in der Familie nichts geändert? Keine Spannungen, Probleme?
Hast Du vielleicht angefangen wieder zu arbeiten? Kommt öfters vor, dass nicht Du mit ihm bist?
Habt ihr ca. im November oder seitdem neue Speisen eingeführt?
Was alles habt ihr schon versucht?

Mehr fällt mir jetzt nicht ein#kratz

LG
Steffi