Wollen wir nicht alle.....

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von luna26 01.03.11 - 11:40 Uhr

..... ein bisschen fitter sein? ... Wollen wir nicht alle gesund sein und dauerhaft bleiben? ... Wollen wir nicht alle auch noch im Alter gesund sein und Spass am Leben haben? ... Wollen wir uns nicht alle selber lieben und nicht nur geliebt werden? ... Wollen wir nicht alle auch für unsere Lieben nur das Beste in Sachen Gesundheit, Fitness, Freude .....? ...

Nur.... warum sind die meisten das dann nicht?#kratz ... So wie auch ich bislang nicht? ... Ernähren wir uns wirklich so schlecht? ... Ist das Obst und Gemüse wirkich nicht mehr das, was es einmal war? Was ist darin denn wirklich noch enthalten? Ist Bio wirklich Bio? Wo kommt das Obst und Gemüse her? Auf den langen Wegen, die es manchmal zurücklegt, kann doch gar nicht mehr der volle Vitamingehalt erhalten bleiben, oder?! ... Wie sollen wir uns dann ausreichend versorgen mit allem, was unser Körper braucht, um gesund zu sein? Und auch zu bleiben? ... Und mal Hand auf´s Herz, wer schafft es wirklich die empfohlenen 5-7 Portionen Obst und Gemüse am Tag zu essen? Vor allem als Berufstätige(r)? ...Hut ab, vor allen, die es schaffen!....
Sicher ist Sport unabdinglich, denn nicht nur die Ernährung spielt bei der Gesundheit eine Rolle! ... Aber ist in unseren Lebensmitteln wirklich noch das drin, was draufsteht? ... Sind wir nicht schon viel zu stark industriealisert und konsumorientiert, dass die Gesundheit meistens auf der Strecke bleibt, da das wirkich gesunde doch einfach zu teuer wäre? Sei es in der Produktion oder beim Einkauf?...

Für mich spielte und spielt auch immer noch der Preis eine ganz große Rolle! Deshalb kaufe ich meistens auch kein Bio, da das einfach teuerer ist, und wir auf unser Geld achten müssen! Bzw. greife ich da auch gerne mal lieber zur TK-Ware, da das auch wieder günstiger ist, als frisches Gemüse! ... Geht es Euch auch so?... Liegt nicht da der Haken an dem Ganzen?.... Das Verhältnis von Verdienst und Lebenshaltungskosten stimmt einfach heutzutage nicht mehr!... Oder was meint Ihr?... Die meisten Familien, die nicht zu den Besserverdienern gehören, müssen doch echt schauen, wie sie mit ihrem Geld hinkommen! Oder?!... Wie soll man da noch sich nur von frischem Obst und Gemüse, hochwertigem Getreide etc ernähren?!.... Selbst, wenn man es wollte, rein finanziell ist das doch kaum möglich! ... Da muss dann ein Zweitjob her! ... Ja, aber mit Kindern,... da bleibt dann wieder nur die Zeit, wenn der Partner zu Hause ist (zumindest, wenn man keinen anderen hat, der auf die Kiddies aufpassen kann!), und das belastet wiederum die Familie! Denn die Zeit, die der Partner zu Hause ist, ist eh schon wenig und deshalb soooooo kostbar!... Aber wenn das Geld einfach nicht reicht, dann geht es eben nicht anders! ... So geht es uns im Moment auch noch! .... Wäre es da nicht super, wenn man auf einmal die Möglichkeit bekommen würde, von Zuhause aus arbeiten zu können? ... So viel und wann man will? ... Bei leistungsgerechter Entlohnung? ....

Lange dachte ich, das es so etwas nicht gibt! Doch mittlerweile habe ich einen Job gefunden, der mir genau das bietet! Und dazu verbessere ich durch diesen Job auch noch jeden Tag meine Gesundheit! Ich fühle mich fitter und ausgeglichener, schlafe wieder besser und gehe lange nicht mehr so schnell an die Decke! Denn auch meine Nerven scheinen wieder besser zu werden! Und ich kann endlich wieder mein Gewicht reduzieren! Das wurde auch wirklich Zeit, da ich mittlerweile die 100kg schon überschritten habe!...#schock

Und das Beste an diesem Job: Du kannst anderen helfen, auch wieder fit zu werden und gleichzeitig finanziell ein bisschen freier zu werden!

Warum ich das hier nun schreibe??.... Weil es vielleicht jemanden gibt, dem es ähnlich geht, wie mir und daran etwas ändern möchte?! Nur bisher noch nicht wusste wie!? .... Und weil wir uns hier doch gegenseitig helfen wollen! Sonst wären wir doch nicht hier, oder?!

Für alle, die jetzt gleich wieder losschiessen:
Warum nicht "Helfen können" mit "Geld verdienen" vereinen? Geld verdienen muss und will doch jeder, oder?! ... Auch Ärzte verdienen Ihr Geld, indem sie kranken Menschen helfen! Oder nicht?! ....
Ich weiss, Networkmarketing ist verschrieen, LEIDER! Dabei ist das genau so ein Job, wie jeder andere auch! Jeder Job bezweckt es Geld zu verdienen! Oder etwa nicht?! In jedem Job musst Du Dir Wissen aneignen, um weiter zu kommen! In jedem Job zählt Dein Einsatz, Ehrgeiz und Deine Lernbereitschaft, wenn Du weiter kommen willst! Und bei jedem Job hoffst Du auf nette Kollegen zu stoßen! Genau so und nicht anders ist es im Networkmarketing!....Warum dann immer gleich drauf losschiessen, wenn es Network ist? Auch im Network gibt es schwarze Schafe, sicherlich! Aber wo gibt es die nicht? Viele Firmen vergeben nur noch Zeitarbeitsverträge, um Kosten zu sparen! Ist das denn okay? Viele Firmen vermarkten ihre Produkte als gesund, obwohl fast nur Chemie drin steckt! Ist das denn okay? Oder diese ganze Callcenter-Geschichte (die ja zum Glück schon entschärft wurde)!... Das war doch sowas von unseriös!!! Bestimmt werde ich jetzt wieder bombadiert mit Vorwürfen und, und, und.... Doch dazu kann ich nur sagen: Ihr kennt das seriöse Network nicht und habt das auch noch nicht ausprobiert und könnt gar nicht wissen, wie wir arbeiten, und was das wirklich für eine tolle Chance ist! ... Was kann man denn sonst nebenher arbeiten? Und dann auch noch was davon über haben?... Ist es nicht toll, sein Geld damit zu verdienen, anderen helfen zu können fitter und gesünder zu werden? Durch 100% Natur?! ....

Naja.... musste das einfach mal loswerden! ich weiß, ist lang geworden! Sorry!
Danke fürs "Zuhören"!#bla

GLG Inke

Beitrag von haruka80 01.03.11 - 12:10 Uhr

Wie schön das du für dich war gefunden hast!

Ich fühle mich pudelwohl in meiner Haut,so wie es dir mit dem Job ergeht, geht es mir, seit ich ein Kind habe

Beitrag von luna26 01.03.11 - 12:31 Uhr

Danke. Und das freut mich auch für Dich!... Nach der Geburt meines ersten Kindes ging es mir auch blendend, doch nach der Geburt meines zweiten Kindes habe ich starke Depressionen bekommen! Es war ein Horror-Kaiserschnitt!#schock Das hat mich total aus der Bahn geworfen! ... Doch mittlerweile ist alles wieder ganz okay und wird stetig immer besser!

LG Inke

Beitrag von haruka80 01.03.11 - 12:56 Uhr

wichtig ist ja wirklcih, etwas zu finden, dass einem selbst das gibt, was man zum Glücklichsein braucht. Ich hatte IN der 1. SS Depressionen, mit der Geburt waren sie verschwunden. Man muß halt in sich reinhören und ausprobieren, was einem gut tut, das haben viele leider heutzutage verlernt

Beitrag von sophieswelt 01.03.11 - 16:13 Uhr

Und nun? #kratz

Beitrag von ippilala 01.03.11 - 17:55 Uhr

Mit dem Sport ist es wie mit dem Rauchen oder dem vielen Essen. Menschen tun Dinge, die ihnen schaden, wiel es angenehm ist. Nicht angenehm ist es tagtäglich raus zu gehen und zu joggen ;)
Angenehm ist es auf dem Sofa zu hocken und Chips zu essen. Dass das durchaus unangenehme Folgen hat spüren mit im Moment des Genusses ja nicht. Beim Sport hingehen mekrt man erst nach einige Zeit, dass sich was tut. Menschen stehen auf schnelle Erfolgserlebnisse!
Allerdings ist das kein wikliches Problem, da jeder ganz einfach etwas dagegen tun kann.


>Das Verhältnis von Verdienst und Lebenshaltungskosten stimmt einfach heutzutage nicht mehr!

Ich sage, dass der Lebensstandart gestiegen ist. Jeder will einen TV, ins Schwimmbad und auch noch 3mal die Woche Fleisch futtern, nicht zu vergessen die Klassenfahrt für Sohnemann und die Sahne im Kaffee...

DAS musste früher nunmal nicht sein. Wer so lebt, wie zu Zeiten, als man sich "mehr" leisten konnte, kommt immernoch wunderbar zurecht.

Zu deinem Bioproblem rate ich dir

http://www.amazon.de/Arm-aber-Bio-%C3%B6kologisch-Selbstversuch/dp/3981346904/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1298997675&sr=8-3

zu kaufen.

Das Problem ist also nicht, dass du dir Bio nicht leisten kannst. Sondern dass du dir Bio mit deinem momentanen Essverhalten nicht leisten kannst. Anstatt also auf gesunde Nahrung zu verzichten, solltest du auf gewisse Komponenten im Essen verzichten - oder sonst wo im Leben.


Ich schätze, dass das Network so runtergerdet wird, weil man für die Leitung die man bringt ziemlich wenig verdient, wenn man es mal auf den Stundenlohn runterrechnet. Und man muss anderen nicht unbedingt raten für sehr wenig Geld zu arbeiten. Ich denke unter leistungsgerechter Entlohnung versteht jede etwas anderes.


Beitrag von weisse.katze 01.03.11 - 18:41 Uhr

Ähm.... ist ja eine tolle Antwort, aber..... von dem was Du schreibst, hat sie doch gar nicht geredet! ... Sie schreibt nicht, dass sie sich nicht gesund ernährt! Das geht auch ohne Bio! Und von Chips und Co konnte ich irgendwie gar nichts lesen!..... Hmmmm, ..... bist Du in der falschen Diskussion?....#kratz

Und .... kennst Du das Networkmrketing eigentlich? Hast Du selbst schon mal als Networker gearbeitet, oder woher beziehst Du Dein Wissen? .... Ich kenne das Network, und das, was sie schreibt, trifft es schon ganz gut! ...
""Und man muss anderen nicht unbedingt raten für sehr wenig Geld zu arbeiten.""
Ähm, das hat sie nicht! ... Und wenig Geld verdient man da auch nicht! Ein Bekannter von mir, der ebenfalls Networker ist, wie luna, hat mittlerweile keine finanziellen Probleme mehr!... Klar musste er dafür hart arbeiten, aber nicht härter als in einem anderen Beruf, wenn man etwas erreichen möchte!;-)

LG weisse#katze

Beitrag von ippilala 01.03.11 - 20:37 Uhr

Nein ich befinde mich nicht in der falschen Diskussion. Du missverstehst mein Beitrag nur vollkommen.

Sie schrieb, dass sie sich Bio nich leisten kann. Ich empfahl ihr ein Buch, wo beschrieben ist, wie man selnst mit ALGII ausschließlich Bio essen kann.

Es folgten Erklärung, warum manche Menschen keinen Sport machen, nur Müll essen oder Rauchen. Das waren sogenannte Beispiele, um meine Argumentation zu untermalen, da sie fragte, warum Menschen soetwas tun, obwohl wir ja alle gesund und fit sein wollen.


Ich habe hier nicht meine Meinung über Network dargelegt.
Sie fragte, warum viele Network verurteilen. Ich gab ihr die Antwort : viele denken, dass es nicht leistungsgerecht bezahlt wird.

Und um die Meinungen anderer zusammenzufassen muss ich mich mit dem eigentlichen Diskussionthema nicht auskennen, da meine Worte ja nicht meine Meinung wiederspiegeln.

Beitrag von weisse.katze 01.03.11 - 21:17 Uhr

Uuups.... sorry... dann habe ich Dich wirklich falsch verstanden! Das tut mir Leid! Kam anders rüber! Kannst mir nochmal verzeihen?#gruebel

LG weisse#katze

Beitrag von holidaylover 01.03.11 - 21:46 Uhr

dem schließe ich mich an!
die leute die jammern sie können sich bio nicht leisten, haben oft mehrere (größere bzw. nicht-günstige) auto´s, haben playstation, wii und was es da nicht noch so alles an unnützen teuren spielzeug gibt, fahren oft mehr als 1x im jahr in urlaub... die liste läßt sich endlos fortsetzen.
ich bekomme jede woche meine bio-kiste mit gemüse + obst geliefert und die sachen kommen überwiegend hier aus der region (die bananen und orangen natürlich nicht). die wege sind kurz, da es sich um einen anbieter aus einem der umliegenden dörfer handelt.
lg