wieso hat er noch bilder von seiner ex?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von vonmir.. 01.03.11 - 11:53 Uhr

Hallo.
Mein Freund und ich sind jetzt 1 Jahr zusammen, wir kamen beide aus einer Ehe und sind mittlerweile geschieden.
Wir haben mit dem Thema "ex" beiderseits abgeschlossen.
Wir kamen mal vor langer Zeit so aufs Thema und ich hatte ihm mal gesagt dass ich alle Bilder der Vergangenheit weggeworfen, vernichtet und gelöscht habe, er sagte ja, das hätte er auch getan.
Wir sind nun zusammen gezogen, haben endlich unser kleines Reich, sind zusammen auch überglücklich, verstehen uns sehr gut und können auch sonst über alles reden.
Ich weiß dass er viele Bilder von uns auf dem Laptop hat, deswegen wollte ich ihm eine Überraschung machen und ein Schönes Bild von uns aussuchen und als Poster ausdrucken und für Unser neues Reich einrahmen.... SOllte eigentlich ein Überraschungseffekt sein..
Also nahm ich mir gerade seinen Laptop zur Hand und suchte unseren Ordner...
Wie es der Zufall so wollte, bin ich auf einen Ordner gestoßen, der prall gefüllt war mit Bildern seiner Ex, unter anderem auch ein Bild, auf welchem sie sich küssen, etliche Bilder bei denen sie sich in den Armen liegen, von ihr geposte Bilder usw...
Ich bin auf der einen Seite natürlich stink sauer und total enttäuscht, auf der anderen Seite plagt mich jetzt mein Gewissen, dass ich überhaupt auf die Idee gekommen bin nach Bildern zu schauen, schließlich ist es seine Privatsphäre! Ich habe einfach nicht damit gerechnet, dass ich so etwas jetzt sehe, ich weiß garnicht wie ich mich verhalten soll, wenn er nach Hause kommt, so etwas bestärkt mich umso mehr zur Eifersucht auf die Ex!! Ich werde es ihm nicht sagen, denn dann wird er denken ich würde ihm hinterher stöbern und das möchte ich nicht.
Ich frage mich einfach nur, warum hat er noch Bilder von seiner Ex auf dem PC, wenn er doch angeblich so damit abgeschlossen hat?
Sicher geben mir jetzt einige den Tipp, ich soll mit ihm reden, da wir ja sonst auch über alles reden können, aber natürlich käme es dann als "gestöbert und kontrolliert" vor und ich möchte nicht dass er so über mich denkt...
Ich finde das jetzt sehr traurig, ich bin mir sicher, dass ich heute Abend ersteinmal mich zurück ziehen werde.
Ich weiß ja, dass es "nur" Bilder sind, aber es sind Bilder seiner ex, die ich übrigens selbst persönlich kenne und das macht es nur noch schlimmer! FÜr mich ist das ein no-go, ex ist ex, entweder ganz oder garnicht, oder sehe ich das jetzt zu verbissen?
Musste mich einfach mal irgendwo ausschreiben...
lg vonmir

Beitrag von thea21 01.03.11 - 11:55 Uhr

Also!

Ich würde meinem Partner niemals im Leben verbieten Fotos aus SEINER(!) Vergangenheit zu besitzen.

Er hat eine Menge CDs und auf Papier existierende Bilder von Exfreundinnen.

Nicht allen, aber einigen.

Sie haben ihn geprägt, wie ihn alle Erfahrungen geprägt haben.

Mich interessiert es nicht, garnicht.

Was ich als problematisch empfinde, ist das er gelogen hat, alle gelöscht zu haben.

Nicht aber der Besitz selbst.

Beitrag von vonmir.. 01.03.11 - 11:59 Uhr

Im Grunde verbiete ich es ihm ja nicht, ich würde ihm nie so etwas in der Art verbieten, es ist einfach nur traurig und schockiert mich, dass er es nicht von sich selbst aus getan hat. Ich möchte nicht sagen müssen, bitte lösche die Bilder, weil es mir nicht passt, es ist ja seine Sache.
Aber es hat etwas mit Achtung und Respekt zu tun, dass man es eigentlich als eine selbstverständlichkeit sieht mit der Vergangenheit abzuschließen, alles andere ist verletzend! Ich finde wenn man sich trennt, sollte man auch ganz abschließen, ein bisschen schwanger ist ja auch nicht #schmoll
Ich bin sehr enttäuscht.

Beitrag von sonne.hannover 01.03.11 - 12:02 Uhr

So ein Blödsinn. Vergangenheit ist Vergangenheit, deswegen muss man doch keine Bilder vernichten oder löschen oder was auch immer. Man kann sich doch gern daran erinnern, auch wenn es vorbei ist. Kinderfotos schmeißt man ja auch nicht weg, nur weil man erwachsen ist.

Beitrag von vonmir.. 01.03.11 - 12:06 Uhr

Ja, das stimmt schon, aber ich finde es macht ein Unterschied, ob man normaler Bilder aufhebt aus der Vergangenheit, oder Bilder, wie man sich mit dem Ex Partner küsst und umarmt und kuschelt.
Ich finde darin liegt ein gravierender Unterschied.
Bilder aus gemeinsamen Unternehmungen, die man nicht vergessen mag, okay, aber ich finde solche Kuss-Bilder usw gehen zu weit.
Wer findet es schon schön und angenehm seinen Schatz küssend mit seiner Ex zu sehen, auch wenn es nur Bilder sind, aber es macht einfach sehr traurig.

Beitrag von juju0980 01.03.11 - 12:14 Uhr

Ich sortiere doch keine Fotos aus! Fotos gehören zum leben - auch die peinlichen und die aus der Vergangenheit.

Ich würde niemals Bilder von mir und meinem Exmann wegwerfen - diese Zeit ist rum aber wir hatten eine schöne Zeit und in dieser Zeit sind Fotos entstanden. Und dazu gehörte eben auch, dass wir uns küssen.

Und wenn Du sie findest und da in gewisser Weise "spionierst"... Keiner würde wahrscheinlich sagen "Komm Schatz, wir schauen uns Bilder von mir und meiner Ex an" - aber ich finde auch, dass man die Vergangenheit des anderen akzeptieren muss.

Mein Freund war 20 Jahre mit seiner Ex zusammen - wenn ich nun verlangen würde, dass er alle Bilder von und mit ihr wegwirft würde ich es empfinden als müsste er sein halbes leben wegwerfen... Nenene

Beitrag von scrollan01 01.03.11 - 13:00 Uhr

Hääää, wieso denn das????

NATÜRLICH haben die sich umarmt und geküsst, die haben sich mal geliebt!!!!

Schau halt nicht hin wenn es dich stört - er gaht damit ja nicht hausieren!

Meine Mutter hat sogar IMMER NOCH die Fotos von ihren vorehelichen Mackern - das war mehr als nur 1er!
Die liegen sogar im Keller in einer Kiste! Meinen Vater hat es noch nie belastet und die sind seit über 40 Jahren verheiratet!

Beitrag von thea21 01.03.11 - 12:08 Uhr

Natürlich verbietest du es ihm.

Selbst ein: Ich wünschte er wäre von selbst drauf gekommen, ist ein Gängeln in Richtung: Vernichte die Bilder.

Was du denkst und wie deine Einstellung ist, ist allein deine Sache.

Allerdings muss niemand deine Meinung teilen.

Und: Es ist wie es ist!

Expartner, Kinder, Gemeinsamkeiten werden immer da sein.

Ob als Bild, Erinnerung, in Fleisch und Blut.

Und wenn wir mal ehrlich sind, erlebte doch jeder (die kleinen Ausnahmen mal außen vor) gute Zeiten mit einer Person (wenn wir mal beim Thema bleiben).

Ich denke (hoffe) nicht das die Bilder dein Problem sind, denn Bilder allein sagen nichts aus, außer vielleicht einer Erinnerung.

Beitrag von asimbonanga 01.03.11 - 13:15 Uhr

<<<<Aber es hat etwas mit Achtung und Respekt zu tun, dass man es eigentlich als eine selbstverständlichkeit sieht mit der Vergangenheit abzuschließen, alles andere ist verletzend! <<<

Ich habe es nicht getan, versichere aber mit meiner Vergangenheit abgeschlossen zu haben.
Allerdings scheinst du das nicht nachvollziehen zu können.

<<<<s ist einfach nur traurig und schockiert mich, dass er es nicht von sich selbst aus getan hat. Ich möchte nicht sagen müssen, bitte lösche die Bilder, weil es mir nicht passt, es ist ja seine
<<<<<

Du lebst schon abseits der Realität-denke noch mal in Ruhe nach....................

Beitrag von ayshe 01.03.11 - 13:43 Uhr

Ich finde deine Einstellung nicht normal.


Was ist mit der Kindheit, soll man am besten auch löschen, ist ja auch abgeschlossen.

#augen



Hast du bisher nur völlig besch... Beziehungen gehabt, die du selber löschen und vergessen willst?
Die es nicht wert sind, sich daran zu erinnern?

Kann das sein, daß du positive Erinnerungen selber gar nicht kennst oder was ist dein Problem?


Fotos und Erinnerungen zu haben, hat nichts damit zu tun, ob man mit der Beziehung abgeschlossen hat oder nicht.
Den Denkfehler solltest du mal beseitigen-

Beitrag von coppeliaa 01.03.11 - 13:50 Uhr


das wird ja immer besser :-p

zuerst willst du dass dein partner seine vergangenheit wegschmeißt.

und anschließend willst du auch noch, dass er von selbst auf so eine dämliche idee kommt #kratz

nix für ungut, aber du übertreibst!

Beitrag von lbeater01 01.03.11 - 14:17 Uhr

Hallo,

sorry aber das halte ich für Quatsch.
Ich habe auch noch Fotos von meinem Exfreund. Und ich wünschte ich hätte noch mehr.
Es war eine tolle Zeit und alle halbe Jahre hole ich meine Kiste mit den Erinnerungen raus und schwelge darin.
Ich erinner mich einfach gerne daran. Ich lese mir auch die Briefe durch, die er mir geschrieben hat.
In dieser Kiste sind aber auch z.B. Briefe von lieben Freundinnen oder Flugtickets, die mich an einen tollen Urlaub erinnern. oder oder oder.

Das ist meine Vergangenheit. Die gehört zu meinem Leben dazu. die kann man nicht löschen und auf Null stellen, nur weil da wer neues in mein Leben getreten ist.
Diese Menschen und auf Exfreunde haben mich geprägt und mich teilweise zu dem Menschen gemacht, der ich heute bin.
Warum das loswerden wollen?

Ich empfinde aber nichts mehr für meinen Ex.
Aber er war ein toller Kerl und ich bin froh, dass ich ihn getroffen habe.

Es gibt da noch einen Ex. Von dem habe ich wirklich alles vernichtet. Einfach weil ich ihn total verachte. Die Beziehung war mist. Keine Ahnung wie ich das 2 Jahre ausgehalten habe.
So was sollte man vernichten. Aber nicht Erinnerungen die einem gut tun.

Alles Gute und werd mal lockerer.

Beitrag von flamingoduck 01.03.11 - 16:37 Uhr

...jaaa, genau die "Schwelge-Kiste"!

genau so eine steht auch bei mir,

mit Fotos (jaaaa, auch von Exen oder dem damals vergeblich angeschmachteten Schulschwarm!), Flugtickets, Postkarten von Freundinnen aus dem Urlaub, Bravo-Star-Autogramme, kitschige Souvenirs, Briefe von der Oma, Konzert- und Kinokarten, saublöde Passfotos, ein geklautes Zuglaufschild aus einem Regionalzug (Sommerlager), Freundschaftsringe, Sticker-Album, gehäkelte Freundschaftsbändchen, eine dreckige Nici-Ente vom Schulrucksack, Mix-Tapes,...

...und tausende von diesen kleinen Zettelchen, die man sich während dem Unterricht hin- und hergeschrieben hat und die der Lehrer so gerne konfiszieren wollte....

Ich tu den Teufel und schmeiße diese tollen Erinnerungen weg!!!
Eher freue ich mich schon drauf, in 15 Jahren mit meiner Tochter auf der Kellertreppe zu hocken, dabei einen Milchkaffee schlürfen und ihr die ganzen blöden Stories von damals zu erzählen....

Denn wie Du schreibst, das hat uns alles irgendwie ein wenig geprägt!

Beitrag von lbeater01 01.03.11 - 18:38 Uhr

Oh ja.
Das Beste ist echt, wenn man es eine Weile hat liegen lassen und nach ein paar Jahren mal wieder rein schaut und einem wieder so viele tolle Dinger einfallen, die man zwischendurch vergessen hatte.

Und von diesen kleinen Zettelchen hab ich auch noch eine ganze Menge. ;-)

Meine Mama hat die Liebesbriefe aufgehoben, die mein Papa ihr früher geschrieben hatte.
Die beiden sind schon ewig wieder geschieden. Aber neulich durfte ich sie lesen, die Briefe, das war sooo schön und sooo süß. #verliebt

LG

Beitrag von ayshe 01.03.11 - 19:13 Uhr

Ja, da bin auch ganz bei euch!

Man sieht es sich eben auch mal an, wenn man allein ist, ist doch nur so und warum nicht daran erinnern?


Ich glaube wirklich, daß diejenigen, die nun absolut der Meinung sind, alles der Vorgänger gehöre verbrannt, selber überhaupt keine schönen Erinnerungen haben, die es wert sind, aufbewahrt zu werden, glaube ich echt.

Beitrag von flamingoduck 01.03.11 - 20:21 Uhr

Treffender hätte man es nicht ausdrücken können! :-)

Beitrag von babylona 01.03.11 - 23:09 Uhr

"Ich möchte nicht sagen müssen, bitte lösche die Bilder, weil es mir nicht passt, es ist ja seine Sache.
Aber es hat etwas mit Achtung und Respekt zu tun, dass man es eigentlich als eine selbstverständlichkeit sieht mit der Vergangenheit abzuschließen, alles andere ist verletzend! Ich finde wenn man sich trennt, sollte man auch ganz abschließen"

Ähm, häh? Was hat denn das Bilder löschen damit zu tun, mit seiner Vergangenheit abzuschließen?
Ich finde es total furchtbar, dass du das von ihm erwartest und verlangst. Man löscht doch nicht seine Vergangenheit aus, wenn man etwas Neues beginnt. Mir würde es im Traum nie einfallen, alte Bilder zu löschen. Nicht mal von Männern, an die ich keine guten Erinnerungen habe. Denn sie alle gehören zu meinem Leben, meiner Vergangenheit dazu. Und ich sehe mir die Bilder bisweilen an und erinnere mich an all diese Zeiten.
Es wäre ganz grausam für mich, wenn ich jede Erinnerung daran wegwerfen müsste. Und wenn das ein Mann von mir erwarten würde, würde ich ihm wirklich nen Vogel zeigen und diese Beziehung mal ernsthaft überdenken.
Ehrlich, dein Mann tut mir leid. Bei solchen "weiblichen Eskapaden" kann ich echt verstehen, dass Männer manchmal mit Frauen überfordert sind und sie einfach nicht verstehen können. In seiner Haut möchte ich nicht stecken und deine Stimmung jetzt ertragen müssen. Sorry.

Denk nochmal drüber nach.

LG
babylona

Beitrag von lichtchen67 01.03.11 - 12:07 Uhr

Diese ganze digitale Welt.....

ich bin aus einem Zeitalter, als es noch das gute alte Papierfoto gab. Tonnenweise liegen Alben bei mir rum aus meinem bisherigen Leben, dazu gehörte nunmal auch die 17 jährige Ehe mit meinem heutigen Ex-Mann. Käme irgendjemand auf die Idee zu sagen, verbrenne die Alben bitte, Du hast mit deiner Vergangenheit sonst nicht abgeschlossen? Nee oder?

Aber bei digitalisierten Fotos "erwartet" man es? Finde ich Blödsinn... es ist die Vergangenheit Deines Freundes. In diesem Sinne, ja, ich finde Du siehst das verbissen.

Wahrscheinlich hast Du Deinem Freund damals so überzeugend vorgetragen ICH habe alle Fotos aus der Vergangenheit gelöscht, dass er nur schnell sagen konnte, ich auch, aus Angst, Rede und Antwort stehen zu müssen?

Wenn ihr euch so toll versteht udn über alles reden könnt.... dann wundere ich mich über diese Abläufe. Wenn Du ein Foto von euch aus seinem PC suchen wolltest und er ja auch offensichtlich kein Kennwort drauf hat - warum kannst du ihm dann nicht sagen, dass es Dich verletzt hat, die anderen Fotos zu finden? Aus Angst, was Dein Freund über Dich denken könnte? bei einer gefestigten Beziehung sollte man diese Angst aber nicht haben.... steh dazu was Du getan hast und was das mit Dir getan hat. Du hattest ja schließlich keine bösen Absichten #schein

Lichtchen

Beitrag von sonne.hannover 01.03.11 - 12:08 Uhr

Dem stimme ich vollinhaltlich zu.

Beitrag von lichtchen67 01.03.11 - 12:19 Uhr

Danke, ich bin eben auch gebürtige Hannoveranerin #cool

Lichtchen

Beitrag von ayshe 01.03.11 - 13:53 Uhr

Stimmt, ich habe zb gar keine Digitalfotos von meinen damaligen Partnern, gab es noch gar nicht.

Ich habe auch viele Alben und ich behalte sie auch.

Beitrag von redrose123 01.03.11 - 12:11 Uhr

Ich habe Nacktbilder die mein Mann von seiner Ex gemacht hat und andersrum gefunden, Bilder wo sie sich küssten umarmten oder nach der Geburt....Und? Ich hab die Geburtbilder in ein Album die Nacktbilder meines Mannes zu mir und Ihre in nen Umschlag in eine Schublade.....Es ist eben so das wir alle eine Vorgeschichte haben und dazu gehören auch ERinnerungen ich würde nie alles verbrennen wenn ich mich trenne ....

Beitrag von binnurich 01.03.11 - 14:00 Uhr

genau so ist es

Beitrag von cinderella2008 01.03.11 - 12:14 Uhr

"Ich frage mich einfach nur, warum hat er noch Bilder von seiner Ex auf dem PC, wenn er doch angeblich so damit abgeschlossen hat? "


Ich halte das für vollkommen normal. Das ist seine Vergangenheit. Auch wenn man damit abgeschlossen hat, kann man sich Erinnerungen bewahren. Das hat nichts mit seiner Liebe zu Dir zu tun.

Wenn Du alle Erinnerungen aus Deinem (Vor-)Leben vernichtet hast, könnte es sein, dass Du das irgendwann mal bitter bereust.

Ich habe auch am Beginn meiner Ehe großmütig alle Fotos von meinen Ex-Freunden (so viele waren es nicht;-)) vernichtet. Heute, fast 30 Jahre später, die Ehe ist inzwischen auch schon fast 10 Jahre geschieden, finde ich es traurig. Gerne würde ich mir heute noch mal die Fotos meiner Jugendfreunde ansehen, aber da ist nichts mehr.:-(

LG, Cinderella

Beitrag von anyca 01.03.11 - 12:21 Uhr

Ja, das siehst Du zu verbissen. Irgendwo in alten Fotoalben gibt es von meinen Exfreunden auch noch Fotos - das war doch auch Teil meines Lebens, auch wenn es schon lange her ist!

Da müßte ich ja auch mein Abibuch und die Abifotos wegwerfen, bloß weil da auch mein damaliger Freund auftaucht #kratz