Völlig desillusioniert vom FA zurück.....

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von lexi-74 01.03.11 - 12:28 Uhr

Komme grad vom FA. Eigentlich Vorsorgeuntersuchung. Hab meine Zyklusblätter eingepackt (messe seit August 2010, online nur die letzten 4) und sie ihm gezeigt. Dann ist aus der ganzen Untersuchung eher ein Gespräch "Kinderwunsch" geworden.
Er meint ich hätte keinen Eisprung (lt. meiner Temp-Kurven) und hinzu kommt mein Alter (36). Er hält es in dieser Kombination für eigentlich ausgeschlossen, daß ich ohne Zutun schwanger werde... Meine Temp-anstiege wären zu zögerlich...

Das würde auch erklären, warum ich keine PMS habe :-p

Falls es jemanden interessiert, meine Kurven sind bei meinen Fotos...

In 10 Tagen soll ich zum BT - Hormonstatus machen. Dann eine Woche später Besprechung der Werte. Dann: falls die Werte nicht dagegen sprechen: Behandlung mit Clomi...

Es hat alles so harmlos angefangen:
Im März die Pille abgesetzt, Temp gemessen und an den "gefährlichen" Tagen verhütet (hätt es eh nicht gebraucht - im nach hinnein betrachtet),
Dann immer extremer werdender Kinderwunsch, ewige Diskussionen mit Ehemann und schließlich der Kompromiss: wir üben 8 Monate, wenn´s sein soll soll´s sein, wenn nicht dann nicht....

Inzwischen ist es fast eine Besessenheit. Alles dreht sich nur noch darum! (Also meinerseits)

So genug #bla

Vielleicht macht ja irgendwer was ähnliches durch, vielleicht hilft mein #bla ja irgendwem...

Schön, daß es Euch gibt! #blume

Beitrag von angeltwo 01.03.11 - 12:36 Uhr

deine fotos sind nicht freigeschaltet...

Beitrag von lexi-74 01.03.11 - 13:14 Uhr

sorry, müßte jetzt gehn, hab ich noch nie gemacht...

Beitrag von kollarinda 01.03.11 - 12:37 Uhr

mich würden deine Kurven interessieren.

Schaltest du bitte mal deine Fotos frei.

Danke! #winke

Beitrag von zuckerundsalz 01.03.11 - 12:42 Uhr

Mir hilft es schon. Ich bin 37 und so ähnlich hab ich mich beim FA auch schon gefühlt. Immer zwischen "ich hab noch Hoffnung" und " das wird in meinem Leben eh nix mehr".

Und mein alter FA sagte doch mal glatt zu mir, dass ich doch mittlerweile zu alt für ein Kind wäre. :-[ DAS war der Zeitpunkt, wo ich mir eine neue FA gesucht habe.

LG
zuckerundsalz

Beitrag von alex374 01.03.11 - 12:48 Uhr

bei so einer FA KANN man nur wechseln! So eine blöde Aussge!! Da krieg ich echt einen Hals!

Beitrag von zuckerundsalz 01.03.11 - 12:50 Uhr

Er meinte ja auch, ich wäre zu dick. Das könnte ja nichts werden. Hallo??? Ja, ich hab Übergewicht, aber ich hab noch nie gehört, das man zu dick ist um schwanger zu werden. #aerger

Beitrag von alex374 01.03.11 - 12:55 Uhr

also ich bin (leider) auch nicht gerade Idealgewichtig - aber mein FA hat dazu noch keine (blöde) Äußerung gemacht! Ich hab zwar auch schon gehört, dass es schwieriger ist wenn man wirklich zu dick ist - ich glaube da ist aber mehr die Rede von weit über BMI 35...

Beitrag von blume10 01.03.11 - 12:42 Uhr

Hallo, ist schon gar nicht so einfach mit den Männern. Mein Mann ist auch 42 Jahre alt und wir probieren auch gerde ein 2. Kind zu bekommen. Er war auch erst dagegen. Haben uns aber jetzt arrangiert. Bin gerade erst im 2.ÜZ. Bin mal gespannt wielang es dauert.

Deine Fotos kann man sich leider nicht angucken, mußt du erst freischalten. Was ich ein wenig komisch finde, deine erste Tochter wurde doch auch ganz normal gezeugt ohne das da was mit den Hormonen war. Meinste das hat sich in 5 Jahren so verschlechtert?

LG Blume10;-)

Beitrag von lexi-74 01.03.11 - 13:21 Uhr

Im Oktober 2010 hatte ich das erste und einzige mal PMS. Bei unserer Tochter war es glaub ich ein absoluter Glückstreffer, daß ich in unserem 1. ÜZ einen ES hatte. Ich hab 1/2 Jahr vorher angefangen mit Persona zu verhüten. In der Zeit hatte ich nie PMS, da war ich 32. Auch schon ganz schön alt für´s 1. Kind #rofl

In der Zwischenzeit hab ich tatsächlich mit der Schilddrüse Probleme gehabt. TSH aktuell bei 1.27 (FA meint, man müsse nich weiter senken).



LG Lexi

Beitrag von alex374 01.03.11 - 12:45 Uhr

Hallo Lexi!

Irgendwie kommt mir deine Geschichte sehr bekannt vor :(
Ich hatte leider mit 27 meinen damaligen Lebensgefährten bei einem Unfall verloren - tja und bis ich nun jemand neues gefunden hatte sind auch ein paar Jahre in die Welt gezogen. Dann ebenfalls die Diskussion - Kind ja oder nein - wenn ja wann? Tja, bin jetzt 37 und wir üben seit 4 Monaten... hab den Hormonstatus schon hinter mir - alles paletti - mein Arzt möchte mich im April unters Messer legen und eine Laparoskopie machen. (Mit dem Laroskop kann der Arzt die Eileiterdurchgängikeit prüfen und eventuelle Endiometriose Herde feststellen die man beim Ultraschall nicht sieht. Falls ein Herd vorhanden sein sollte wird der entfernt.) Anscheinend sind die Chancen dann schwanger zu werden ganz gut - ach und mein Männe darf zum Spermiogramm :-p
Soweit dazu - bist also nicht alleine und ich drück uns ganz fest die Daumen dass es ganz bald klappt - damit das doofe Hibbeln endlich ein ende hat!!

Alles Liebe
Alex

Beitrag von lexi-74 01.03.11 - 13:27 Uhr

Ich wünsch euch auch alles Liebe, daß es bald klappt...

Dann sind wir ja ungefähr gleich lange am Üben #winke

Vielleicht klappt´s ja dann auch gleichzeitig. Vielleicht im nächsten ZK #huepf

Fühl dich #liebdrueck

Beitrag von steff2309 01.03.11 - 19:48 Uhr

Komisch, wenn ich mir deine Zyklusblätter so anschaue, find ich nicht, dass die irgendwie komisch aussehen... na wenn du keinen Eisprung hast, weiß ich es auch nicht :-)

Beitrag von monsterbrownie 02.03.11 - 10:19 Uhr

Ich verstehe das auch nicht. Wie begründet denn dein Frauenarzt, dass du keinen Eisprung gehabt haben sollst?

Viele Grüße!