5+5ssw hilfe 4sst positiv aber doc sieht nur schleimhaut

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von goldfee001 01.03.11 - 12:52 Uhr

hallo an alle !

also schwanger bin ich , das weiß ich ;-)
aber wie das ist hier die frage , also ich komme dann mal zur meiner geschichte :

hatte am 21.01 meine blutung , in der regel hab ich einen zyklus von 29-32 tage ....soweit so gut !

hatte am 23.02 einen sstest gemacht weil ich mir sicher war das meine blutung schon längst hätte positiv sein müssen , der test war positiv !

am 25.02 machte ich vorsichtshalber noch einen und er war natürlich auch positiv ,aber zum vergleich zum ersten ( der sehr blass war ) war bei dem 2 richtig deutlich die 2 line zu sehen !

gesten hatte ich dann endlich einen termin beim arzt .....und da fängt jetzt mein leiden an !!!
rein rechnerisch müsste ich gestern in der 5+4 ssw sein und dachte mir ja eigenlich müsste wie bei meinen anderen ss was zur sehen sein ....pustekuchen !
frauenarzt schallt und findet nix ausser einer mittelaufgebauten schleimhaut #heul

er sagte vllt hat sich ja mein zyklus verschoben ....um ca. ne woche und nahm mir blut ab für hcg und gelbkörperhormonwerte zu messen ....
die werte bekomme ich heute so um 18uhr rum !

so dann habe ich gestern noch 2 tests gemacht , 1 wurde beim fa gemacht um sicher zu stellen ob ich auch echt schwanger bin #kratz #augen und den 2 machte ich zuhause der war von clearblue digital mit wochen anzeige .....positiv 1-2 wochen schwanger ....#schock
das geht doch garnicht nur 1-2 wochen da ich doch schon am 23.02 positiv getestet hab ..oder ?? so früh zeigt doch kein test positiv wenn man zurück rechnet laut ergebniss von dem ersten test und dem von clearblue ....????? ich bin hilflos

dann kommt noch hinzu das mein mann und ich zwischen dem 12und 19 .02 sex hatten , dann passt das doch garnicht mehr #heul

also entweder ist es echt noch zur früh oder ich hab eine eileiterschwangerschaft oder bekomme eine fehlgeburt laut fa.

bitte helft mir und sagt wies bei euch war , kann ich noch hoffen ????
ich weiß keiner kann mir sagen was los ist aber erfahrungen kann man ja sammeln bevor man verrückt wird :-p

ach ja nächster fa besuch ist am 08.03 ...das ist viel zu lange #schwitz #heul

danke schon mal für eure antworten

Beitrag von kati543 01.03.11 - 12:57 Uhr

Eigentlich ist die Wahrscheinlichkeit in der 6. SSW nichts zu sehen, ziemlich groß. Meinen Großen hat man das erste mal in der 8. SSW gesehen (also als Fruchthülle ohne Inhalt). In der 9. SSW war dann das Herz zu sehen,.

Beitrag von goldfee001 01.03.11 - 12:59 Uhr

bei mir sieht er aber nur eine aufgebauteschleimhaut und die soll auch nicht so dolle ausschaun , fh sieht man noch garnicht :-(

Beitrag von lina-26 01.03.11 - 13:01 Uhr

Dazu kann ich nur sagen: Viel zu früh beim Arzt gewesen!

Auch wenns schwer fällt!
Mein FÄ hat mir erst einen Termin gegeben , da war ich schon in der 9 SSW!

Fand ich auch erst doof, aber im Nachhinein bin ich echt dankbar, weil mir das was Du gerade erlebts ersparrt geblieben ist.

Viel Glück#klee

Beitrag von victorias 01.03.11 - 13:01 Uhr

Also ich hatte in der 5 Woche auch nur eine eine aufgebaute Schleimhaut...man hat sonst nichts gesehen!!! und bei meiner 1.SS war es auch so!

LG Victoria 16SSW

Beitrag von victorias 01.03.11 - 13:03 Uhr

p.s.: habe auch in der 7.Woche erst das erste mal was gesehen =)

LG nochmal und keine ANgst wird schon alles klappen
Victoria + Bauchzwergi

Beitrag von goldfee001 01.03.11 - 13:07 Uhr

danke für deinen mut :-) aber mir macht die ganze rechnung angst und das das alles nicht hinkommt #schmoll diese ungewissheit ist doch quall für eine frau :-p

Beitrag von uvd 01.03.11 - 13:02 Uhr

was soll man denn so früh schon sehen?
ein 3-kg-kind? :-)

am besten gar nicht erst vor der 12. woche zum arzt rennen.
schafft mehr verunsicherung und panik. völlig unnötig

genieß doch einfach deine schwangeschaft.
das kind wächst schon, keine sorge.
und in ein paar wochen ist es groß genug zum anschauen.

Beitrag von goldfee001 01.03.11 - 13:06 Uhr

das problem ist nur das ich 2003 schon eine eileiterschwangerschaft hatte , das heiß es ist vorsicht geboten , würde ich auch nur bis zu 9ssw warten , könnte mein eileiter schon kurz vor dem platzen sein und dann est er hinüber !
ich würde gerne warten aber fa ist da anderer meinung und vorsicht ist immer besser wie nachsicht ...;-)

Beitrag von victorias 01.03.11 - 13:06 Uhr

Also zum Arzt würd ich schon gehen auf alle Fälle - schon allein weil man normalerweise in jeder SS Folsäure Tabletten bekommt die wichtig sind für die SS und das Baby.
Ich habe schon vor der SS Tabletten genommen und bekomme jetzt zusätzlich seit der 12. Woche noch Magnesium! und von der 5. bis 13Woche habe ich noch Duphostan bekommen!

Beitrag von goldfee001 01.03.11 - 13:09 Uhr

#protapletten hab ich komischerweise schon mitbekommen ....und das umsonst ( musste das bei meinem ersten fa imer bezahlen) :-D
ich hoffe nur das alles gut wird drück mir die

Beitrag von uvd 01.03.11 - 13:10 Uhr

lass das zeug weg, ist nur geldmacherei:

"Unnötig und teuer - vom Geschäft mit der Schwangerschaft"

Filmlink
http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1095140/Das+Gesch%C3%A4ft+mit+der+Schwangerschaft#/beitrag/video/1095140/Das-Geschaeft-mit-der-Schwangerschaft

Textlink
http://www.zdf.de/ZDFde/download/0,6753,7016983,00.pdf

Zitat:
O-Ton Dr. Anke Weißenborn, Ernährungswissenschaftlerin
Bundesinstitut für Risikobewertung:
Bei diesen Lebensmitteln ist es für Verbraucher manchmal
nicht einfach zu sehen, dass da eben auch nochmal
zusätzliche Mengen an Vitaminen und Mineralstoffen drin
sind. Und die Kombination, der Verzehr von diesen
Lebensmitteln und einem Produkt, oder auch zwei Produkten
von Nahrungsergänzungsmitteln, kann natürlich zu
Zufuhrmengen führen, die dann eventuell nicht mehr sicher
sind.

Neueste Studien bestätigen das. Es besteht die Gefahr, dass Babys von gut ernährten Frauen, die bis in das letzte Drittel der Schwangerschaft Tabletten einnehmen, einem drei
Mal höheren Risiko einer Frühgeburt - vor der 37.
Schwangerschaftswoche - ausgesetzt (sind)


--------

Folsäure:

"Folsäure - Entzaubertes Allheilmittel"
http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/mahlzeit/835181/

"Folsäure in später Schwangerschaft erhöht Asthma-Risiko fürs Kind"
http://www.n-tv.de/wissen/gesundheit/Erhoehtes-Asthma-Risiko-fuers-Kind-article575686.html

--------

Magnesium:

man braucht in der schwangerschaft überhaupt nichts zusätzliches einzunehmen, weder eisen noch magnesium noch sonstwas. es sei denn, man hätte einen nachgewiesenen mangel.

magnesium kann keine vorzeitigen wehen aufhalten. es kann höchstens bei wadenkrämpfen linderung verschaffen. wer keine wadenkrämpfe hat, braucht auch kein magnesium zu nehmen.


also bitte wirklich nur bei nachgewiesenem mangel nehmen, sonst weglassen und ausgewogen und gesund ernähren!

durchfall/übelkeit ist ein anzeichen von magnesiumüberdosierung, dann bitte unbedingt weniger nehmen!

die angebliche wehenhemmende wirkung ist leider ein weitverbreiteter irrglaube.


gebärmutterkontraktionen sind erwünscht und sinnvoll. die gebärmutter beginnt ca. ab der schwangerschaftsmitte mit ihren "übungen" (siehe http://www.focus.de/gesundheit/baby/schwangerschaft/40wochen/die-25-woche_aid_27432.html). der bauch wird daher ca. ab der 20. SSW regelmäßig hart. das sind sog. braxton-hicks-kontraktionen, die die gebärmutter auf die geburt vorbereiten und trainieren.
bis zur 30. SSW gelten bis zu 3 kontraktionen pro stunde als normal, ab der 30. SSW bis zu 5 kontraktionen pro stunde (http://www.stuedeli.net/reto/medizin/kdb/content/gyni/CTG_Mischler/CTG.html)
so wie niemand untrainiert einen marathon laufen kann, kann die gebärmutter auch nicht untrainiert eine geburt bewältigen.
das training zu unterdrücken ist weder sinnvoll noch gut.

echte vorzeitige wehen, die eine frühgeburt bewirken würden, werden meistens durch infektionen verursacht. diese lassen sich mit antibiotika und wehenhemmenden substanzen = tokolyse, wie z.b. gynipral hemmen, aber nicht durch magnesium.

magnesium macht wirklich nur sinn, wenn man aufgrund eines magnesiummangels an wadenkrämpfen leidet.

http://www.stud.uni-goettingen.de/~s093673/magnesium.html

http://www.praxis-breitenberger.de/mb_pdf/Schwangerschaft+Saeugling.pdf



hier ist noch eine umfangreiche studie über die auswirkung erhöhter magnesiumgabe bei zu erwartender frühgeburt:

http://www.students.informatik.uni-luebeck.de/zhb/ediss199.pdf

untersucht wurden frühgeborene und ihre mütter.
die kinder, deren mütter hohe magnesiumkonzentrationen im blut hatten, litten wesentlich häufiger an hirnblutungen als kinder, deren mütter niedrige magnesiumkonzentrationen im blut hatten.

vom umgang mit vorzeitigen wehen:
http://www.deutschehebammenzeitschrift.de/dhz/leseprobe/vorzeitige_wehen

rückruf der zulassung:
http://www.bfarm.de/nn_1160684/SharedDocs/Publikationen/DE/Pharmakovigilanz/stufenplverf/magnesium__schreiben,templateId=raw,property=publicationFile.pdf/magnesium_schreiben.pdf

AMWF-Leitlinien:
http://www.uni-duesseldorf.de/AWMF/ll/015-025.htm#kap13

Beitrag von lacura 01.03.11 - 13:10 Uhr

hallo,

wieso soll das denn nich passen mit dem #sex....? Wenn du normalerweise einen zyklus von 29-31 Tagen hast dann dürfte dein ES ja auch nicht wie bei einem 28 Tage Zyklus an ZT. 13-14 gewesen sein, sondern später.

Dann wiederum passt 5+4 ssw auch nicht ;-). 5+4 SSW ist nach einem 28 Tage Zyklus berechnet.

Ein verspäteter ES und eine evtl. verspätete Einnistung können den Entwicklungsstand auch schon um 1-2 Wochen nach hinten verschieben.

Ich denke du musst dir da noch gar keine Sorgen machen. Warte erstmal deine HCG werte ab und sollten die unter 1500-2500 sein, dann kann man im normal Fall eh noch nix sehen auf dem US.

Manchmal ist das nur eine Sache von 1-2 Tagen bis man was sieht.

Hier kannst du mal deine Daten eingeben ;-)

http://www.wunschkinder.net/interaktiv/schwangerschaftskalender/index.php?neu=x&tag=21&monat=01&jahr=11&ab=lt&zyklus=3

LG und viel #klee

Beitrag von lucas2009 01.03.11 - 13:12 Uhr

Huhu,
also nichts von dem was du sagst muss stimmen.
Wichtig ist, das man die HCG-Werte innerhalb von zwei Tagen kontrolliert um zu sehen, ob sie sich verdopplen. Daraus kann man schon mal sehen ob eine SS intakt ist oder nicht. Das heißt du müsstest nochmal zur Blutkontrolle und zwar morgen.
Die spanne der HCG-Werte in der 6.SSW liegt bei 850 bis 20800.
Da man erst bei einem HCG-Wert von ca. 1000 etwas im US sieht, kann es also sein das man noch keine FH sieht.
Und dann gibt es eben nich Schwnagerschaften die auch einfach einbischen hinter her hängen, sich aber eben trotzdem wieter entwickeln, die werden dann oft einfach zurück datiert und gut.
Also dein FA sollte erstmal kontrollieren ob sich dein HCG verdoppelt bevor er solche Aussagen trifft, mit einem Wert kann man gar nichts anfangen.

LG und viel Glück!

Beitrag von lucky7even 01.03.11 - 13:48 Uhr

bei mri hat man in beiden intakten ss um die zeit nie was gesehen immer erst 7 woche und bei dieser sogar erst 9te weil das baby ganz weit oben eingenistet ist.

mach dir noch keinen kopf, lass den hcg kontrollieren und wenn du schmerzen bekommen solltest, heftig und einseitig, dann ab ins kh, ansonten pos denken!