Hunderasse "Kooikerhondje" - hat den jemand?

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von sanrina 01.03.11 - 13:05 Uhr

Hallo!

Ich interessiere mich für diese Rasse:

http://www.google.de/imgres?imgurl=http://www.kooikerhund.de/images/startseite.jpg&imgrefurl=http://www.kooikerhund.de/&usg=__kV2k3mC_atqKKWtVEvq_BdP39Uw=&h=343&w=500&sz=33&hl=de&start=4&zoom=1&itbs=1&tbnid=L4Aichy0lliGHM:&tbnh=89&tbnw=130&prev=/images%3Fq%3Dkooikerhondje%26hl%3Dde%26gbv%3D2%26tbs%3Disch:1&ei=7uBsTdC1E5SDswbAgqW8BQ

Ich habe mich auch schon im Internet schlaugemacht, aber möchte mal von jemandem persönlich wissen, wie sich diese Rasse in der Familie so macht, was es für charakterliche Unterschiede gibt und wie der Alltag so aussieht.

Danke und LG

Beitrag von redrose123 01.03.11 - 13:09 Uhr

http://www.kooikerhondje-ev.de/html/steckbrief.html

Kenn ich so nicht persönlich, aber ich hoffe dir schreibt nochjemand der einen solchen Hund hat. Ich lese grade es ist ein Jagdhund, und muss sagen ich würde als Person die nicht Jagen geht, mich informieren wie dei Hunde sonst gefördert werden können. Unsere Jagdhunde sind nur nach der nachsuche etc. kaputt#schwitz

Beitrag von risala 01.03.11 - 13:37 Uhr

Hi,

die Kooikerhondje sind nicht mit Terriern, Pointern, retrievern, etc zu vergleichen.

Ist das Kooikerhondje ein Jagdhund?

Ja und nein!!! Ursprünglich wurde das Kooikerhondje gezüchtet

a) zum Anlocken der Enten,
b) zum Jagen von Ratten, Mäusen und Maulwürfen,
c) und um den Entenkooi zu bewachen

Wir haben uns auch mal dafür interessiert bzw. sie sind immer noch auf unser Liste der möglichen Rassen, ABER sie sind in Deutschland (fast) nicht zu bekommen.

Wäre für uns kein großes Problem, da wir bis NL nur 2-4h Fahrt haben und auch dort einen kaufen könnten.

Wir finden, es sind tolle Hunde!

Gruß
Kim

Beitrag von redrose123 01.03.11 - 13:46 Uhr

Ah ok :-D Man lernt nie aus hier.....

Beitrag von sanrina 01.03.11 - 17:27 Uhr

Sie gehören eher zu den Apportierhunden - zumindest hab ich das bisher immer gelesen...
Wegen dem Aussehen habe ich diese Rasse nicht nur ausgesucht, spielt aber natürlich auch eine wichtige Rolle.
Ich habe in dem ersten Artikel, den ich in der Hand hatte, gelesen, dass es ein prima Familienhund ist, der nicht bellfreudig und sehr kinderlieb ist.
Da ich vor habe Hundesport zu machen, dürfte der "Rest" also kein Problem sein ;-)
Das Tolle ist, dass in 30 km Entfernung einige Züchter sind #freu

Beitrag von sanrina 01.03.11 - 17:29 Uhr

Hm, dass es auch ein Jagdhund ist, habe ich bisher nirgendwo gelesen #kratz - naja, ein Dackel ist auch ein Jagdhund ;-)

Beitrag von ella173 01.03.11 - 14:33 Uhr

hi

kann dir nichts zu der rasse sagen aber sind wirklich sehr schön die hunde.

mir wären sie zu klein aber sind optisch echt schöne tiere

#winke

Beitrag von sanrina 01.03.11 - 17:31 Uhr

Normalerweise fängt bei mir ein Hund auch erst ab dem Knie an ;-), aber da wir eine 3jährige Tochter haben und ich ein nicht so sehr großes Auto, sollte er nicht ganz so groß sein.
Zu unserem Leben passt eher ein etwas kleinerer, da man den leichter überall hin mitnehmen kann.

Beitrag von summerangel 01.03.11 - 15:58 Uhr

Hallo,
ich hatte einen Koikken in meiner Welpengruppe. Eigentlich "relativ" leicht handzuhaben, aber wie bei eigentlich allen Hunden, muss man hier unbedingt am Ball bleiben und vorallem konspequent. Sie wollen (geistig) beschäftigt sein. Leider haben diese Besitzer den Hund nur wegen dem Aussehen geholt und da hat der Hund halt sein Ding alleine durchgezogen, allerdings absolut nicht aggressiv (sondern eben die Halter vollkommen ignoriert!)
Koikken haben ein tolles, super weiches Fell.
ach ja, die Halter waren aus den Niederlanden und hatten da auch den Hund her.

Beitrag von hebigabi 01.03.11 - 15:59 Uhr

http://www.kromfohrlaender.de/

Schau mal ganz links- das ist ein Teil wie er aussehen könnte- ich hätte damals einen in rauhhaarig haben wollen, aber er hat keinen Jagdtrieb und ich habe einen JJäger als Mann und nun einen jagdlich ausgebildeten Golden Retriever.

Der Kromfohrländer ist leicht erziehbar, kinder-und familienfreundlich und hat keinen Jagdtrieb.

LG

Gabi

Beitrag von sanrina 01.03.11 - 17:34 Uhr

Die Rasse wurde mir schon mal empfohlen, aber ich mag keine rauhhaarigen Hunde!
Der inke ist aber super, nur muss man erstmal einen Züchter finden, der diese Fellart züchtet!

Beitrag von moeriee 02.03.11 - 20:23 Uhr

Oh, diese Rasse hatte ich damals auch in die engere Auswahl gezogen! Aber so richtig massig Züchter gibt's hier in Deutschland ja nicht... Zumindest habe ich kaum welche gefunden... Sehr, sehr schöne Hunde! #verliebt

Beitrag von ciara_78 01.03.11 - 19:18 Uhr

Hallo

So einen haben wir hier im Dorf. Unser Hund (Malinois) und Luca haben immer mega viel Spass miteinander. Die Halter sind mit ihm in die Hundeschule, machen ein bisschen Begleithund und noch ein bisschen Mantrailing. Zur Jagd wird dieser Hund nicht eingesetzt.

Ich persönlich würde ihn als stinknormalen Hund bezeichnen. Konsequent musst du mit so ziemlich allen Hunden sein und bei allem kommt es darauf an, was du daraus machst.

Egal was für einen Hund du dir aussuchst, suche dir eine gute Welpen- und Junghundschule und zwar eine, wo man die Hunde nicht nur spielen lässt!! Am besten sollte sie vielleicht einem kynologischen Verein angehören.

LG, Ciara

Beitrag von sanrina 01.03.11 - 21:13 Uhr

Danke für den Tipp, da werde ich drauf achten!

Beitrag von dinamaus 01.03.11 - 21:05 Uhr

Hallo,
Ich selber habe keine Kooiker, aber meine Agitrainerin hat sich letztes Jahr einen zugelegt. Der Züchter kam sogar aus Deutschland, aus Bad Orb um genau zu sein...
Ich erlebe Ihn auf dem Platz immer als freundlichen aufgeschlossenen Hund, aber aber auch gern arbeitet. Aber, wie gesagt Ich kenn Ihn nur vom Platz...

Wenn Du willst geb Ich Dir mal die Adresse seiner HP..

Liebe Grüße

Beitrag von sanrina 01.03.11 - 21:14 Uhr

Ja das wäre gut. Bad Orb ist nicht so weit von uns aus ... ca. 45 Minuten.

Beitrag von dinamaus 01.03.11 - 21:19 Uhr

Du hast Post ;)

Beitrag von nickel76 01.03.11 - 22:39 Uhr

Hi,
ich kenne zwei bei uns im Hundeverein.
Beide sind sehr sportlich und werden gut gefördert (mehrmals die Woche, verschiedene Sportarten). Sie sind beide gut zufrieden.
Ich würde sagen, dass es sich um freundliche, leistungsbereite Hunde handelt. Beide haben "Charakter", beide sind bei der Arbeit schnell ungeduldig und fordern dann sehr deutlich , d.h. sie bellen sehr eindringlich ;-)
Als reine Haushunde würde ich sie nicht empfehlen, es sei denn man ist sehr ambitioniert und hat Spaß daran ausführlich in der Freizeit mit ihnen zu arbeiten :-)
LG
P.S: Und es dürfte eigentlich kein Problem sein, den Kromforländer mit dem passenden Fell zu bekommen.

Beitrag von sanrina 02.03.11 - 16:15 Uhr

Hm, man bekommt im Netz wirklich unterschiedliche Informationen zu dieser Rasse - mal ist er als Familienhund wunderbar geeignet, mal ist er ein anspruchsvoller Hund #gruebel
Ich werde mich auf jeden Fall direkt bei einem Züchter erkundigen ...

Und der Kromforländer mit dem glatten Fell - den behalte ich schon mal im Hinterkopf ;-)