Was zieht man Junikindern an?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von sonnenschein060671 01.03.11 - 13:48 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

habe alles Sachen von meinem Großen aufgehoben, aber er war ein Winterkind. Jetzt bin ich ein wenig unsicher, was man einem Junikind anziehen kann. Kommt ja auch aufs Wetter an. Könnte ich noch die Nickistrampler anziehen und die passenden langärmligen Pullis? Bodies sind alle langärmlig. Da würde ich dann kurzärmlige nehmen.

Habt Ihr Ratschläge für mich?

Danke. LG Jule

Beitrag von snowy77 01.03.11 - 13:57 Uhr

Hallo Jule,

also wir hatten ein Julikind - und er war wohl eine kleine Frostbeule. Obwohl draußen so um die 28-30 Grad waren (ich rede hier vorn etwa den ersten 6 Wochen), war es bei uns im Haus max. 23-24 Grad im Wohnzimmer. Da hat unser Sohn immer etwas langärmliges getragen, meist Langarmbody und Strampler drüber. Ich denke, da die Neugeborenen am Anfang ja noch nicht so die Wärme halten können, schadet auch im Juni bei höheren Temperaturen kein Langarmbody oder eben Kurzarmbody und noch ein Langarmshirt drüber. Heb die Sachen lieber auf und so bist Du auf jeden Fall vorbereitet, falls es auch etwas kühler ist.

Teilweise geht man ja in den ersten 2-3 Wochen noch nicht so oft raus und bleibt viel zu Hause, oder?

Nickistrampler hatte ich allerdings keine, die waren alle aus Baumwolle. Aber zwei, drei davon sind sicherlich nicht verkehrt, wenn Du sie eh schon da hast.

LG snowy

Beitrag von saccy 01.03.11 - 14:23 Uhr

es kommt drauf an wie das wetter ist und auch wie sich das kind am wohlsten fühlt.

meine maus ist juni 2005 geboren. ihr habe ich nur einen dünnen kurzen body und eine mütze angezogen. mehr nicht. noch nicht mal eine decke habe ich auf sie gelegt. sie hat sehr schnell geschwitzt. wenn wir unterwegs waren habe ich ein den bezug von einem kopfkissen auf sie gelegt wegen der sonne. habe aber auch immer darauf geachtet das die sonne nicht direkt auf sie schien.

von meiner freundin der kleine ist 1 jahr später im juni geboren. sie hat ihm einen langen body, eine mütze und eine dünne hose oder strumpfhose angezogen.

das wichtigste ist aber die mütze. die muss sein, egal wie warm oder kalt es ist.

Beitrag von pinklady666 01.03.11 - 15:37 Uhr

Hallo Jule

Marie ist im Juni 2007 geboren und hatte sowohl kurze Sachen, als auch Nickistrampler und Langarmboddys an. Es kam wirklich immer sehr aufs Wetter an. Wir hatten zum Glück von Lang über kurz, warm und luftig alles an Kleidung da.

Liebe Grüße

Bianca mit Marie Danielle (*21.06.2007) und Felix (ET 22.06.2011)

Beitrag von germany 01.03.11 - 21:02 Uhr

Hallo,

mach es so: Zieh das Kind immer so an, wie du dich selbst anziehen würdest.

Bei einem Baby musst du nur bedenken, dass es im Kiwa eventuell ein deckchen braucht, weil es ja nur liegt und dadurch eher friert.

Meiner kam im juli und hatte beinahe nur Bodys an (Kurzärmlig). In allem anderen hätte er sich tod geschwitzt und er lag echt nur im kiwa oder auf einer Decke im Schatten.

Zur Not, Zwiebellook. Damit kann man nix verkehrt machen. Ausziehen kann man immer was.


Achso, unterwegs hatte ich immer lange Sachen, dünnes Deckchen und ein Jäckchen mit, falls es doch mal kühler wurde. Manchmal ist man ja länger weg und kann das vorher nicht so einschätzen.



lG germany