Wassereinlagerungen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jas82 01.03.11 - 14:31 Uhr

Hallo,
ich habe seit ca. 3 Wochen vermehrt Wassereinlagerungen. Wem geht es auch so? Kann man da was machen?
Ich bin jetzt in der 28ssw und seh schon jetzt aus wie ein Brummer.#schmoll

Vielleicht geht es ja jemand ähnlich.

LG jas

Beitrag von bophut 01.03.11 - 14:41 Uhr

Hallo,

Akkupunktur ist recht hilfreich und auch das Tragen von Kompressionsstrümpfen. Diese sind sogar heute schon ganz schön. Mir hat beides geholfen. Die Strümpfe trage ich zwar nicht täglich, aber dennoch verstärkt im Job, da ich im Büro recht häufig sitze.
Ansonsten kann auch eine erhöhte Konzentration von Salz in der Nahrung helfen, denn dies bindet Wasser. Darüber hinaus sollte man auch viel trinken.

Gutes Gelingen!

Beitrag von jas82 01.03.11 - 14:43 Uhr

Hallo,

danke für die Tipps. Werd dann wohl mal meine Hebamme anrufen, die macht auch Akkupunktur.
Bekommt man Kompressionsstrümpfe in der Apotheke?

LG jas

Beitrag von specki1009 01.03.11 - 14:42 Uhr

Hallo,
ich hatte das in der ersten Schwangerschaft ab ca. 30.Woche und warte eigentlich jetzt auch drauf. Meine Hebamme bietet Akkupunktur an und ich trinke derzeit erstmal nur 2-3 mal am Tag den Schwangerschftstee wobei wohl auch nix gegen 1-2 Tassen Brennesseltee spricht.

Als ich in der ersten SS viel Wasser hatte bin ich einmal die Woche Schwimmen gegangen, versuchte mich regelmäßig zu bewegen und bißchen mehr Salz zu mir zu nehmen und öfter Füße hochzulegen.

Sollte es bei dir schlimm werden kannst du dir glaub ich auch Stützstrümpfe verschreiben lassen! Frag am besten mal bei deiner Ärztin oder Hebamme nach.

LG
Carolin

Beitrag von emily.und.trine 01.03.11 - 15:14 Uhr

hallo,
ich bin 15ssw und gestern waren meine beine und mein knöchel doppelt so dick wie sonst! meine hebamme meint es ist wasser :-( jetzt schon...
naja ich trage eh immer stützstrümpfe (gestern nicht) die helfen super! die kannst du dir von FA verschreiben lassen.
alles gute

Beitrag von daisy-muc 01.03.11 - 21:47 Uhr

Moin,

hab seit der 32. SSW damit zu tun, schlimmerweise auch in den Händen, nervt ohne Ende.

Hier meine Tipps:

- Brennesselblätter und Birkenblätter 1:1 mischen lassen in der Apotheke und 1-2 Kannen über den Tag verteilt trinken (Tipp meiner Hebi)

- Stützstrümpfe oder Stützstrumpfhose helfen gegen Elefantenbeine

- Akkupunktur

- Homöopathie (z.B. Apis Mellifica einmalig 6 Globulis C30 und dann wenn nötig C6 weiternehmen, einmal am Tag 6 Glibulis)

- ganz ganz viel trinken

- richtig viel Salz essen (früher sagte man kein Salz essen, aber das gilt inzwischen als überholt)


Und Beine hoch, Beine hoch, Beine hoch :-)

Alles Gute
Daisy
38. SSW