Frage zu Spucktüchern ...

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von mai75 01.03.11 - 15:21 Uhr

Hallo Ihr Lieben,
ich habe mir kürzlich bei Baby-Walz ein Viererpack Mullwindeln als Spucktücher mitgenommen. Nun habe ich sie gewaschen und gebügelt und bin über die Qualität dieser Dinger echt verwundert: Für Eur 7,99 - also Eur 2,00 pro Stück habe ich echt mehr erwartet ! Vor allem sind sie so dünn, dass die bestimmt nicht lange heil bleiben und vor allem doch sofort durchnässen, wenn der Zwerg mal im Bett oder Kinderwagen spuckt, oder?
Überlege nun, ob man nicht etwas anderes als Spucktuch verwenden kann. Wie wäre es z.B. mit Geschirrhandtüchern? Die gibt es auch in schönen Farben, sie sind saugfähig, ich kann sie heiß waschen und sie sind schön dünn, so dass der Kopf nicht höher liegt. Zudem bekommt man die neu ja schon für 50 Cent das Stück. Was meint Ihr - ist das eine Alternative bzw. habt Ihr noch andere / bessere Ideen?
Danke für Eure Antworten.
Maike

Beitrag von blackpanther32 01.03.11 - 15:29 Uhr

...ich hab meine damals bei KIK geholt da gibts glaub 3erPack für ...puh jedenfalls unter 5 Euro.

Oder auf dem Babybasar, aber da haben manche auch Vorstellungen was sie für gebrauchte Tücher verlangen #kratz

Beitrag von maari 01.03.11 - 15:32 Uhr

Hi,

ich habe mir letztens für diesen Zweck Molton-Tücher 40x40 mitgenommen, eben gerade weil mir die Mullwinden so dünn erschienen. Aber die Idee mit den Geschirrtüchern klingt gut - v.a. weil ich noch Unmengen davon herumliegen habe... ;-) Meine Schwiegermutter verschenkt die nämlich so gerne. Wenn hier also keine schwerwiegenden Gründe dagegen genannte werden, weiß ich jetzt wie ich die zweckentfremden kann. Danke!

LG Maari (24. SSW)

Beitrag von aliane 01.03.11 - 16:06 Uhr

Hi,

bei C&A gibt es auch Spucktücher für wenig Geld.

Spucktücher können ruhig einwenig dünner sein als Geschirrtücher.
Diese sind weicher als Geschirrtücher und das Baby spucht nicht in so großen Mengen, das man bessere Saugfähigkeit braucht.

Meine Schwester hatte über 15 Stück zum Anfang. Das brauchte sie auch meinte sie. Denn die Muttermilch fängt ziemlich bald an zu riehen und daher sollte das Spucktuch besser bald in die Waschmaschiene und ein Neues her.

Also Qualität ist hier nicht so wichtig. Hauptsache weich genug für die Babyhaut.

Gruß, Aliane

Beitrag von dazz 01.03.11 - 16:15 Uhr

Natuerlich kannst du auch Geschirrtuecher nehmen ;-)

... wir sind die ganze Babyzeit mit 4 Spucktuechern ausgekommen - Zum Glueck ;-)

LG
dazz

Beitrag von hael 01.03.11 - 18:28 Uhr

ich habe meine Mullwindeln 6-Pack bei Babybutt gekauft, sind unifarbig, gibt's keine andere dort, die unifarbig sind. Auf alle Fälle war ich bei der Lieferung sehr enttäuscht von der Qualität, aber nach dem waschen und trocknen im Trockner und anschließenden bügeln sind sie weich geworden. Ich glaube, nach jeder Wäsche werden sie sicherlich besser, wobei ich die nie wieder im Trockner machen werde, weil mir das anschließenden notwendigen bügeln zu viel arbeit ist. Ich muss aber sagen, dass der 3-Pack, der ich bei IKEA gekauft habe, irgendwie eine bessere Qualität hat. Darüber hinaus habe ich auch Moltontücher bei Babybutt gekauft. Sie sind schön weich. Vielleicht wären Moltontücher was für dich?

Beitrag von sam80 01.03.11 - 18:52 Uhr

Ich hatte beim Großen die dünnen Tücher. Die leben sogar heute noch. Wurde auch zum Schnuffeltuch und er brauchte es über die Augen zum Schlafen.

Für Floh hab ich bei Zeeman zugeschlagen. 3Stck in schönen Farben für 4€. Die Qualität ist wesentlich dicker und halten bestimmt mehr aus. Freu mich schon auf den Hardcore-Test ^^

LG
sam80 mit Fröschi (4) und Floh (fast 32.SSW)

Beitrag von kati543 01.03.11 - 20:51 Uhr

Wir haben die Mullwindeln von KiK und Woolworth. Die haben beide Kinder überlebt. Beide Jungs von mir sind sog. "Speikinder" gewesen. Wir nehmen die Windeln auch heute noch, wenn die Kinder krank sind und daher sich erbrechen müssen. Wir haben ca. 30 Stück. Manchmal reichen sie nicht und dann müssen unsere alten Wickelunterlagen (Handtücher) herhalten. Also sofort durchnässen tun sie eigentlich nicht. Man läßt die ja auch nicht einlagig liegen. Ich würde eher sagen, dass ein Geschirrtuch schneller durch ist. Aber das kannst du ja ausprobieren.

Beitrag von connyk2 01.03.11 - 21:06 Uhr

Es gibt auch preiswerte Mulltücher beim gelb-blauem schwedischen Möbelhaus. 3 Tücher 80x80 4,49 €
Diese sind etwas fester gewebt.

http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/00129908

Beitrag von alexm1988 01.03.11 - 21:31 Uhr

ich nehm für meinen zwerg so kleine frotee-gästehandtücher (ca 40X40cm ) die hab ich stapelweise von meiner schwimu geschenkt bekommen und die sind als spucktücher echt super

LG jes mit Pascal Maurice, 15 wochen

Beitrag von wunschmami-bina 02.03.11 - 11:17 Uhr

Ich habe die im selbigen möbelhaus gekauft... die sind einfach nur toll!!

allerdings wohnen wir an der gränze und ich habe sie in der heerlener filiale dür 2.5O€ bekommen ^^

Beitrag von nsd 02.03.11 - 08:29 Uhr

Hi!
Wir haben einen Pack bunte Spucktücher beim Babyone geholt gehabt (4er Pack) und die sind gut (finde sie aber nicht mehr). Die anderen sind auch dünner. Wenn ich sie unter den Kopf im Bett legen, dann habe ich das Tuch sowieso doppelt. Im KiWa hatte ich immer Molton. Wenn du wirklkich was zum aufsaugen brauchst, dann nimm Moltontücher. Es ist echt faszinierend wieviel die aufsagen können. Ich habe sie auf dem Wickeltisch und Fiona pinkelt gerne, wenn die Windel weg ist. Die Saugen echt klasse. Fiona spuckt im Bett sehr selten und im KiWa hat sie noch nie gespuckt. Sie spukt am liebsten auf dem Wickeltisch und im Wohnzimmer auf der Couch. Meistens sind es kleinere Ladungen. Da sind diese Spucktücher in Ordnung zum Wegwischen.