Nachbarskatze kommt in unsere Wohnung, kann man das verhindern?

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von olivia2008 01.03.11 - 15:22 Uhr

Hallo,

wir haben einen 8 Monate alten Kater, der seit seiner Kastration vor 2 Monaten Freigänger ist.

Die Nachbarn haben eine Katze, bereits jahrelang, die auch Freigängerin ist. Die scheint ihr Revier ums Haus ganz schön zu verteidigen, denn so manches Mal erwische ich sie, wie sie draußen unserem Kater anfaucht, auf ihn los stürmt und teilweise leicht blutige Kratzer im Gesicht- und Halsbereich verursacht. #schock

Das ist schon schlimm genug. Aber seit Kurzem kommt diese Katze auch noch in unsere Wohnung und meint, auch dort aggressiv sein zu müssen. Sie ist extrem scheu, aber in unbeobachteten Momenten macht sich die überfressene Katze (sie ist ziemlich dick) an unser Katzenfutter und streitet auch hier mit unserem Kater. Sobald man sie erwischt, flitzt sie nach draußen.

Wäre es eine friedliche katze, wäre sie hier immer herzlich willkommen. Aber dieses aggressive Tier soll unseren tierischen Mitbewohner (zumindest in unseren 4 Wänden) in Ruhe lassen.

Habt ihr eine Idee, was man tun könnte?

Danke

Beitrag von maxundich 01.03.11 - 15:38 Uhr

Hallo, hallo,

benutzt ihr eine Katzenklappe und ist euer Kater gechippt?

Es gibt Modelle, die nur gechippte eigene Katzen hereinlassen. Das wäre eine einfache Lösung für das Problem.

Ansonsten hilft wohl nur, die Türen und Fenster nie offen stehen zu lassen.

Viele Grüße
maxundich

Beitrag von simone_2403 01.03.11 - 15:42 Uhr

Hallo

http://www.zooplus.de/shop/katzen/balkon_garten/katzenklappe_und_einbautuer/mikrochip_katzenklappe/136978

Hat meine SchwiMa. Bei ihr war auch ständig Nachbarskatze zu Gast und wollte sich durchfuttern #schein

Jetzt is Ruhe :-p und es kommt nur Twiggy rein ;-)

#winke

Beitrag von krokolady 01.03.11 - 17:20 Uhr

Wasserbomben direkt neben sie werfen - sofern ihr Fliesen habt :-)
Klappt aber auch prima auf der Terasse *g*

Oder halt mit ner ordentlichen Wasserspritze auf sie zielen sobald sie es auch nur wagt in die Nähe eurer Haus bzw. Terassentür zu kommen......

Oder einfach der gute alte eimer mit kaltem Wasser.....

Also nicht so das ihr sie verletzt oder ihr weh tut, sondern nur so das sie echt klitschnass wird......

Beitrag von olivia2008 02.03.11 - 06:10 Uhr

Danke für eure Tipps.

Die Idee mit der Katzenklappe ist gut (momentan steht das Fenster auf), aber leider macht unser Vermieter (obwohl er selbst Katzenliebhaber ist) uns einen Strich durch die Rechnung. Für den Fall, dass wir ausziehen und der Nachmieter keine Katze hat. Schade.

Die Idee mit dem Wasser hatten wir auch. Leider schreckt das nur für den Moment ab, nicht für die Dauer. Zumindest bis jetzt #augen Ganz schön hartnäckig diese Katze.

Beitrag von icywater 02.03.11 - 14:13 Uhr

man kann solch eine katzenklappe auch in ein brett bzw. plexiglasscheibe einbauen und diese konstruktion vor das offene fenster stellen...so könnt ihr bei einem umzug immer die klappe mitnehem und müsst sie nirgendwo fest einbauen...