Wer hat schon mal seinen FA gewechselt?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von poochy83 01.03.11 - 15:46 Uhr

Hallo,
bin zur Zeit am Überlegen, meine Frauenärztin zu wechseln. War von Beginn an nicht sehr begeistert von ihr. Sie wirkt sehr unpersönlich und man fühlt sich manchmal nicht wahrgenommen. Oft hatte ich den Eindruck, daß sie das alles schnell hinter sich bringen will. Auch ihr Team wirkt manchmal sehr unfreundlich. Zahlendreher im ET sind auch schon vorgekommen, manchmal scheint es, daß sie nur körperlich anwesend ist.
Da ich gestern wieder mal ein unschönes Erlebnis hatte (sollte den Zuckertest bezahlen, obwohl meine Krankenkasse das zahlt) und weniger freundlich behandelt wurde, denke ich jetzt wieder mal über einen Wechsel nach. Selbst der Mitarbeiter der Krankenkasse, bei dem ich heute war, riet mir über einen Wechsel nachzudenken. Da er solche Methoden (Kassenleistung als Privatleistung abzurechnen) nicht kennt. Ich habe jetzt nämlich die Rennerei, da es nicht so einfach ist, diese Leistung bezahlt zu bekommen, weil es privat abgerechnet wurde. Irgendwie ist das das I-Tüpfelchen!

Meine Frage: Wie hoch ist der Aufwand, den Arzt zu wechseln. Muss ich mir meine Akten selber holen, schickt die alte Ärztin diese zum neuen Arzt? Soll ich noch bleiben, schließlich bin ich schon in der 27. SSW. Was habt ihr für Erfahrungen gesammelt?

Beitrag von meandco 01.03.11 - 15:50 Uhr

hmmm ... ich hab schon früher gewecheslt, 18. ssw ...

den bericht von der letzten untersuchung (kh wegen sturzblutung inkl aufenthalt) hatte ich dabei, ansonsten den mupa. dann kamen noch zusatzuntersuchungen beim spezialisten die der gleich direkt an den neuen fa geschickt hat ....

mitgebracht hab ich so nix, nachgefordert wurde meines wissens auch nix (was denn auch, er hat so wenig getan wie möglich #aerger)

mit der kk war leicht in meinem fall, bin da auch grade umgezogen. also fa-wechsel wegen umzug. ansonsten müssen die während des quartals einen grund angeben ...

lg
me

Beitrag von kia-timbo 01.03.11 - 15:50 Uhr

WECHSELN!!!!!!

Ich habe während meiner 1.SS auch überlegt zu wechseln, habe es nicht getan weil ich so ne Kosten Pauschale für US bezahlt hatte, aber danach bin ich sofort gewechselt!

Der neue Arzt holt sich Deine Akte bzw fordert der die an wenn er glaubt das sei nötig. Du muss nur nen neuen Arzt aussuchen und dort einen Termin machen.

Ich weiß nur nicht ob das dieses Quartal noch geht, was hat der von der KK denn dazu gesagt? Ich habe dann zum Beginn eines neuen Quartals einfach einen Termin beim neuen Arzt gemacht.

Ich bin jetzt sowas von zufrieden!!!!
Ich geh viel lieber zu den Terminen und fühle mich nicht wie Massenware.

Wenn Du einen guten Arzt weißt, oder Dir jemand einen guten sagen kann, dann wechsel!!

LG
Kia

Beitrag von poochy83 01.03.11 - 15:55 Uhr

DAs mit dem Wechsel im Quartal ist nochmal ein guter Hinweis, Danke! Darum werde ich mich mal kümmern! Bei mir ist auch das Problem, daß ich diese Pauschale gezahlt habe,das hindert mich ein wenig daran. Aber vielleicht sollte ich es wirklich tun, ich ärger mich ja sonst nur!

Beitrag von kia-timbo 01.03.11 - 16:04 Uhr

Am 01.04. kannst Du also schon zu einem neuen arzt, vielleicht will der ja gar nichts für US Bilder? Würd mich informieren, viele haben so nen Kostenaufwand für Bilder gar nicht. Oder die wollenn nur ein paar Euro in die Kaffeekasse usw.

Also lieber mal informieren welcher Arzt in der Nähe einen guten Ruf hat und dann dort anrufen und Termin im neuen Quartal machen.

Denke wirst Dich dann besser fühlen!

Beitrag von tioni84 01.03.11 - 16:13 Uhr

Wechseln!!!

Ich habe auch so ca. in der 20 SSW gewechselt. Ich wurde auch nicht für voll genommen. Ich hatte ziemliche gesundheitliche Probleme, die sich mit der Zeit auf die Schwangerschaft auswirkten. Doch davon wollte sie nichts wissen. Ihr geht es nur um die Schwangerschaft an sich.......

Suche dir einen neuen Arzt aus und lass die so schnell es geht einen Termin geben. Es geht auch schon morgen. Musst halt nur die 10 Euro nochmal bezahlen. Da kommste nicht drum rum. Wenn er irgendwas benötigt holt er sich die Akte eigentlich selber vom alten Arzt.

Wünsche dir Glück!

Liebe Grüße
Tioni (38 SSW)

Beitrag von butterfly110 01.03.11 - 16:19 Uhr

hallo!

meines wissens muss man die 10€ nicht nochmal bezahlen, wenn man eine überweisung hat... und man kann sich ja einfach eine blanko holen, oder sich zum hausarzt überweisen lassen.

#winke

Beitrag von tioni84 01.03.11 - 16:23 Uhr

Im Normal-Fall ist das auch richtig. Warst man aber schon wegen der Schwangerschaft im aktuellen Quartal beim Frauenarzt, dann muss bei einem anderen die Gebühr trotzdem wieder zahlen.

So ging es mir und ne Freundin hatte sogar noch mal eine Nachforderung deswegen erhalten.

Aber vielleicht gibt es da auch wieder unterschiede. #schwitz

Beitrag von sweety2010 01.03.11 - 16:22 Uhr

Ich selbst wechsel meinen FA...habe am 15.03. Termin...
Hatte meine KK gefragt, ob das mitten im Quartal ginge. Und ja es geht...allerdings muss ich nochmal 10 Euro zahlen, da ich keine Überweisung habe #kratz
Das wird dann bei dir genauso sein...aber frag vorher einfach nochmal bei der KK nach

Wie es mit den Unterlagen aussieht, weiß ich nicht! Vielleicht wird sich der neue Arzt/Ärztin diese zukommen lassen.
Da mein SS-Verlauf bisher komplikationslos war bzw. ist und wird es nicht viel geben...
Auch das kann man erfragen beim neuen Arzt

Ich selber hatte auch drüber nachgedacht, die letzten Wochen bei dem alten FA zu bleiben...weil man zu faul ist, nen Arzt zu suchen etc. Aber mein Mann meinte, er geht zu keiner Untersuchung mehr mit, sollte ich dort noch bleiben. Da haben wir die Hebamme gefragt und sie gab ein paar Namen preis, wo man sich gut aufgehoben fühlen kann.

LG und viel Glück bei dem/ der neuen Arzt/Ärztin

Sweety2010 mit Madame inside 25.SSW


Beitrag von blackpanther32 01.03.11 - 16:26 Uhr

....wieso hast den MA von der KK net gleich nach nem anderen FA gefragt?

Und wenn die 10 Eu schon bezahlt hast, dann brauchst das doch net zweimal machen?? Ich zahl das bei meiner FA und krieg dann ne Überweisung zum HA und der kann doch dann theoret. wieder an nen anderen FA überweisen oder geht das nicht???
Und wenn schwanger bist brauchst normal die 10 Eu garnicht zahlen, es wird dann halt nur das notwendigste gemacht, aber ich denke bis zum nächsten Quartal wird das schon gehn.
Und wenn dort besser aufgehoben bist lohnen sie sich allemal ;-)

Beitrag von fallingstar19 01.03.11 - 16:34 Uhr

Hallo,

ich habe auch gewechsel, auch aus den selben Gründen wie du, könnte die gleiche Praxis sein ;-).
Wurde unter anderem ständig angemeckert, zb Blutdruck, hatte auch zum "Beweis" dass ich zur Zeit keinen hohen Blutdruck habe, ein Langzeitmessung machen lassen beim Internisten, und alles war ok. Messe auch zu Hause und auch ganz normale Werte, sah die Praxis nicht so..haben so getan als hätten sie die Unterlagen vom Internisten nicht ...hatte ich aber persönlich abgegeben und wollte ich dann auch wieder haben. Nach langen diskutieren bekam ich die dann auch wieder #aerger.

Naja und da war es mir zuviel, hab mich nur noch verrückt gemacht, wegen Blutdruck, wegen Blutungen...war bei denen immer alles schlimm und meine Schuld...solle mir BV geben lassen, dann hätte ich die Probleme nicht..naja..

Bin jetzt bei meiner alten FÄ, fahre dahin immer 45km, bezahle sie privat, da nur Privatpraxis, aber ich fühl mich wohl und verstanden.
Such mir grad ne Hebi für die Schwangerschaftsvorsorge :-).

Liebe Grüße

Beitrag von gobiam 01.03.11 - 19:25 Uhr

Hallo
Bin ganz einfach zu einem anderen Arzt gegangen - dort wurde ich gefragt, warum ich wechsel und das habe ich auch ganz nüchtern berichtet (oder Hasstriaden über den vorherigen Doc abzuhalten). Logisch hatte ich meinen Pass dabei, aber mehr auch nicht...
Gruß