Ergebnisse von Schilddrüse schlecht (TSH und TPO) - Hashimoto?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von cyberchen 01.03.11 - 15:46 Uhr

Hallo,

ich bin im ersten Clomi-Zyklus, habe vorgestern mit 10.000 IE Predalon den ES ausgelöst.

Beim US am Freitag wurde mir gesagt, dass die Schilddrüse nicht in Ordnung ist und ich dringend zum Hausarzt soll, das untersuchen lassen.

Hier die Werte:

TSH: 3,7 mlU/l (0,4-2,5 mlU/l)
TPO-Antikörper: 187 Iu/ml (> 60 lU/ml)

Habe gegoogelt und festgestellt, dass der TPO-Wert auf Hashimoto hinweist. Was heißt das denn jetzt? Kann ich so überhaupt schwanger werden? Und kann das ein Grund für meine beiden FGs sein?

Bin grad echt geschockt, dass das noch dazu kommt (hab auch ne Blutgerinnungsstörung Faktor II, die erst spät festgestellt wurde)... So'n Mist aber auch :-[

Beitrag von laebu 01.03.11 - 19:39 Uhr

Darf man fragen in welcher Woche du die beiden Fehlgeburten hattest?

Beitrag von cyberchen 02.03.11 - 08:31 Uhr

Hi,

klar darfst Du ;-)

Die erste FG war in der 9. Woche (8+1) und die zweite FG in der 12. Woche (11+6).

Beitrag von carmen_12305 01.03.11 - 19:51 Uhr

Hallo,

ich wollte dir eben über deine VK schreiben, aber das hast du wohl abgestellt. Also dann eben hier. Der TSH-Wert ist viel zu hoch, für den Kiwu sollte er bei 1,0 liegen. Und ja, die Fehlgeburten können durchaus dadurch verursacht worden sein, müssen aber nicht. Ich rate dir zu einem Endokrinologen zu gehen und das dort abklären zu lassen. Solltest du Hashimoto haben, dann bekommst du Schilddrüsenmedikamente und wenn du gut eingestellt bist, dann ist es auch kein Problem schwanger zu werden und zu bleiben. Übrigens haben viele Frauen mit Hashimoto auch eine Blutgerinnungsstörung.

Aber mach dich jetzt nicht verrückt, Hashimoto ist gut behandelbar und steht deinem Kiwu dann auch nicht im Wege. Aber solltest du es wirklich haben, dann darfst du auf keinen Fall Jod (in welcher Form auch immer) zu dir nehmen. Solltest du noch Fragen haben, einfach fragen.

LG Sabine