Selbstgekochte oder Gläschen?????

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von annybunny79 01.03.11 - 15:53 Uhr

Hallo,

Kauft ihr Gläschen oder kocht ihr selber??????
Welche ist besser? Ich würde gerne selber kochen für mein Kleiner.
Hab zufall hier gesehen es gibt Kombinierter Dampfgarer und Mixer von Avent.Habt ihr das auch und seid ihr da zufrieden???

LG anny mit Nick 5 monate seit heute

Beitrag von meandco 01.03.11 - 16:25 Uhr

fragst du das im ernst? würdest du den inhalt der gläser essen?

ich hab mit unserem einbaudampfgarer gekocht für die große und werd es wieder so machen ... hat prima funktioniert - für den nächsten tag hab ich das gemüse immer portionsweise eingefroren ...

lg
me

Beitrag von moeriee 01.03.11 - 19:49 Uhr

"würdest du den inhalt der gläser essen?"

Warum denn nicht?

Beitrag von chrissy2008 01.03.11 - 16:41 Uhr

Hallo,

ich mache beides.
Gemüse mit Kartoffeln geht einfach selbst zu machen. Meist nehm ich eine Portion von meinen Essen zur Seite und pürier es dann.
Ihr Mahlzeiten mit Fleisch bekommt sie aus dem Glas. Ich kaufe nur Bio-Gläschen (z.B. Alnatura aus dem dm-Markt). Ich kaufe z.B. kein Hipp, Alete etc. weil da oftmals noch andere Sachen mit rein gemischt sind.
Ich habe mich vorher bei ein paar Tests belesen.
Sie liebt auch die Gläschen und auch für unterwegs ist es praktischer.

LG
Chrissy + Mäuschen (7 Monate)

Beitrag von bine0485 01.03.11 - 16:45 Uhr

Also ich hab erst selbst gekocht. Wollte Madame aber nicht, Hipp-Möhrchen allerdings hat sie gern gegessen.
Probiers einfach aus, ich hab den Brei z.B. nicht ganz so fein püriert bekommen wie aus dem Gläschen...

Und auch wenn du hier viele Gläschen-Gegner findest: Gläschen bringen dein Kind nicht um!
Und grad am Anfang, wenn die Kleinen eh nur n paar Löffel essen, ist es mit nem Gläschen einfach praktischer!

Jetzt, wo sie mittags gut isst, koche ich auch wieder selbst. Aber für´n Anfang war´s mit den Gläschen wirklich gut!

Beitrag von perserkater 01.03.11 - 17:45 Uhr

Hallo

Wir essen generell keine Konserven, Brei sowieso nicht. Von daher, hier wird nur selbst gekocht.#koch

LG

Beitrag von nana-k 01.03.11 - 17:48 Uhr

Hi,

also ich habe schon ab und an Karotten,Blumenkohl oder Kohlrabi im Dampfgaaraufsatz für den kochtopf gemacht.
also mir hat es sehr gut geschmeckt! man schmeckt richtig schön das gemüse, weil ja nichts durchs kochen ausgeschwemmt wurde.
aber nila ist nicht begeistert von selbstgekochtem.
und ganz ehrlich...in den gläschen ist alles in optimaler form und menge vertreten!
Ich nehme Hipp und kann meiner kleinen das mit ruhigem Gewissen geben!
Wenn ich jeden tag in Bio-Qualität kochen würde, wäre das verdammt teuer! Da greife ich gerne Mittags auf ein Glässchen zurück!
Und ein schlechtes gewissen habe ich dabei nicht!

lG, Nana

Beitrag von schwilis1 01.03.11 - 18:34 Uhr

ich koch selber. er hat aber auch mal hin und wieder ein gläschen bekommen. aber nicht auf einer regelmäßigen Basis. und auch nur slnga bis ich mir kleine einmach gläser gekauft hatte. da hab ich dann was selbst gekocht, heiß eingefüllt und ab in Kühlschrank. also für unterwegs und so.
inzwischen futtert zwerg ja alles :)

so ein dampfgarer pürier irgendwas ist naja unnötig. wenn du einen pürierstab hast, dann reicht das wudnerbar

Beitrag von moeriee 01.03.11 - 19:54 Uhr

Hi Anny! #winke

Wir werden selber kochen, denn unser Kleiner ist leider sehr empfindlich (LI, chronische Obstipation, Neurodermitis :-(). Ich werde mir dazu den BEABA "Babycook" kaufen.

Prinzipiell finde ich aber, dass man durchaus auch mal ein Gläschen geben kann. Warum denn nicht? Ich esse ja auch ab und an Ravioli, mache mir 'ne Dose Thunfisch auf oder koche mit Mais aus der Dose. Von daher...

Liebe Grüße #herzlich

Marie mit #baby-Louis (12 Wochen alt) #verliebt

Beitrag von vifrana58116 01.03.11 - 20:43 Uhr

Hallo,

ich koche fast nur selbst und probiere alle möglichen Rezepte aus dem Baby-Kochbuch aus. Am besten geht Kartoffel-Karotte-Rind oder Kartoffel-Kürbis-Rind. Alles was mit Rind ist, verschlingt sie regelrecht. Neulich hatten wir die Babyvariante von Spaghetti mit Tomatensoße, was ja auch ganz hervorragend ging! Auch Reis mit Gemüse ging super! Ich nehme z.B. das TK-Bio-Kaisergemüse von Aldi.

Obst mache ich auch oft selbst, aber da greifen wir auch oft auf Gläschen zurück. Die Menüs aus dem Glas nimmt sie gaaaanz schlecht. Neulich haben wir bei Kartoffel mit Spinat eine Banane reingedrückt, damit sie uns das abnimmt #augen Wir haben aber i.d.R. 2-3 Gläser in Reserve, falls es mal schnell gehen muss.

Ich koche meist 3 Portionen zum probieren und wenn das gut geht, koche ich 6-7 Portionen und friere das in Babygläsern ein. Geht super.
Meine Maus bekommt nnur, was ich selber auch aufessen würde und das würde ich bei den Menügläschen sicher nicht!

Beitrag von katbjo 01.03.11 - 20:49 Uhr

hallo...

ich mach beides. hauptsächlich koche ich, aber wenns mal schnell gehn muss und unterwegs ist ein gläschen einfacher.
bei einem bund bio-möhren und ein netzt voll bio-kartoffeln und bio gehacktem komme ich auf 22-25 mahlzeiten je ca 190g. diese fülle ich in eine geriertüte und ab ins gefrierfach. ich lass sie grob und nach dem auftauen bearbeite ich es mit dem pürierstab. das ist weder teuer noch zeitraubend. kochen machen wir abends und dies tut es von allein und abfüllen mach ich mit meinem mann zusammen.

lg kathleen

Beitrag von elke92 01.03.11 - 21:06 Uhr

HAllo

die ersten Mahlzeiten habe ich alle selber gekocht....
Große Portionen,in Eiswürfelbehälter vorgefroren u. dann ab in die Gefrierdose. So konnte ich immer die Protionen rausnehmen die ich gebraucht habe.
Ich koche auch jetzt noch viel, habe aber auch Gläschen oder Naturnes. Weil wir mittlerweile viel unterwegs sind. bzw. um auch mal Abwechslung reinzubekommen. Fisch habe ich generell gekauft. Habe auh kein Fleisch gekocht, da hab ich mir die Gläschen Fleisch gekauft, ein Teil rausgenommen, den rREst eingfroren....

Schau mal auf Pampers oder Penaten auf einer der SEite findest du viele REzeptideen. Ich hab sie leider zu spät gefunden....

LG Elke mit Matheo am Don. 10 Monate

Beitrag von aurora-chantal 02.03.11 - 11:44 Uhr

Hallo,

selbst ist die Frau. Ich koche doch für uns auch, warum soll mein Kind dann "Fertigfutter" bekommen?

Ich habe immer größere Mengen gekocht und in Avent Becher eingefrohren. Ging super.

Der Nachteil war natürlich, das mein kleiner Mann z.B im Urlaub auch nie ein Glas gegessen hat, musste dann immer kochen.

LG aurora-chantal mit Sohnemann 17 Monate