@ Mehrfachmamas - Unterscheiden der Schwangerschaften?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von pinklady666 01.03.11 - 16:12 Uhr

Hallo ihr Lieben

Wie haben sich eure Bäuche in den Schwangerschaften denn "entwickelt"?
Meine Große saß sehr hoch, ich hatte nur nach vorne einen riesen Bauch, von hinten sah man kaum dass ich schwanger war.
Nun, beim kleinen ist es ganz anders. Der ist ein richtiger Tiefflieger, heißt der Bauch hängt viel tiefer. Außerdem bin ich nun eher rund als dass es nach vorne geht.
Die Umfänge sind fast identisch. Bei Marie hatte ich in der 24. Woche 96 cm, jetzt sind es 97 cm. Auch das Gewicht variiert nicht viel. Bei Marie waren es in der 24. Woche 67 Kilo, nun sind es 69 Kilo.
Bauch kam bei Marie so um die 14. Woche, ab der 16. Woche wurde ich schon darauf angesprochen. Jetzt, beim Kleinen erst so um die 18 / 19 Woche. Bis zur 20. Woche sah es noch keiner, der es nicht wusste.
Bei Marie hatte ich keine Beschwerden, außer halt zum Schluss etwas Ischiasschmerzen. Bin bis zum Schluss überall hin gewatschelt, ohne Probleme. Kurz vor ET noch den Berg hoch (in der Hoffnung es kämen mal Wehen - Marie brauchte dann aber doch ET +11 und nen Not KS, wäre bestimmt gerne noch länger geblieben)
Nun, beim Kleinen habe ich alles. Seit der 9. Woche Übelkeit und Erbrechen, anfangs viel abgenommen, jetzt schon Ischiasschmerzen. Das Gehen ist beschwerlich und mein Mann meinte gestern, als ich kaum noch von der Couch hochkam "soll ich dir nen Wagenheber besorgen?".
Ich bin sehr gerne schwanger, wünsche mir den Juni auch noch nicht herbei. Trotz der "unannehmlichkeiten" fühle ich mich sehr wohl.
Ach, gespürt habe ich Marie damals so um die 16. Woche das erste Mal, den Kleinen schon seit der 14. Woche.
Aktiv sind beide, wobei der Kleine nochmal nen Tick mehr als Marie damals schon (die hatte nie Ruhe im Popo und auch nun hab ich ne riesen Party im Bauch).
Von Größe und Gewicht hat der Kleine nun etwas aufgeholt. Anfangs war er kleiner und leichter als Marie zur selben Zeit, so ab der 14. Woche waren sie gleichauf und nun ist er etwas größer und schwerer. Mal sehen, was er mal für ein Riesenbaby werden will ;-)
Auch beim Outing unterscheiden sich die Beiden. Marie war ab der 16. Woche eindeutig ein Mädchen. Der Kleine war bis letzten Dienstag ein Mädchen, dann hat er sich aber eindeutig gezeigt (Foto in VK). Dabei war Marie beim US immer sehr "schüchtern", hat immer die Beinchen gepetzt und sich ständig weggedreht. Der Kleine ist ne totale Rampensau :-p, zeigt sich gerne, nur eben das gewisse etwas wollte er erstmal geheim halten.

So, nun erzählt mal von euren Schwangerschaften.

Liebe Grüße

Bianca mit Marie Danielle (*21.06.2007) und Felix (ET 22.06.2011)

Beitrag von blinksternchen 01.03.11 - 18:08 Uhr

Hallo Bianca,
meine 2. SS ist auch komplett anders. Ich hab ja die Theorie, dass es Frauen gibt, die Jungsschwangerschaften gut vertragen und welche die Mädchen-SS gut vertragen, da ich aber noch kein outing hab, ist es nur Theorie.
Der Bauch scheint mir diesmal bisher kleiner zu sein bzw. langsamer zu wachsen. Auch liegt das Kind anders und zeigt sich nicht. Das ctg mag es auch nicht.
Ansonsten gehts mir mieser diesmal, Übelkeit bis zur 18.SSW, ansonsten schnaufe ich wie ne Dampflok, Ischias usw.
VG BL