wie hoch ist euer Stromverbrauch im Haus??

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von traumkinder 01.03.11 - 17:17 Uhr

hallöchen


wir sind von unserer Wohnung mit Stromverbrauch von 1800kWh (2 Erwachsene, 1 Baby) jetzt ins Haus gezogen. Hat zwar weniger Wohnfläche, aber dazu kommt eben Garage/Haushalsräume/Garten - die ja auch alle beleuchtet werden.

Mit welchen Stromverbrauch kann ich denn in etwa rechnen, was denkt ihr!?

Liege ich mit 2500 kWh im Jahr falsch!?


Würde mich über eure Erfahrungen sehr freuen, vielen Dank im Voraus!!

Beste Grüße

traumkinder

Beitrag von tiffysb 01.03.11 - 17:24 Uhr

Hallo Traumkinder,

ich denke, das kann man sehr schlecht beurteilen. Es kommt ja weniger auf die Hausgröße als auf die Geräte an, die man hat. Der eine kocht mit Strom, der andere mit Gas. Der eine hat eine Waschmaschine auf dem neusten Stand, der andere eine alte. Ebenso mit der Spülmaschine. Bei dem einen laufen diese Geräte täglich oder mehrmals täglich, bei dem anderen nur zweimal die Woche.

Dann ist ja noch die Frage, wie das Warmwasser erzeugt wird. Über die Heizung oder mittels Durchlauferhitzer usw.

Wir sind auch zu dritt, leben in einem EFH und haben einen Stromverbrauch von ca. 8500 kw/h im Jahr, wobei bei uns alle Stromfresser schon erneuert sind. Also Waschmaschine, Spülmaschine, Kühlschrank, TV sind alle noch nicht so alt.

Ich wasche halt relativ viel, koche jeden Tag manchmal sogar zweimal, Spülmaschine läuft täglich, Warmwasser wird auch mit Strom erzeugt, Aquarium braucht auch Strom und im Sommer die Poolpumpe. Das läppert sich halt alles so.

Liebe Grüße
Tiffy

Beitrag von traumkinder 01.03.11 - 17:31 Uhr

8500 kWh #schock#schock#schock#schock#schock


soooooooo viel??????????


bewirtschaftet ihr eine Firma???


Wir haben auch zich TV, Waschmasch, Trockner...


aber keinen Pool, Aquarium...



jetzt bin ich geschockt...

Beitrag von tiffysb 01.03.11 - 17:37 Uhr

*lach*

sorry wollte Dich nicht schocken. Meine Tochter geht halt reiten, deswegen wasche ich auch so viel und trockne dementsprechend auch mit dem Trockner. Und das ewige Kochen geht halt auch auf den Stromzähler.

Die Pumpe der Heizung braucht ja auch Strom. Dann haben wir noch einen Pelletofen, der auch Strom braucht.

Wie gesagt, jede Familie ist da anders und halt nur schwer zu vergleichen :-)

Aber ich glaube, den wenigsten Strom braucht man für die Beleuchtung eines Hauses ;-)

Beitrag von tragemama 01.03.11 - 19:14 Uhr

Wir brauchen auch 6.000 - allerdings mit Firma (Bürobetrieb)

Beitrag von sonne_1975 01.03.11 - 21:25 Uhr

Es wird sich nicht viel ändern, Garage und Haushaltsräume brauchen doch nur Licht, wenn ihr da seid, also vernachlässigbar.

Aber die Heizung wird Strom verbrauchen und die Umwälz- und Zirkulationspumpen. So ca. 400 kWh im Jahr könnt ihr schon rechnen, wenn die Pumpen sparsam eingestellt sind. Wenn nicht, kann um einiges mehr kommen.

Früher habt ihr es über die Heizkosten bezahlt.

2500 kWh werden also in etwa hinkommen, aber wie gesagt, schaut, wie die beiden Pumpen eingestellt sind (Umwälzpumpe auf welcher Stufe und Zirkulationspumpe wie häufig, sie soll keine 24 Stunden am Tag durchlaufen, es sind Stromfresser).

Wir haben zu zweit (beide Vollzeit) in einer Wohnung ca. 1400 kWh verbraucht, zu dritt im 2-Fam-Haus (also nur unsere Wohnung, ohne Heizung) ca. 1800-1900. Letztes Jahr waren wir zu viert und ich mit Baby zu Hause, also jeden Tag kochen usw, und wir haben 1960 kWh verbraucht. Dazu Trockner usw.

Die Heizung verbraucht etwa 400 kWh bei uns, zusätzlich.

LG Alla

Beitrag von traumkinder 02.03.11 - 08:34 Uhr

von einer Umwälz- und Zirkulationspumpe habe ich noch nix gehört im Zusammenhang mit unserem Haus #schein


Strom für die Heizung zahlen wir extra, da Nachtspeicher. Somit dürfte das ja nicht mit rein fallen, oder!?


#kratz der Vermieter müsste mir das ja mit der Pumpe sagen können oder??

Beitrag von sonne_1975 02.03.11 - 09:36 Uhr

Bei den Nachtspeicheröfen kenne ich mich nicht aus. Wenn da kein Warmwasser in die Heizkörper kommt, dann gibt es die Umwälzpumpe nicht. Zirkulationspumpe bringt das warme Wasser zum Wasserhahn. Sie soll keine 24 Stunden am Tag laufen, weil sie viel Strom verbraucht.

Beitrag von traumkinder 02.03.11 - 09:58 Uhr

warmwasser bekommen wir über den beuler!?

Beitrag von sonne_1975 02.03.11 - 10:45 Uhr

Dann benötigt der Boiler ja Strom oder? Oder läuft es über die Nachtspeicherheizung? Ich kenne mich da wirklich nicht aus, denke aber, dass es bei dir dann entfällt.