weiß net weiter

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von besen2610 01.03.11 - 18:01 Uhr

Hallo ich bin neu hir erst mal bin 21 jahre und bin mit meinem mann jetzt 6 jahre zusammen und 1 jahr verheiratet und wir haben einen sohn der ist 2 und halb und eine tochter die jetzt 2 monate ist und zwar habe ich folgenes problem ,mein mann kommt von der arbeit und verschwindet entweder direkt im keller oder jetzt baut er gerade ein carport für sein auto was er glaube ich mehr liebt wie uns will ich mich aber nicht fest legen allso er hat kaum noch zeit für seine familie ich versuche schon als kompromisse zu finden wie zb das er wenigstens wochenende bei uns bleibt nur dann ist das problem das er einfach keine ruh am po po hat und hir nur rum rennt und meint ihm wer langweilig bevor unsere tochter da war hat er wenigstens noch mit unserem sohn gespielt das macht er jetzt auch kaum noch habe schon so oft mit ihm geredet aber das endet immer wieder im streit und das will ich nicht ich muss sagen er hatte nie eine familie da er im heim aufgewacksen ist aber dann denke ich mir ist mann doch eigentlich erst recht mehr für seine familie da oder seh ich das falsch ???????

kann mir da jemand tipps geben wie ich es hin bekomme das er wieder mehr zeit hat ????? den ich vermiss ihn total und sonst haben wir auch nie probleme gehabt !!!!! #contra#heul meint ihr ich mache was falsch und verlange zu viel ????

Beitrag von augenkrebs 01.03.11 - 18:03 Uhr

BITTE mit Punkt Komma und Absatz schreiben!
Bekommt man ja Augenkrebs beim lesen

Beitrag von klammerbeutel 01.03.11 - 22:26 Uhr

Gieb dier Doch ainfach Mahl Mühe beihm Leesen #herzlich

Beitrag von der-dude 02.03.11 - 10:27 Uhr

#rofl#pro

Beitrag von ayshe 02.03.11 - 11:27 Uhr

Wozu?
Der oder die hat doch bald Augenkrebs und dann hat sich urbia auch erledigt und wir müssen das Gejammer über die Schreibweisen endlich nicht mehr lesen ;-)

Beitrag von Huhuhuh 01.03.11 - 18:07 Uhr

Mein Tipp:

Erwachsen werden!

Ihr seid so jung zusammen gekommen. Eure Jugend habt ihr mit "Familie" verbracht. In dem Alter machen die meisten Party, motzen ihre Autos auf etc.. Das holt dein Mann; oder macht dein Mann jetzt. Selbst Schuld, wenn man sich so früh für Kinder entscheidet.

Beitrag von .roter.kussmund 01.03.11 - 18:35 Uhr

er ist mit dem "nestbau" beschäftigt. freue dich doch, wenn er etwas sinnvolles macht oder wäre es dir lieber, wenn er sich tgl. mit kumpels trifft?
und was die hummeln im hintern betreffen.. das kannst du ihm nicht abgewöhnen.. manche leute sind etwas rast- und ruhelos.
wenns warm ist, könnt ihr euch alle vor dem haus und im garten beschäftigen, dann seid ihr wieder zusammen. :-)

Beitrag von no-monk 01.03.11 - 20:03 Uhr

Was hat er am Popo? #kratz

Beitrag von ayshe 01.03.11 - 20:06 Uhr

Wahrscheinlich Hummeln im Hintern.


Eine französische Freundin sagte einmal zu mir, daß ihr etwas fürchterlich auf die Uhr ginge und daß jemand das Fenster ins Haus fallen ließ ;-)

Süß war das.:-)

Beitrag von no-monk 01.03.11 - 20:11 Uhr

Hummeln im Hintern kenne ich!
Das kann einem echt auf die Uhr gehen. ;-)

Beitrag von ayshe 01.03.11 - 20:16 Uhr

##
keine ruh am po po
##
Vllt meint sie das.

Kann ja echt sein, daß sie nicht deutsch als Muttersprache hat, da sind solche Sprüche, die ja eigentlich sinnlos sind und sehr landesspziell, auch echt schwer.

Es regnet Hunde und Katzen finde ich immer noch eigenartig.


Ja, das mit der Uhr war echt gut, und sie wußte nicht, warum wir alle lachen mußten, außerdem sah sie nicht ein, warum es unbedingt ein Wecker sein soll, wo das ja auch eine Uhr ist.

Beitrag von stubi 01.03.11 - 20:53 Uhr

Bei uns heißt das auch nicht Wecker, sondern Zeiger.

Also der/die/das geht mir auf den Zeiger.

Beitrag von .roter.kussmund 01.03.11 - 21:04 Uhr

- auf den zeiger gehen
- auf den wecker fallen

Beitrag von ayshe 02.03.11 - 11:23 Uhr

Der geht mir auf den Wecker oder auch Zeiger/die Nerven, ist hier beides gängig, aber eben nicht "Uhr".

Beitrag von professor_hastig 02.03.11 - 10:33 Uhr

warum gibt es auf Urbia immer wieder so astreine Beispiele für den Zusammenhang zwischen früher (Mehrfach-)Mutterschaft und minimaler bzw. nicht vorhandener Bildung?!!

Im Heim aufgewacksen #heul#heul#putz#gruebel#hicks

Beitrag von barebottom 02.03.11 - 11:12 Uhr

#kratz ....antworten hier alle auf diesen Thread nur in schwarz?? #schein

Ihr seid wirklich noch richtig jung.
Also net alles auf die Goldwaage legen, Menschen ändern sich mit der Zeit, werden reifer.... normalerweise....!

LG#blume