Kann Jod bei Schilddrüsenfehlfunktion schaden?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von kyoto123 01.03.11 - 18:23 Uhr

Hallo ihr lieben!

Noch eine komische Frage von mir :)
Nehme seit etwas über einem Monat ein Folsäure+Jod+Eisen Präparat. (vorbeugend)

Weiss, dass ich früher eine Schilddrüsenunterfunktion hatte (wegen zu kleiner Schilddrüse) beim letzte Test ( vor zwei Jahren) waren die Werte allerdings normal.

Es ist wohl gut möglich, dass mein Zyklus dadurch ein wenig verrückt spielt. Kann das zusätzlich mit den Tabletten aufgenommene Jod schaden? Oder höchstens die Werte stabilisieren?
Ich denke ich gehe auf jeden Fall so bald wie möglich zum Arzt deswegen...
Aber vielleicht kennt sich einer von euch schon aus damit?

DANKE!!

Beitrag von -flauschi- 01.03.11 - 18:56 Uhr

Hi,

also wenn man eine Unterfunktion hat, darf man kein Jod nehmen.

LG Doreen ( m. SD-Unterfunktion ) :-D

Beitrag von kyoto123 01.03.11 - 20:18 Uhr

Ohjeh..., danke für den Hinweis...
Dann liegt es wahrscheinlich daran, dass die zwei letzten Zyklen verrückt spielen :)

Beitrag von milka86 01.03.11 - 21:02 Uhr

Hallo!!

Ich habe auch ne Unterfunktion und nehme L-Tyroxin 100, da ich aber kein Hasimoto habe darf ich Jod nehmen. HAbe das extra mit Hausarzt besprochen. Würde an deiner Stelle fragen!!

GRuß Milka