Frage wegen Unterhaltung (per Facebook) mit dem Ex

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von der.maulwurf 01.03.11 - 19:13 Uhr

Hallo.

Habe da mal eine Frage.
Also ich war mit 16 mal mit einem Jungen zusammen, der damals meine richtige erste Große Liebe war. Damals ist allerdings nicht mehr gelaufen wie Knutschen, fummeln, und das so genannte "Petting";-) Aber zum eigentlichen Akt kam es nie. Ich bin dann weg gezogen-er hat Schluss gemacht.Trotzdem hatten wir über 3Jahre immer wieder Kontakt. Haben uns eigentlich nie ganz aus den Augen verlogen. Naja Internet machts möglich;-) Nach diesen 3ahren haben wir uns dann EINMAL getroffen, er blieb übernacht ,und es kam zu einem One-Night-Stand. Seit dem hab ich ihn nie wieder gesehen, weil ich danach in einer neuen Beziehung war.

Jetzt bin ich seit über 4Jahren verheiratet, und hab ihn in meiner Facebookliste schon eine ganze Weile. Er wird immer ein besonderer Mensch in meinem Leben sein, da er ja wie gesagt meine erste Große Liebe war. Er bedeutet mir einfach noch was, aber halt nur Freundschaftlich. Ich bin sehr froh, das wir wenigstens übers Internet noch Kontakt haben, weil ichs schon sehr schade fände, wenn das irgendwann komplett aufhört.

Allerdings habe ich jetzt das Problem, das meinem Mann das gar nicht gefällt. Es ging in unseren Unterhaltungen halt einmal um diesen One-Night-Stand, und ausgerechnet das hat mein Mann dann gesehen, und gelesen. Und ist natürlich sauer gewesen. Aber nicht ich bin da drauf zu sprechen gekommen, sondern mein Ex. Ich fand da nix schlimmes dabei, weil ich das sehr locker nehme, und da ganz normal drüber reden kann.
Ich finde das absolut nicht schlimm. Es war damals eine schöne Zeit, wir haben uns nach der Trennung (damals mit 16) vertragen, und nach dem einen mal, auch. Wir sind eigentlich Freunde kann man sagen.

Wie findet ihr das? Ist es okay, mit dem Ex über so was zu reden?
Oder würdet ihr auch sauer reagieren?

Gruß Mauli

Beitrag von armyofme 01.03.11 - 19:23 Uhr

Nein. Es ist so etwas wie ein Geschenk, wenn du in der Lage bist, mit deinem Ex über eure Beziehung zu reden. Dein Mann scheint eifersüchtig zu sein. Sich Sorgen zu machen. Das meint, er vertraut dir vielleicht nicht ganz. Oder sieht sich selbst nicht in der sicheren Situation, dein Mann zu sein.
Du hast mit deinem Ex etwas, das dein Mann nicht mit dir teilt. So doof das klingt, aber das zu wissen, fällt einigen Menschen schwer.

Ich wäre nicht sauer. Als Ehemann, der sieht, dass die Frau an meiner Seite mit ihrem Ex von ganz früher (habe jetzt nicht nachgesehen, wie alt du bist) kommuniziert.

Und ich als Frau sage dir: Das sind die besten Freundschaften geworden bei mir. Die aus einer beendeten Beziehung hervorgingen. :-)

Beitrag von schnee-weisschen 01.03.11 - 19:25 Uhr

Ich wäre sauer.
Wenn es um Sex geht, kann von ner normalen Unterhaltung ja wohl nicht mehr die Rede sein.
Und da in Erinnerungen zu "schwelgen, finde ich befremdlich, wenn man anderweitig liiert ist.
Auch, wenn die Sache nicht von Dir ausging.

Beitrag von no-monk 01.03.11 - 19:44 Uhr

Ich sehe keinen Sinn darin mit einer EX über einen One Night Stand zu reden, wenn ich ( als Mann ) nicht versuchen würde dort anzuknüpfen, oder mal abzuchecken, was läuft.
Andererseits könnte ich auch nicht unbedingt nachvollziehen, wieso in diesem Falle meine Frau mit ihrem Ex über irgendso eine dämliche Community über einen vergangenen ONS plaudert.

Die Welt ist nicht voll mit hyper toleranten Menschen.
Ich wär nicht sauer, aber würde mich fragen, wieso das unbedingt Thema sein muss.

Beitrag von mitti8 01.03.11 - 20:18 Uhr

Hallo Mauli :-),

ich finde es schön, dass du so eine Freundschaft hast. Ich habe auch noch sehr viel Kontakt über Facebook mit einem Exfreund, mit dem ich 4 Jahre zusammen war. Wir reden auch manchmal über unsere vergangene Beziehung, aber über Sex haben wir in den ganzen Jahren, in denen wir nun schon getrennt sind, nie gesprochen. Würde ich auch nicht, weil ich das nicht für angebracht halte. Auch er hat noch nie davon angefangen. Aber vielleicht ist das Ansichtssache.

Die Reaktion deines Freundes kann ich auch etwas verstehen. Ich möchte nämlich keine Bettgeschichten über meinen Partner hören. Freundschaften zu Exfreundinnen oder so stören mich jedoch überhaupt nicht.

Lg,
mitti

Beitrag von charlet-101 01.03.11 - 20:18 Uhr



hallöchen,
wollt auch mal meinen SENF dazugeben ;-)

mein ex hatte auch über internet versucht mit mir über "alte bettgeschichten" zu "klönen.."!!

fand ich sehr unpassend und bin dem gespräch auch ausgewichen. hab ihn schluss endlich auch aus meinen "listen" entfernt weil ich in einer beziehung bin und ich nun wirklich nicht vor hatte meinem partner ein komisches gefühl zu vermitteln. schliesslich kann er ja auch meine e-mail, nachrichten etc einsehen. und das vertrauen, fand ich, wäre ja nur unnötig in "mitleidenschaft" gezogen worden und hätte ihn evtl sehr verletzt.
mein ex ist ja schliesslich nicht ohne grund mein ex.. und meine neue liebe muss ja nicht so´n käse ausbaden.. freundschaft hin oder her..

für mich ist es eben vergangenheit und wenn man sich mit dem ex noch versteht ist das eine tolle sache aber ich rede lieber mit meinem freund über unser "sexleben" denn das passiert in der gegenwart und zukunft...


andersherum wäre ich auch sauer wenn mein freund mit seiner ex über sex sprechen würde.. so intimm sollten die zwei auf keinen fall mehr werden... !!!... und ich empfände das als respektlos oder noch nicht "abgeharkt"!

soviel zu meinem SENF..

glg

Beitrag von lagefrau78 01.03.11 - 21:27 Uhr

Lieber Maulwurf,

erstmal vorweg: ich finde es auch ganz großartig und beneidenswert, dass noch ein so guter Kontakt zu Deiner ersten großen Liebe besteht! Dass man dann hin und wieder über alte Zeiten spricht, ist doch völlig klar. Und dieser ONS spielt ja nun eine herausragende Rolle - wenn ich Dich richtig verstehe, war es der einzige Sex, den Ihr jemals hattet, oder?

Natürlich kann man es befremdlich finden, wenn der Partner mit dem Ex das Liebesleben wieder aufwärmt und sei es nur in Unterhaltungen und ohne eindeutige Absichten. Aber weißt Du bzw. weiß Dein Mann, was man da tun kann...?

Jetzt kommt wieder das, was ich in diesen Fällen immer rate: NIEMALS die Post/Mails/SMS etc. vom anderen lesen! Das macht nur Ärger! Wenn man nicht weiß, was man mit den gewonnenen Erkenntnissen anfangen soll bzw. wenn man weiß, dass man zu Schlaflosigkeit wg. Eifersucht neigt: Finger weg vom Mail-Kontakt des Partners!
Dieser Rat gilt jetzt mehr so Deinem Mann. Ich finde nicht, dass man deswegen eifersüchtig sein muss. Soviel Vertrauen darf man haben.

Konkret auf Deine Fragen heißt das: Ich wäre nicht sauer, würde diese Nachrichten aber lieber nicht lesen wollen. #zitter
Und ja, darüber darf man mit dem Ex reden.

Beste Grüße.

Beitrag von nowayway 01.03.11 - 21:34 Uhr

Kontakt zum Ex zu haben ist eine Sache aber mit ihm über so intime Sachen zu reden während man mit jemand anderem verheiratet finde ich auch nicht in richtig. Allgemein wäre es mir sehr unangenehm wenn mein partner mit Exfreundinnen über die damile Beziehungen reden würde...

Beitrag von xbienchenx 02.03.11 - 08:37 Uhr

Mein Mann wäre auch sauer, genau wie ich auch. So etwas ist aber Ansichtssache, das kann man nicht verallgemeinern. Jeder Mensch fühlt und denkt anders. Aber verstehen kann ich deinen Mann. Und denke mir halt auch, was muss man über das vergangene reden? Es ist vorbei! Vorallem über sex zu reden, finde ich unangemessen.

Beitrag von coffeefreak 02.03.11 - 08:46 Uhr

Hallo!

hmm also ich kann deine sicht verstehen aber auch die deines mannes.

aus deiner sicht läuft da halt zwischen dir und deiner jugendliebe nichts mehr als eine sehr gute freundschaft, was auch super ist. ich war auch mit einem kollegen zusammen für einige zeit, davor waren wir einfach gute freunde doch nach unserer beziehung sind wir beste freunde. es gibt dem ganzen iwie einen ganz anderen aspekt und man ist auf eine art näher zusammengewachsen, auch wenn man nicht mehr in einer beziehung ist. solche freundschaften nach beziehungen sind sehr selten und daher finde ich es toll, dass du so eine hast.
also eben, aus deiner sicht ist es halt nichts weiters als freundschaft und da ists für dich auch oke über den ONS zu reden.

aber für deinen mann ist das schon etwas anders. seine frau redet da mit ihrem ex über einen ONS. überleg mal, wie würdest du dich fühlen, wenn es umgekehrt wäre?
wenn er plötzlich mit seiner jugendflamme im facebook anfängt über deren Sexerlebnisse zu erzählen?
würdest du nicht etwas eifersüchtig sein?

ich finde die reaktion deines mannes vollkommen nachvollziehbar und würde dir raten, dich bei ihm zu entschuldigen und zu schauen, dass solche gespräche über ONS und ähnlichem mit deiner jugendliebe nicht mehr vorkommen.

liebe grüsse
coffeefreak

Beitrag von simone_2403 02.03.11 - 10:40 Uhr

Moin

Auch Männer dürfen sich die "Frechheit" herrausnehmen und Eifersüchtig sein.

Eine Vergangenheit hat jeder,es kommt nur darauf an wie ich diese "zelebriere" sie sollte nicht Bestandteil meines Hier und Jetzt sein.

Es ist Ok mit dem Ex zu reden,vorallem dann wenn er die erste große Liebe war.Details allerdings sollte man dabei auslassen,denn die können den Menschen der jetzt in meinem Leben ist,verletzen.

#winke

Beitrag von seelenspiegel 02.03.11 - 11:29 Uhr

Warum sollte man wegen etwas aus dem vergangenen Leben des Partners/in sauer reagieren? Das was war hat doch den Menschen geprägt den man JETZT vor sich hat.

Aber ich kann solche unbegründeten Eifersuchtsszenen eh nicht nachvollziehen.

Zudem sollte man immer und über alles reden können ohne dass gleich jemand die beleidigte Leberwurst spielt und "sauer" wird.