Baby 3 monate alt und bronchitis HILFE!!!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von tatti20 01.03.11 - 19:20 Uhr

Hallo,
mein sohn 14 wochen alt ist nur noch am weinen :(
er hat eine leichte bronchitis, hustet aber nicht viel.
Fieber hat er auch keins.
Aber irgendwie mag er nicht so wirklich essen! Er hat hunger, aber sobald er ein paar mal gezogen hat fängt er an zu schreien, dann schläft er voller erschöpfung ein und wacht auf weil er ja hunger hat, aber wenn er trinkt dann weint er... was hat er denn? und wie kann ich ihm helfen?

danke für eure antworten

Beitrag von cado 01.03.11 - 19:49 Uhr

hallo,

vielleicht hat dein sohn halsschmerzen. wenns wehtut beim schlucken verweigern die kleinen oft die brust. wenn du das gefühl hast, dass er starke schmerzen hat, würde ich vielleicht auch ohne fieber mal ein paracetamolzäpfchen geben.
oder hat er eine verstopfte nase und kann deswegen nicht richtig trinken? da hilft es, wenn du vor dem stillen ein bißchen kochsalzlösung in die nase gibst und im kältesten zimmer der wohnung stillst. lässt die schleimhäute abschwellen und er kann beim trinken wieder besser luft holen.

du warst ja sicher schon beim arzt. wenn er aber noch länger nicht trinken mag, würde ich auf jeden fall nochmal hingehen.

LG und gute besserung,
cado

Beitrag von ladyalia77 01.03.11 - 19:52 Uhr

Hallo,
warst du beim Arzt? Wenn Nein, geh bitte ganz schnell, denn bei meiner Großen (8Wochen alt) war es genauso, am Schreien vor Hunger, kurz Trinken dann einschlafen vor totaler Erschöpfung, dann wieder Schreien...ging eine ganze Nacht, dann sind wir zum ärztlichen Notdienst - ergebnis: RS Virus , Sauerstoffsättigung bei 80 %, deshalb die Erschöpfung, sie hat keine Luft bekommen, konnte nicht trinken etc. Sie hatte kaum Husten, Kein Fieber!!!!!! Ein bißchen Schnupfen nur aber innnerhalb ein paar Stunden ging die Sauerstoffsättigung runter, Hat man halt nur am Trinkverhalten gemerkt udn dann als sie nackig war an den
Einziehungen am Bauch. Atmet dein Kind normal?Hat es Einziehungen am Bauch. Stillst du? Im Krankenhaus konnte sie auch weiterhin 2 tgae nicht an der Brust trinken, weil es zu Anstrengend war, an der Flasche ging es aber (zusätzlich Infusion und Sauerstoff). nach 3 Tagen ging auch das Stillen wieder und nach 4 tgane war schon die Entlassung :-)

Also bitte, schau, ob er richtig atmet oder Einziehungen am Bauch hat. Hat er eie normale Hautfarbe? Lippen normal etc. Will hier absolut keien Angst mache aber das Erlebnis mit unserer Maus hat mich sehr geprägt udn will alle auf diesen Scheiß Virus aufmerksam machen. Wenn dir irgendwas komisch vorkommt, fahr lieber noch heute abend in die Kinderklinik!!! Bei RSV zählen manchmal Minuten. Ansonsten wenn alles außer dem trinken normal ist, spätestens morgen früh zum Kinderarzt!

ABER es kann auch einfach ein harmloser Infekt sein und er mega mega müde!!!!!deshalb beobachte ihn gut.

Alles Liebe udn berichte mal, wie es im morgen geht!
Janine

Beitrag von suny22 01.03.11 - 21:33 Uhr

Ich muss Janine da Recht geben....

Wir hatten bei Jannis genau die gleichen Symptome. Der Kinderarzt meinte Bronchitis (weil nur wenig Husten, aber kein Fieber), gab uns Antibiotika und das wars. In den darauffolgenden 4 Tagen hat er immer weniger getrunken, sein Urin wurde immer weniger. Er hatte ständig geweint vor Hunger, aber nur noch 30-40 ml getrunken (mit 9 Wochen).

Ja und dann bekam er ganz plötzlich hohes Fieber, was auch nach 2 Stunden trotz Zäpfchen nicht runterging. Er sah immer kränker aus. Fazit: wir sind sofort ins Krankenhaus - RSV-Virus und sofort Sauerstoffgabe, Tropf, Magensonde - Intensivstation. Wir mussten ihn 8 Tage auf der ITS lassen. Er wurde beatmet und ernährt - es war Horror. Mittlerweile gehts ihm wieder gut, aber wir hätten keinen Tag länger warten dürfen.

Fahrt in die Klinik - die machen nen Test obs der fiese RS-Virus ist und können schnell helfen.

LG Susi mit Jannis (11 Wo.) und Lesly (3,5 Jahre)

Beitrag von tatti20 02.03.11 - 12:03 Uhr

Vielen Dank für eure Antworten...
Ich bin gestern noch in die Klinik gefahren und er hat einen geröteten hals, schnupfen hat er auch bisschen, sauerstoffsättigung lag bei 100 Prozent. Nichts ernstes, jetzt trinkt er auch wieder besser :)

Beitrag von ladyalia77 02.03.11 - 17:23 Uhr

Puhhh, Glück gehabt! Das freut mich sehr!!!!!! Lieber einmal zuviel als wenn es dann zu spät! GUTE BESSERUNG dem Kleinen!


lg
Janine