Das bisschen Haushalt...

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von cathy82 01.03.11 - 19:43 Uhr

Hallo ihr Lieben.

Hab heut großen Haushaltstag gehabt und da musste ich über einige Dinge nachdenken.

Mich würde es mal interessieren, was ihr wann und wie oft sauber macht, wie oft ihr Handtücher und Co. wechselt, usw.

Hier mal meine Auflistung;-)

Bad alle 3-4 Tage (Toilette und Waschbecken natürlich täglich)
Küche täglich Arbeitsflächen
Staubwischen 1-2 x wöchentlich
Fegen täglich
Staubsaugen 1-2 x wöchentlich

Fenster je nach Bedarf (wohnen nicht direkt an der Straße, aber überall Felder, daher im Sommer öfter - vielleicht alle 6 Wochen)

Tischdecke wechseln alle 2 Wochen oder bei Verschmutzung
Handtücher immer am Wochenende
Bettwäsche im Winter ca alle 4 Wochen, im Sommer spätestens nach 2 Wochen (letzten Sommer bestimmt alle 3 Tage, hatten nachts 27 Grad im Schlafzimmer #schwitz)

Geschirrtücher alle 3 Tage (hab zur Zeit noch viel Abwasch, da noch in Elternzeit)

Mehr fällt mir grad nicht ein;-)

Und jetzt her mit euren Antworten =)

Beitrag von ayshe 01.03.11 - 20:03 Uhr

Ich mache alles nach Bedarf, wenn es nötig und manches je nachdem wie viel Zeit ich habe (Fenster putzen zb).

Beitrag von anyca 01.03.11 - 20:05 Uhr

Alles deutlich selter als Du (von Bettwäsche und Handtüchern mal abgesehen). Habe aber auch keinen "großen Haushaltstag", sondern einen freien Vormittag die Woche, und da war heute Steuererklärung angesagt, nicht Putzen.

Tischdecken haben wir z.B. gar keine.

Beitrag von 6woche.1 01.03.11 - 20:06 Uhr

Hallo



Staubsaugen täglich


Küche täglich (Geschirr in den Geschirrspüler etc)

Böden feucht wischen 2 in der Woche (wir haben in der ganzen Wohung echtes Laminat 160qm)


Badezimmer 2 in der Woche da werden auch Handtücher gewechselt die nur zum Hände abtrocknen da sind


jeden Abend wird eine Maschine gewaschen, in den Trockner geschmissen (ausser Hosen und je nach dem Pullover) und am nächsten Tag zusammengelegt und verreumt



Bettwäsche wechsle ich 2x im Monat, im Sommer auch öfters


Staubwischen nach Bedarf


Fenster putzen nach Bedarf wir wohnen eher ländlich und nicht an der Hauptstrasse


Geschirrtücher und Microfasertücher (die ich für alles brauche) wandern jeden Abend in die Waschmaschine



Lg Andrea

Beitrag von falkster 02.03.11 - 00:43 Uhr

sorry offtopic:

>>...wir haben in der ganzen Wohung echtes Laminat...<<

niedlich... Das ist als würde ich sagen, wir hätten im ganzen Garten echten Kunstrasen... ;-)

sorry... musste sein...

Beitrag von falkster 02.03.11 - 00:41 Uhr

Meine Frau kümmert sich ums Baby und ich bin 12h pro Tag wegen der Arbeit nicht zuhause.
Da bleibt im Haushalt gerade einiges liegen, kümmert uns aber auch nicht zu sehr. Da setzen wir die Prioritäten zur Zeit gerade anders.

Gewaschen, abgewaschen und geputzt wird von mir derzeit am WE je nach Bedarf. Da wir gerade in eine neue Wohnung gezogen sind fällt auch noch einiger kleinerer Renovierkram an, der auch am WE erledigt werden will.

Auf die Idee mir einen Haushaltsplan zu erstellen, was wann geputzt werden muss, würden wir erst gar nicht kommen.
Es gibt wichtigeres im Leben. Zumindest haben wir das für uns so entschieden, bei Anderen kann das natürlich ganz anders aussehen...

Beitrag von caitlynn 02.03.11 - 01:01 Uhr

genauuu

Beitrag von cinderella2008 02.03.11 - 07:56 Uhr

Seh ich auch so. Habe zwei Kinder großgezogen, habe immer außer Haus gearbeitet und nie einen Putzplan gehabt, noch je in Erwägung gezogen, einen zu erstellen.

Beitrag von ayshe 02.03.11 - 09:09 Uhr

Sehe ich auch so.

Ich brauche keinen Haushaltsplan.
Je nachdem, wer wann Zeit hat, wird eben etwas gemacht.
Und mit dreckigen Fenstern und Staub im Regal kann man gut leben, Hauptsache Küche und Bad sind sauber und man hat saubere Klamotten.

Mal liegt einiges, aber wenn es sich ergibt, dann ziehe ich mal einen großen Teil am Stück durch.

Beitrag von jana-marai 02.03.11 - 10:35 Uhr

Hallo,

früher hat alles wunderbar ohne Plan geklappt, doch seit ich ein hochallergisches pflegebedürftiges Kind habe, sieht das anders aus.
Täglich:
Saugen,
Waschbecken, Dusche, Babywanne (und somit auch die große Wanne) und WC putzen
Kinderzimmer staubwischen
im Schnitt 3 Waschmaschinen waschen, aufhängen, falten, aufräumen
Spülmaschine ausräumen
Arbeitsflächen, Herd und Spüle werden jeweils nach Gebrauch gereinigt

2x/Woche
Fliesen wischen
restliche Wohnung staubwischen

Handtücher für den Kleinen täglich neu, für den Rest der Familie 2x/ Woche
Gästehandtuch wird jeweils nach Besuch ausgetauscht, da das Gästebad nur von Besuch genutzt wird.

Fenster stehen ganz hinten an, die schaffe ich zusätzlich nicht am Stück, da wird immer mal wieder eines geputzt, so wie es sich anbietet oder bitter nötig ist.

Vorhänge werden ca 2x/Jahr gewaschen, wobei ich sie im Sommer meist gar nicht aufhänge.

Je nachdem wie es dem Kleinen geht, wechsel ich unser Bettzeug zwischen 1x/Nacht und 3x/Woche.
Der Rest der Familie bekommt ca. alle 2 Wochen frische Bettwäsche. bei Bedarf auch früher.

LG
jana-marai

Beitrag von ayshe 02.03.11 - 11:46 Uhr

Und dafür mußt du dir einen Plan schreiben?

Beitrag von jana-marai 02.03.11 - 12:02 Uhr

Nein, der Plan existiert in meinem Kopf.
Würde ich wie früher das tun, was ich sehe/aktuell ansteht, bekäme ich die große Krise, weil es eben deutlich mehr ist und ich den Überblick verlieren würde.
Neben "dem bisschen Haushalt" gibt es ganz nebenbei noch weitere Aufgaben zu erledigen, wie u.a. Pflege, Therapien, unzählige Arzttermine, Schulkind, Garten, Haustiere, ... und was weiß ich noch was alles.
Kennst Du folgende Aussage: "Rhythmus ersetzt Kraft."?

Beitrag von gingerbun 02.03.11 - 14:04 Uhr

So siehts mal aus. Mir sind sehr viele Dinge im Leben auch wichtiger als mir über das Putzen und Co. Gedanken zu machen..
Britta

Beitrag von engelchen84 02.03.11 - 12:49 Uhr

Huhu,

Bad --> täglich kurz über alles und am we gründlich

Küche --> täglich bis alle 2 Tage ein Hoch auf den Geshirrspühler :-p

Kinderzimmer --> wie beim Bad

ansonsten täglich so ein bisschen aufräumen (kommt auch auf die Arbeitszeiten an)

Bettwäsche alle 4 Wochen ausser im Sommer #schwitz

Zum Thema Staubwischen sag ich nur wozu hab ich ne #katze, die darf sich auch am Haushalt beteiligen jedenfalls da wo sie rankommt :-p (Nein also spätestens wenn ich Sau raufschreiben kann mach ichs;-))

Fensterputzen (Pfui) 2x im Jahr oder aber nach Verdreckungsgrad ;-)

Gruß engelchen84



Beitrag von haarerauf 02.03.11 - 14:20 Uhr

Bad alle 4 -5 Tage
Küche täglich mehrmals Arbeitsflächen nach dem Frühstück, nach dem Abendessen.
Staubwischen 1 mal die Woche
Staubsaugen alle 2 Tage, ich fege nicht, ich sauge #cool
Fenster je nach Bedarf 4 x im Jahr denk ich
Tischdecke haben wir nicht
Handtücher immer am Wochenende kommt hin, kann aber auch weniger sein
Bettwäsche im Winter ca alle 4 Wochen, im Sommer spätestens nach 2 Wochen Ausnahmen bestätigen die Regeln.
Geschirrtücher alle 3 Tage Kommt hin... Haben aber keinen Geschirrspüler

LG

Haarerauf

Beitrag von tweety12_de 02.03.11 - 20:57 Uhr

hallo,

einmal in der woche putzen mein mann und ich gemeinsam das komplette haus durch.(saugen, wischen, bäder etc.)

fenster werden ca. 1-2 mal im jahr geputzt,

bettwäsche 1 mal im monat

handtücher einmal die woche, oder nach bedarf.

spülmaschine in der regel minimum 1 mal am tag.

vorhänge 1 -2 mal im jahr, meist dann, wenn sie gewechselt werden.

alles andere nach bedarf / wenn nötig.

wobei im sommer frühling der schwerpunkt draußen liegt.

wir haben meist eine grundordnung und eine grundsauberkeit.

die prioritäten liegen aber deutlich bei der familie , nicht beim putzen. deshalb bleibt auch immer wieder mal etwas liegen

gruß alex