Was fehlt mir noch?Für`s Flasche geben...

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von sachsenmaad 01.03.11 - 19:45 Uhr

Huhu Mädels#winke

Hab bis jetzt:


- 1 NUK First Choice Flaschenset (3 Stück je 300ml) mit Trinksaugern Silikon
Gr. M
- 2 NUK First Choice Anti-Colic Trinksauger Latex Gr. M für Milch
- 1 Packung Aptamil Pre-Nahrung
- Milchpulver-Portionierer
- Pulvertrichter
- Cool-Twister
- 1 Isoflasche( 1l )

Was fehlt mir noch?

Man muss die Flaschen ja auch sterilisieren, auskochen reicht ja nicht..oder?
Welches Sterilisiergerät benutze ich da am besten?!

Und welchen Wasserkocher nimmt man am besten? Kann bei meinem Wasserkocher nämlich überhaupt nicht sagen, wie heiß das Wasser ist...

Sorry für die vielen Fragen:)

UND DANKE SCHONMAL;)

LG und allen einen schönen Abend nich

Sachsenmaad mit Santiago inside ET-37#verliebt




Beitrag von lilly7686 01.03.11 - 19:51 Uhr

Hallo!

Zu Beginn musst du Pre-Nahrung füttern. Daher bitte nicht denM Sauger, sondern einen Tee Sauger! Der ist füt Pre und Muttermilch!

Wasser kocher: das Wasser muss KOCHEN. Deswegen nennt man es "abkochen" von Wasser. Keine Sorge, du merkst, wenn das Wasser kocht. Dann sprudelts nämlich ;-)


Darf ich fragen, warum du nicht stillen möchtest? Bin nur neugierig ;-)

Beitrag von sachsenmaad 01.03.11 - 20:01 Uhr

Danke für deine Antwort ;)

Ja das ist mir heut nach dem Kauf auch aufgefallen, also kaufe ich noch die Gr. S Sauger.... die passen ja auf die Flaschen...oder?
Achja was ist denn besser, Silikon oder Latex?
Hab nämlich bei den Schnullern die aus Silikon vor kurzem gekauft, kurz darauf sagte mir meine Hebamme, das Babys die aus Latex lieber mögen....
Und nun? :)

Ja ich meinte das mit dem Wasserkocher, dass ja die Babynahrung mit 40°C angerührt wird.... und den Cool-Twister kann ich ja nur für Zuhause benutzen....

Hatte die letzten Wochen viele Schlaflose Nächte wegen der entscheidung stillen oder nicht.... und hab für mich entschlossen nicht zu stillen.... Kann dir auch keinen richtigen deftigen Grund sagen... aber wie schon gesagt, ich hab echt lange überlegt....

Beitrag von lilly7686 01.03.11 - 20:06 Uhr

Also wegen dem Material würd ich warten, bis das Baby da ist. Manche mögen Latex, manche Silikon lieber.

Wegen dem Stillen: ist auch okay, wie gesagt, ich bin nur neugierig ;-) Ich frage immer gern nach, weil ich beides "erlebt" habe. Meine Große war ein Flaschenbaby und die Kleine ist ein Stillkind. Und ich persönlich würde nie wieder freiwillig Flaschen-Mama sein wollen. Aber das soll kein Vorwurf an dich sein oder so. Das ist meine persönlcihe Meinung und Erfahrung. Es ist einfach stressfreier, wenn man nicht 100 Dinge für ne Flasche mitschleppen muss ;-)
Aber wenn du dir Gedanken gemacht hast und du deine Meinung hast, dann ist das natürlich völlig in Ordnung :-)

Alles Liebe!

Beitrag von sachsenmaad 01.03.11 - 20:09 Uhr

Danke für dein Verständnis... wie schon gesagt, hab mir echt schon soviele Gedanken gemacht... aber mir bringt es ja nichts zu sagen, ich stille, wenn ich das überhaupt nicht möchte....

LG:)

Beitrag von charlotte_n 01.03.11 - 21:59 Uhr

Hi,

ich mache sowas eigentlich nicht........... aber wollte dir sagen, dass du es die ersten Tage doch mal probieren kannst, dann bekommt dein Sohn die wichtige vormilch!

Ich war glücklich als ich meinen Jungs die abgepumpte Milch auf die Intensivstation bringen durfte. Beim Kleinen war das erst nicht erlaubt wegen eines fehlenden Laborwertes von mir, aber ich habe es durchgekriegt. Meine beiden Jungs sind Frühchen gewesen und sie haben sich dank Muttermilch sehr schnell erholt, waren nur drei Wochen im Krankenhaus. Und das obwohl die ersten Tage wirklich schwer waren.

Es ist immernoch wunderschön, wie zufrieden und glücklich mein Kleiner dabei wird. Er bekommt gerade die oberen Zähne und es macht ihm vorallem nachts zu schaffen. Gerade habe ich ihn wieder kurz gestillt, weil er sehr geschrien hat, er wollte sich noch nicht einmal tragen lassen. So war er sofort wieder ruhig, ich würde ihn sicher jetzt noch rumtragen.....

Liebe Grüße,

charlotte_n mit Hendrik (33+0, 2170g) und Clemens (33+2, 2420g)

Beitrag von nana-k 01.03.11 - 19:52 Uhr

hi,

wieso sollte auskochen nicht reichen?
5 min in kochendem wasser tötet doch alles ab?!?!

Ich hatte am anfang 6 flaschen. sonst kommst du mim sterilisieren nicht nach. ( Nila hatte zeitweise alle 2 studen hunger )

Wasserkocher ist im normalsfall doch egal welcher das ist!?
Wenn du den Cool-TWister benutzt kühlt der das heiße wasser doch eh runter?
also ich hatte den nicht, aber ich meine dafür ist der doch da?

lG, Nana

Beitrag von sachsenmaad 01.03.11 - 19:55 Uhr

Danke:)

Ja der Cool-Twister ist für Zuhause gut, aber wenn man ihn benutzt muss man ihn ja für min. 2stunden in den Kühlschrank stellen...

Und den Wasserkocher bräuchte ich dann für unterwegs... also das heiße wasser kommt ja dann in die Isoflasche... :)

Beitrag von nadine.m21 01.03.11 - 20:31 Uhr

Kauf dir noch eine Iso-Flasche für kaltes wasser (abgekocht) ;-)

Beitrag von daisy90 01.03.11 - 19:53 Uhr

Hallo,

direkt fällt mir nichts mehr ein

Ausser wie du schon sagst ein Sterllisiergerät

Auskochen reicht auch aus.
Ich finde aber das die Nukel man dann öfters neu kaufen muss und daher mache ich das nicht mehr ausser im urlaub oder so

Lg

Beitrag von katgra1976 01.03.11 - 20:31 Uhr

Also ich habe das Sterilisationsgerät von NUK...total und absolut super. Unsere Eltern wohnen weiter weg und immer wenn wir ein Wochenende dort waren und ich die Flaschen im Topf auskoche...weiß ich wieder was der Wert ist.:0)
Kostete zwar 50 EUR aber ich hab ihn von einem Gutschein von dm erworben.
NUK..irgendwas mit Rapid heißt er.
Fläschen nach dem Benutzen rein und wenn er voll ist...ich schmeiß da auch Nuckel und Beißring und Breilöffel mit rein....Wasser rein, Knopf drücken, geht von allein aus und irgendwann trockne ich die Fläschen ab. Erspart mir viiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiieeeeeeeeeeeeeeeeelllllllllllll Zeit. Kostet aber auch:0). Aber kann ih Dir empfehlen.
Wir haben 4 Flaschen...und das Ding läuft 1-2 mal am Tag...wenn man mehr Flaschen hat seltener.

Ebenfalls absolut super....der Cooltwister:0). Der war ein Geschek ein Freundin....und ist auch soooo super. Heißes Wasser aus dem Wasserkocher...direkt ganz heiß in den Cooltwister...Wasser kommt bei 40 Grad raus (musst Du einstellen...steht in der Anleitung).

Wenn ich Unterwegs bin und für nachts...lasse ich das Wasser durch den Colltwister in eine Thermoskanne und mache nochmal ganz wenig heißes Wasser dazu. Dann hat es nach den Stunden (20:00 Uhr bis 04:00 Uhr) morgens genau die richtige Temperatur und ich muss nicht extra aufstehen...sondern das steht am Nachtkasten und ich mixe es im Bett zusammen. Pulver ist schon in der Flasche....Milchportionierer habe ich keine und auch nicht vermisst.

Ich habe übrigens 5 Monate gestillt und die letzten zwei Monate davon waren eher ne Qual..seit ich nicht mehr stille...kommt mein Kleiner nur noch alle 4 Stunden und schläft von 20:00 Uhr bis 04:00 - 05:00 Uhr morgens. Mit dem Stillen haben wir das nie erreicht. Kann aber auch Zufall sein. Würde aber es vielleicht wenigstens probieren:0)..oft kommt es nämlich anders als man denkt.:0)))))

Wünsche Dir alles Gute.:0)

Beitrag von sweetheart231187 01.03.11 - 20:33 Uhr

Cool Twister hatte ich auch, aber seit dem ich früh einmal Wasser kochen und dann das eine in eine Flasche und ab in den Kühlschrank und das andere in die Thermokanne tu und dann mische auf die entsprechende Temperatur steht der nur noch in der Ecke, weil es so viel schneller geht und auch für unterwegs ist das perfekt. Nach paar mal anmischen hat man auch genau raus wie viel vom kalten und warmen Wasser man mischen muss :)
Ansonsten denk ich hast du alles. Ich habe ein Sterilisiergerät für die Mikrowelle, die sind relativ klein und dauert nur 8Minuten. Aber im Topf auskochen funktioniert auch :)
Und ich habe 6Flaschen, am Anfang hatte ich auch weniger, aber so muss man nicht so oft auskochen :)


LG Dana

Beitrag von elke92 01.03.11 - 20:58 Uhr

Hallo

also da du nciht stillen willst, wäre es schon ratsam dir einen Sterilisator zu zulegen. Wir mußten anfangs zufütter u. haben die Flaschen im Topf ausgekocht. Geht auch, nur werden die Flaschen (wenn viel Kalk im Wasser ist) mit der Zeit unansehlich u. komisch.
Da ich dann zwischendurch abpumpen wollte (ging halt nicht so richtig) haben wir uns den Sterilisator von Avent gekauft.

Die Dinger sind schon prima.

Laß dir doch einen schenken.... (für die ersten TAge tut es ja auch der Topf, dauert halt etwas länger)

Achja, wie schon gesagt, ne zweite iso-Flasche für abgekühltes kaltes Wasser ist schon sinnvoll. Oder das Wasser vor dem Umfüllen etwas abkühlen lassen.. bleibt ja in der ISO-Flasche noch warm...

noch nen Tip: versteif dich nicht unbedingt auf NUK. Meine Nachbarin hatte auch die von NUK u. was war: die Kleine hat damals die Flaschen überhaupt nicht angenommen. Sie ist dann auf Avent umgestiegen. Kauf dir also nicht zuviel für den anfang. Die Dinger sind ja schnell nachgkauft im DM oder so..

Schöne ruhige Tage noch u. alles Gute für die Geburt....

Gruß Elke

Beitrag von elke92 02.03.11 - 12:22 Uhr

ja da ist unserer.

Gruß Elke