Wieviel zahlt ihr dem Babysitter?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von castaneda 01.03.11 - 19:49 Uhr

Hallo ihr lieben,
wieviel Stundenlohn bekommt euer Babysitter, Kindermädchen?
Unsere Jungs sind 3 Jahre und 8 Monate alt.
Danke fürs Posten und lG - Katja

Beitrag von loonis 01.03.11 - 19:57 Uhr




7€ die Stunde,Kids schlafen dann aber schon.

LG Kerstin

Beitrag von cherymuffin80 01.03.11 - 19:59 Uhr

Hallo,

meine bekommt wenn ich sie mal brauch 10€ die Stunde.

Ich habe vor einigen Jahren selbst mal Baby gesittet bei ner Freundin einer Bekannten, die hat mir 15 € die Stunde gezahlt, war aber meistens auch nachts.

LG

Beitrag von rmwib 01.03.11 - 20:03 Uhr

Rund 7 Euro die Stunde.

Beitrag von haruka80 01.03.11 - 20:04 Uhr

10€ die Std

Beitrag von suse.79 01.03.11 - 20:12 Uhr

Mindestens 10,- €, je nach Qualifikation auch schon mal 15,- € oder mehr.

Es kommt halt darauf an, wofür er gesucht wird. Für eine Stunde am Abend oder eher für eine längere Zeit? Ich würde selbst nie auf Jugendliche zurückgreifen, die ihr Taschengeld aufbessern wollen. Und qualifiziertes Personal kostet mehr als eine 14-jährige.

Beitrag von silvia72 01.03.11 - 20:36 Uhr

Hallo

ich habe bis jetzt noch keinen Babysitter (mein Sohn ist 16 Monate).habe mich aber schon mal umgehört.
Hier ist ein Nachmittagslohn von 15-18 Uhr zwischen 5und 7 Euro üblich.
Das gilt natürlich für Teenies von etwa 13 Jahren.
Wir wohnen in einer ländlichen Kleinstadt,weswegen ich von euren Stundenlöhnen schon sehr überrascht bin. Ich nehme an,daß ihr in Großstädten wohnt!?
10-15 Euro verdient ja mancher erwachsene Arbeiter nicht einmal.
LG Silvia

Beitrag von kati543 01.03.11 - 20:55 Uhr

Ich kenne diese Preise auch. Wir wohnen nicht in einer Großstadt. Wir zahlen bis zu 13€/Stunde an einen normalen (erwachsenen) Babysitter ohne Quali. Für eine Pflegekraft zahlen wir derzeit knapp 20€/Stunde (meine Söhne sind behindert).

Beitrag von fernweh123 01.03.11 - 20:37 Uhr

4 Euro, obwohl sie nur 3 - 3,50 Euro haben wollte.
Man ich bin ja günstig raus, wenn ich das hier mal so sehe.
Ist aber auch eine gute Bekannte und Kollegin von mir (hört sich komisch an, ist aber so).

Andrea

Beitrag von ronja28 01.03.11 - 20:58 Uhr

#winke
6€/stunde :-D Sie ist ausgebildete Erzieherin ... Wir leben allerding auch nicht in der Großstadt, sondern in einem Dorf.

Beitrag von co.co21 01.03.11 - 21:46 Uhr

Oh wow, das sind ja wahnsinnspreise...wie schon gesagt wurde, das verdienen ja teilweise gelernte Arbeiter nicht #schock

Unser babysitter kostet nichts, weil wir mal nen gutschein für lebenslangens kostenfreies Babysitten bekommen haben ;-)
Aber die Regel sind hier 5-8 Euro pro Stunde, kommt halt auch drauf an, wann. Für abends oder nachts, wenn die Kinder schlafen logischerweise weniger, da muss derjenige ja meistens nur da sein, tagsüber gibt es halt mehr.

LG Simone

Beitrag von rahele 01.03.11 - 23:07 Uhr

Hey!

also zu uns kommt die 14 jährige tochter unserer Vermieter. Wir mieten die Wohnung unter ihnen im selben Haus und wenn etwas wäre, ist die Mutter ebenfalls da. Janina passt wenn überhaupt, tagsüber auf unseren 2,5 Jährigen auf (seit etwa einem Jahr).

Wir haben lange überlegt, was man zahlt und wieviel man überhaupt gibt etc.

Sie bekommt 3 € /Std. Wir tragen es mit Uhrzeit und Datum in ein Heft ein und wenn eine Menge zusammen gekommen ist, dann zahle ich es ihr aus. (Runde die Summe dann meistens auf.) Ausserdem sage ich ihrer Mutter dann immer bescheid, dass sie wieder geld von mir erhalten hat.

Wir haben lange überlegt und sind zu dem Ergebnis gekommen, dass ich ebenfalls als Teenie (bin Jahrgang `83) nur max. 5 DM bekommen habe.
Dazu kommt, dass eine Tagesmutter über das Jugendamt ebenfalls nur 3,60€ bekommt.
Eine Freundin von mir ist Erzieherin und selbst eine Tochter und bekommt nur so wenig für einen momentan 3 Monate alten Jungen, den sie halbtags betreut!

Da sollte eine 14- jährige nicht mehr bekommen, wie jemand der tgl. zur Arbeit geht.

LG Rahele

Beitrag von lachris 02.03.11 - 08:36 Uhr

Hi,

hier zahlt man 5.- EUR, wenn die Kleinen schlafen und 7,- EUR wenn sie wach sind.

Eine ausgebildete Tagesmutter hat ja auch nur einen Satz von 5,- EUR die Stunde.

10,- EUR finde ich schon recht viel und 15,- EUR ist ja Wucher.

VG lachris

Beitrag von hongurai 02.03.11 - 10:42 Uhr

€10.- die std
eine gelernte erzieherin und tagesmutter in der grossstadt

Beitrag von amadeus08 02.03.11 - 14:04 Uhr

bin immer wieder erstaunt über diese Wahnsinnspreise, die hier genannt werden!! Und dann noch wenn das Kind schon schläft?? WOW!
Man sollte mal bedenken, was gelernte Kräfte im Verkauf oder Handwerk verdienen und das Kindermädchen bekommt dann bei einigen 10€ die Stunde und das ist ja bar auf die Hand............

Bei uns im Dorf ist es so, dass Babysitter/Kindermädchen im Schnitt 3€bekommen, meine bekommt 4€ und damit bezahle ich sie über Schnitt hier, aber sie ist 19 und sie spielt mit meinem Sohn, der nicht ganz einfach ist. Das heißt sie fährt nicht nur damit spazieren, sondern spielt mit ihm, gibt ihm mal was zu essen, wickelt ihn etc. Sie kommt einmal die Woche für zwei Stunden und mir ging es darum, ihn an andere Menschen zu gewöhnen, praktisch ne Stufe vor der Spielgruppe, da er sehr schüchtern war.
Sie macht das echt klasse und deswegen die 4€ pro Stunde.

Mehr wie fünf würde ich aber nicht bezahlen.........es sind ja meistens Schüler und nicht Menschen, die ein paar Jahre den Beruf gelernt haben!

Lg

Beitrag von castaneda 06.03.11 - 09:02 Uhr

Das schwankt ja ganz schön! Wow!
Ich habe trotzdem unsere Lösung gefunden. Und die heißt: 6 €/h.
Vielen Dank dafür!!!