Fersenbruch-kennt sich jemand aus???

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von svenja.490 01.03.11 - 19:54 Uhr

Hallo!
Mein Bruder liegt im KH nach einem schweren Autounfall. Er hat beide Fersen gebrochen und die Ärzte haben gesagt, dass es sein kann, dass er nicht mehr lange stehen kann (nie mehr?!). Er ist KFZ-Mechatroniker und muss das eigentlich, oder er muss umschulen. Hat jemand Erfahrung??? Besteht die Chance, dass alles wieder gut wird und er doch wieder stehen kann??? Ich würde ihm gerne Hoffnung machen und bedanke mich schon jetzt über ANtworten.
Ganz liebe Grüße
Svenja

Beitrag von 221170 01.03.11 - 21:55 Uhr

Ui, das ist übel.
Fersenfrakturen brauchen lange bis sie heilen und einfach ist es auch nicht.

Er wird spezielle Entlastungsschuhe bekommen (so wird das bei uns in der Klinik gehandhabt) und lange Zeit ohne Belastung sein.

Es bleibt abzuwarten wie es heilt, dann erst kann man sehen wohin die Richtung geht.

Alles Gute
22

Beitrag von eisperle 02.03.11 - 00:22 Uhr

Hallo Svenja,


ohweia das tut mir seh leid:-(

Ich kann dir nur von meinen Exmann berichten der vor etlichen Jahren bei einen Arbeitsunfall seine beiden Fersen gebrochen hatte.Es war sogar sooo schlimm das man ihm keine hoffnung mehr aus gehen gemacht hatte.er lag damals noch in der DDR im krankenhaus..sein chef und ich ich holten ihn hierher zurück...und er kam ins Krankenhaus hier in der Nähe.Dort wurde er operiert dann kam erstmal monatelang im Rollstuhl,aber er war zuhause und bekam jeden Tag KG.er durfte ja seine Füße nicht belasten.

Nach einer ganz langen Ruhezeit ging es ans üben wieder auf den beinen zu stehen...und siehe da es klappte wieder...er bekam einlagen für seine Schuhe..er kann sogar seinen Beruf ausüben er ist Heizungsbauer,und man hatte ihm auch ne Umschulung ans Herz gelegt damals...aber das kam nicht für ihn in Frage zukünftig am Schreibtisch zu sitzen.

Heute arbeitet er immer noch als Heizungsbauer...und ist sehr froh das alles gut gegangen ist.

manchmal tun ihm die Füße weh,aber das wars dann auch...


Du siehst es gibt also Hoffnung...


wenn du fragen hast schreib mich ruhig an


Alles Gute für deinen Bruder..


LG

Anette


Beitrag von amela88 21.05.11 - 22:10 Uhr

Hallo liebe Svenja, erst mal Gute Besserung an deinen bruder! Das sind höllische schmerzen :((((( ich habe 2009 auch beide fersen gebrochen, die waren richtig zertrümmert!Ich habe in beiden füßen eine platte und insgesamt 22 schrauben drin! Ich habe rießen probleme damit gehabt und sehr viele schmerzen. Zu mir sagte man das ich NIEEEE wieder schuhe mit absatz tragen kann, ja das stimmt das kann ich nicht! ich kann nicht sehr lange stehen oder laufen, jetzt bin ich im 8.monat schwanger und habe viel zugenommen und das bereitet mir auch probleme aber ich bin froh das ich überhaupt laufen kann. Das mit deinem bruder wird schon wieder,

Alles gute Lieben gruß Amela#winke