Wer raucht von euch!ganz ehrlich!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von das_arning 01.03.11 - 20:13 Uhr

frage steht ja schon oben!!!!!

wüde mich mal interessieren!!!!

Beitrag von elame 01.03.11 - 20:14 Uhr

Welch provokante Frage :-p

Beitrag von kindergarten22 01.03.11 - 20:15 Uhr

das würd ja nun auch glatt einer sagen#kratz,und rauchst du selbst noch ?

Beitrag von vany27091986 01.03.11 - 20:15 Uhr

Ich nicht.....:-p
Hab gleich geschafft es zu lassen....

Beitrag von 5kids. 01.03.11 - 20:15 Uhr

Gegenfrage: Was bringt es dir,wenn es welche zugeben? #kratz

Beitrag von elame 01.03.11 - 20:16 Uhr

Nen Thread mit 100 Beiträgen und fiesen Zickenkreig :-p

Beitrag von 5kids. 01.03.11 - 20:32 Uhr

#freu

Beitrag von elame 01.03.11 - 20:36 Uhr

Und die TN hats geschafft unten gehts schon los #rofl

Beitrag von anni2005 01.03.11 - 21:26 Uhr

YES !!! Lasst die Spiele beginnen......#rofl



Und NEIN, ich habe für die Kids aufgehört.....ist doch klar !!!!

Beitrag von ding2011 01.03.11 - 20:16 Uhr

Hallo

also seit ich von der SS wusste hab ich sofort aufgehört..ich finde ss sein und rauchen geht gar nicht...und man kann mir auch nicht erzählen das man es nicht schafft aufzuhören..das geht man muss nur wollen....

Wenn andere in der SS rauchen....nicht mein Problem..jeder so wie er will...

Ich hab oft Lust auf ne Kippe...das geb ich ehrlich zu aber ich könnte es nicht :)

rauchst du denn???

Lg Ding und Emma 22SSW#verliebt

Beitrag von anne2112.86 01.03.11 - 20:16 Uhr

Also ich erzähle mal von mir...

Ich habe als ich erfahren habe das ich ss bin sofort aufgehört!!

Dann sprach man die Vermutung aus ELSS#zitterDa habe ich plötzlich wieder geraucht,aber nur eine Woche lang und dann als alles gut war nicht mehr!!

Warum fragst du?

Rauchst du??

LG Anne

Beitrag von didyou 01.03.11 - 20:17 Uhr

Hi,

ich rauche auch nicht mehr seitdem ich weiß das ich ein Kind bekomme!
Finde wenn man es wirklich will dann schafft man es auch aufzuhören ;-)

Habe eine Freundin, die hat während aller drei Schwangerschaften immer geraucht und ihre Kinder waren zwar nicht zu leicht, sind aber deutlich öfters krank als andere Kinder. Also muss ja irgendwas dran sein, dass es Spätfolgen gibt.

LG Didyou

Beitrag von das_arning 01.03.11 - 20:19 Uhr

sagen wir so ich hatte ja ( für die die es mitbekommen haben eine fg im dez)

wüsste von meiner erneuten schwangerschaft!
hab die ganze zeit weiter geraucht!
aber heute wo ich das herzchen gesehen hab , hab ich nicht mehr das verlangen danach!!!
ist das nicht seltsam!!???

Beitrag von bomimi 01.03.11 - 20:25 Uhr

ja das ist echt seltsam, wenn du schon eine fehlgeburt hattest und munter weiter drauf los qualmst#klatsch.
und wenn jetzt hier 20 leute schreiben dass sie noch rauchen fängste wieder an, oder wie?#augen

Beitrag von anne783 01.03.11 - 20:30 Uhr

schon mal ne FG gehabt? Nein? Dann verstehst du das auch nicht! Verstehs nicht falsch aber es ist so sorry

Beitrag von sweetlady0020 01.03.11 - 20:32 Uhr


Und falls Du richtig gelesen hast, dann schreibt sie ja, dass sie trotz FG und der erneuten ss weiter geraucht hat...wie crazy ist das denn bitte??? Das hat auch nichts mit selbst erlebt zu tun!

Beitrag von bomimi 01.03.11 - 20:35 Uhr

bitte? also ich glaune ich verstehs trotzdem sehr wohl!
rauchen in der schwangerschaft erhöht erwiesenermaßen dass fehlgeburtrisiko! und wenn sie weiter geraucht hat obwohl sie von ihrer schwangerschaft wusste habe ich dafür absolut kein verständnis.

Beitrag von sweetlady0020 01.03.11 - 20:30 Uhr



Na da hat wohl jemand Lust auf Stress im Forum #augen

Sollte es so sein wie Du schreibst, solltest Du Dich schämen!

Beitrag von annyx2011 01.03.11 - 20:28 Uhr

ehrliche antwort: ich habe 12 jahre lkang geraucht, mind. 1 päckchen am tag. wir haben ss zwar geplant, jedoch nicht so früh damit gerechnet (1.ÜZ).ich habe nachdem ich erfahren habe, dass ich schwanger wurde 4 Versuche gestartet aufzuhören, der wille war da, die sucht größer, nun es hat 3 wochen gedauert bis der letzte versuchgeklappt hat, rauche jetzt seit 1 Monat nicht mehr und bin 11.ssw. mögen es alle verurteilen, in der ss zu rauchen, ich weiß wie schwer es mir persönlich gefallen ist, mit vielen tränen, dass ich es nicht schaffe. aber es hats ich gelohnt, es immer wieder vorzunehmen. jetzt können die leute neben mir rauchen, und es macht mir nichts mehr aus. alle sagen, sie hätten es nie gedacht, dass ich es schaffe.ehrlich gesagt bin ich selbst noch erstaunt, aber glücklich darüber. nun drücke allen, die auch hier evtl nicht zugeben dass sie noch rauchen die daumen, dass sie es schaffen, glaubt mir, wenn ich es gescháfft habe, schafft ihr es auch!ich glaub ganz fest an euch!!!toitoitoi

Beitrag von lia.maus 01.03.11 - 20:45 Uhr

wahrscheinlich krieg ich hier jetzt ein paar vorwüfe oder sowas an den kopf geschmissen, aber ich will einfach mal ehrlich sein.
bin jetzt 23 ssw und ab und an mal rauch ich immer noch eine Zigarette . Ich WILL unbedingt aufhören, aber die Sucht, & der derzeitige Stress ist größer : ( .. leider !
ich krieg nach der einen Kippe dann immer so ein verdammt schlechtes Gewissen aber trotzdem brauch ich es ab und zu mal .
Es wär mal echt nicht schlecht, mal richtige Tipps zu bekommen und nicht einfach nur ständig gesagt zu hören, das man ja so ne schlechte Mutter ist bzw. wird und spätestens ab dem zeitpunkt wo man des kind spürt doch automatisch nicht mehr zur Zigarette greift, etc.

lg, lia .

Beitrag von eva1082 01.03.11 - 20:51 Uhr

Hey Du,

ich bin zwar Nichtraucher aber kann mir durchaus vorstellen das es schwaer ist aufzuhören.
Hast Du schon ma versucht dir ne "Erstzdroge" zu suchen? Vielleicht einfach ein Stück Gemüse knabbern wenn die Lust kommt oder nen Stressball drücken.
Klingt vielleicht naiv und blöd aber vielleicht klappts ja?

LG Eva 30,SSW

Beitrag von lia.maus 01.03.11 - 21:00 Uhr

ja, ich habs schon versucht mit so einer art ersatzdroge, hat aber nicht allzu viel gebracht.. ich hab sehr viel ausprobiert.. kaugummikauen, stück schoki essen usw. aber so wirklich eine ersatzdroge find ich leider nicht :'(
Es ist zum verzweifeln .. bin immer noch am rumsuchen, vielleicht finde ich doch noch irgendwas .
Am schlimmsten sind nunmal die situationen, wo ich früher IMMER eine geraucht habe.. zB warten auf den Bus oder beim spazieren gehen ..
diese eine sch*** zigarette kann ich mir nicht wirklich abgewöhnen ! früher hab ich ne ganze schachtel am tag geraucht und seit der ss hab ich es auf eine Kippe täglich bzw. jeden zweiten Tag reduziert . aber mehr geht iwie nicht :'( aaah .. zum verzweifeln mit mir !
lg

Beitrag von annyx2011 01.03.11 - 20:57 Uhr

liebe lia,
will dir mal ein paar tipps geben, die mir geholfen haben. da in der ss das rauchen aufzuhören einen sowieso unter druck setzt, musst du erst mal allen leuten sagen, dass es eher hilft, wenn sie sagen rauch ruhig weiter, als immer zu sagen, wie schädlich es ist, dann ist das gewissen das man bei jeder zigarette hat noch schlimmer und man schämt sich mehr (so wars bei mir, mein mann hat gesagt u er ist nichtraucher, wenn ich eine rauchen will, dann soll ich das tun, aber ohne schlechtes gewissen, sondern soll sie genießen) da ich bei jeder zigarette merkte, ich kann keine genießen...dann hab ich mir einen vollen terminkalender gelegt und mir kaugummis und dörrobst für zwischendurch besorgt, dass falls ich lust bekäme, ich mich an etwas anderes halten kann, wichtig war immer die beschäftigung, hab dann morgens anstatt kaffee tee getrunken, da ich bei kaffee immer eine geraucht hatte. ich habe mir jeden tag im internet angeschaut, wie groß meine babies jetzt sind und dachte dann bei der letzten zigarette, dass es nicht sein kann, dass man den kindern das zufügt ohne, dass sie mitentscheiden können, wie ihr zukünftiges leben aussieht. dann habe ich mir eine liste gemacht, wer alles nichtraucht, waren ziemlich viele im freundeskreis, 3 freundinnen haben während der schwangerschaft geraucht, es war zwar nichts mit kind, aber sie hatten auch nach dem 2.versuch das rauchen aufzugeben es sein gelassen. ich drücke die daumen,dass es jeder schafft, das hier war meine methode, schließlich auch ablenkung und durchbrechen alter verhaltensmuster (zigarette mit kaffee,usw.) also, alles gute und setz dich nicht so unter stress, bei mir hat es erst dann funktioniert

Beitrag von tulpe27 01.03.11 - 21:00 Uhr

Hey,

ich hab zum Glück schon das Rauchen stark eingeschränkt, als ich die Pille abgesetzt hab. Ich wusste, dass es nicht leicht wird deswegen hab ich mir 2 Monate Probeentzug gegönnt :-) Hab dann nur abends 1-2 Zigaretten geraucht. Dann kam der Schwangerschaftstest und das Verlangen war komplett weg. Hab jetzt seit Anfang Dezember garnicht mehr geraucht und auch nicht mal im Ansatz Lust darauf. Mein Freund raucht, also wäre die Versuchung täglich vorhanden, aber komischer weise ist da nichts mehr!

Zu deiner Frage: meine Kollegin hat es mit Kaugummis geschafft :-) Hat halt jedesmal ein Kaugummi eingeworfen, wenn sie hätte rauchen gehen können. Hat bei ihr super geklappt.

Beitrag von mima19 01.03.11 - 21:05 Uhr

Hallo,

ich kann dich verstehen,bin selbst raucherin (gewessen vor der ss).
Habe es aber geschafft aufzuhören naja manchmal denke ich schon dran mal wieder eine zu rauchen,habe aber keine zuhause.(so das ich erst garnicht in die versuchung komme)

Nun gut wenn ich mal so ein verlangen habe,esse ich halt was oder kaue kaugummi oder so .Bin jetzt in der 23ssw und es ist immernoch so das ich manchmal dran denke,es aber nie mehr tu nicht mal nach der ss.

Bin richtig stolz auf mich diesen dreck nicht mehr zu rauchen.#huepf

lg und ich drücke dir die Daumen das du es noch schafst#pro

  • 1
  • 2