Erbschaft Wohngeldstelle und Familienkasse melden?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von schnullertrine 01.03.11 - 20:14 Uhr

Hallo,

wir haben heute von einer Erbschaft erfahren und jetzt wollte ich wissen ob ich es der Wohngeldstelle und Familienkasse melden muss. Heute kam der Bewilligungsbescheid für das Wohngeld und der Antrag für den Kinderzuschlag ist noch in Bearbeitung. In dem Fall würde ja eine Überzahlung vorliegen, und wir wollen das dann ja sofort zurückbezahlen.

LG

Beitrag von myimmortal1977 02.03.11 - 00:26 Uhr

"In dem Fall würde ja eine Überzahlung vorliegen"

Sehr gut erfasst.

Deshalb unterschreibt man ja auch auf den Anträgen, dass man jegliche Veränderungen über Vermögensverhältnisse unverzüglich der Stelle meldet.

LG Janette

Beitrag von schnullertrine 02.03.11 - 11:47 Uhr

Hallo,

Vermögen ist gut :-) Sind nur knapp 400 €. Naja ich habe eben bei der Wohngeldstelle angerufen. Ich brauche nichts weiter zu machen. Man darf wohl ein Vermögen bis zu 60.000 € haben. Wenn man aber das anlegt und dadurch Zinsen bekommt müsste man das angeben.

Bei der Familienkasse habe ich auch Bescheid gesagt, dort sagte man, dass ich von den zuständigen Sachbearbeiter dann noch Post bekomme.

LG