Schwanger in 12. Woche und die ganze Zeit Pille genommen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bailachica 01.03.11 - 20:48 Uhr

Hallo zusammen,

meine Freundin hat am WE erfahren, dass sie schwanger ist. Es war ein großer Schock, aber nun ist da nur noch die Angst. Sie hat die Pille normal weiter genommen, da sie immer zum richtigen Zeitpunkt (wenn eigentlich ihre Regel hätte kommen sollen) leichte Schmierblutungen hatte. Nie hätte sie damit gerechnet schwanger zu sein! Als ihr nun ständig übel war, hat sie getestet und ist gleich gestern zum FA gegangen. Leider war ihrer in Urlaub, sodass sie zur Vertretung musste. Die SS ist intakt, aber der Arzt hat ihr gesagt, dass sie mit Fehlbildungen rechnen müsste, da sie die Pille in der SS über Wochen genommen habe. Es lag sogar das Wort Abbruch im Raum ...

Wir haben heute mit mehreren Frauen zusammen zum Kaffee gesessen und uns darüber unterhalten. Allen war es jedoch nicht bewusst, dass das Weiternehmen der Pille wirklich so dramatisch ist. Natürlich ist es nicht gut, aber gleich von einem hohen Risiko von Fehlbildungen zu sprechen, fanden alle übertrieben.

Weiß jemand von euch darüber bescheid? Meine Freundin ist echt am Ende! Sie freut sich mittlerweile auf das Baby, aber hat große Angst nachdem sie beim Arzt war.

LG
Bailachica mit 3 Kids an der Hand und #baby#baby im Bauch

Beitrag von kati543 01.03.11 - 21:00 Uhr

Eigentlich ist das Risiko für Fehlbildungen nicht wirklich höher, als sonst auch (http://www.frauenaerzte-im-netz.de/de_pille-pille-und-schwangerschaft_680.html)
Die 12. SSW ist so weit ja nun auch nicht.
Eine Bekannte meines Bruders hat unwissenderweise bis zur Geburt die Pille genommen. Das Baby kam nach 8 Monaten ganz normal gesund auf die Welt. Mama war zwar etwas überrascht so schnell Mutter zu werden, aber naja...das Kind war gesund ;-)

Beitrag von muck.mom 01.03.11 - 21:19 Uhr

Hallo
also normalerweise zählt in den ersten Wochen das "Alles oder Nichts"Prinzip das bedeutet entweder ist das Baby gesund und kann sich normal entwickeln - dann bleibt es, oder eben nicht. Die natur regelt das schon.
Die Kollegin meiner Schwägerin war auch so ein Fall von 1-Tages-Schwangerschaft (das ist ja noch krasser als bei Deiner Freundin). Die hat 9Monate nichts gemerkt (wie auch immer!) und erst bei den Wehen festgestellt das ein baby unterwegs ist. Bzw hat es der FA dann gesagt.
Sie hat auch die ganze Zeit die Pille genommen und ein gesundes baby bekommen.

Sie sollte sich auf jeden Fall den rat von nem anderen Arzt einholen und evtl in ner spezialklinik (feindiagnostik) beraten lassen. Manches kann man ja shcon im Mutterleib erkennen.
Auf keinen fall vorschnell die Schwangerschaft abbrechen aus Angst und Unwissenheit!

LG udn alles Gute!

Beitrag von marienkaefer1985 01.03.11 - 22:09 Uhr

Ich habe ungefähr bis zur 9. Woche die Pille genommen, weil ich auch nicht wusste, dass ich schwanger bin.

Als ich es dann erfahren habe, war das eine der ersten Fragen bei meiner Ärztin. Sie meinte, dass das nichts ausmacht und ich mir darüber gar keine Sorgen machen soll.

Mitterweile wächst und gedeiht mein Zwerg prima, ist alles dran, "es" tobt rum, alles bestens!

Sie soll sich also nicht verrückt machen lassen ;-)


marienkaefer + #ei (19+3)

Beitrag von dingens 01.03.11 - 23:20 Uhr

Wie kann man eigentlich schwanger werden, wenn man die Pille nimmt?#kratz

Beitrag von marienkaefer1985 02.03.11 - 12:36 Uhr

Meinst du die Frage jetzt wirklich ernst?

Beitrag von dingens 06.03.11 - 13:04 Uhr

ja!weil das sind einnahmefehler und somit dummheit...