Ebay, das meinen die doch nicht erst

Archiv des urbia-Forums Internet & Einkaufen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Internet & Einkaufen

Kein Gedrängel, keine Ladenöffnungszeiten, alles auf einen Klick. Das Internet wird immer beliebter als Shoppingmeile und Informationsbörse. Fragen zu Angebot, Abwicklung, Versand können hier gestellt werden.

Beitrag von 1sonnenbluemchen 01.03.11 - 20:50 Uhr

Hallo zusammen,

ich habe ein Navi von Navigon gewonnen und da ich es nicht gebrauchen kann, hatte ich es bei Ebay eingestellt.

Für sofortkauf 280 € (neu kostet es knapp 300)

oder Preisvorschlag

Da bieten die einem doch 70 €, 100 €, 60 €, 138, 56 €, 111 €-

Ich habe ja gedacht, dass viele 200 € anfragen, aber unter 100 € für ein gerät, dass nagelneu ist und einen Neuwert von 300 € hat?

Hat schonmal jemand was bei Ebay mit Preisvorschlag eingestellt und wie waren/ sind eure Erfahrungen??

GLG

Beitrag von lahme-ente 01.03.11 - 20:53 Uhr

Krass!!! Da fehlen einem echt die Worte :-)

LG

Beitrag von tauchmaus01 01.03.11 - 21:05 Uhr

Ich will auch mal was gewinnen *schnief*
;-)
Mona

Beitrag von sille1706 01.03.11 - 21:42 Uhr

Hallo,

ich kann da auch mitreden.
Habe Erstlingssachen von meiner Tochter als 80teiliges Set eingestellt für 60,00,-... Da kam ein Preisvorschlag mit 9,10,-...

Manche Leute muss man wirklich nicht verstehen...;-)

LG Sille

Beitrag von vwpassat 01.03.11 - 21:52 Uhr

Was für ein Gerät (genaue Modellbezeichnung) ist es denn?

Beitrag von vwpassat 01.03.11 - 22:07 Uhr

Hab's schon selbst gefunden.

Beitrag von rmwib 01.03.11 - 21:56 Uhr

#rofl zu geil. Hatte ich auch schon oft, wo ich mir dann echt an den Kopf fasse. Witzig auch neulich, ich hatte 2 Mal den gleichen Artikel da, dachte ich, ich stell eine Auktion ein und mach am Ende ein Angebot an unterlegene Bieter, schick ich hin mit der Nachricht, ich habe 2 davon, Endpreis waren kurz über 70, schreibt die mir zurück, das sei ihr zu viel, sie nimmt das für 30 inkl. Versand #rofl hab ich die doch glatt mal als Bieter gesperrt #schein

Beitrag von vwpassat 01.03.11 - 22:03 Uhr

Der billigste Onlineshop (nach meiner Schnellrecherche) bietet es für 266,68 €


http://www.mp3-player.de/index.php?page=article&ID=92768&aid=124


Da musst Du schonmal drunter bleiben.

Ich denke, dass 230 bis 250 zu erzielen sind. Setz den Sofortkauf runter und mach die VK weg. Kostenloser Versand sieht sexy aus. Das Preisvorschlagen würd ich welassen, wenn Du Dich über die Spinner ärgerst.

Beitrag von flamboyant 02.03.11 - 07:45 Uhr

So was ähnliches hatte ich auch neulich.
Habe mein gewonnenes Ipad (originalverpackt) zum Kauf angeboten. Mir wurden 150 Euro bar auf die Hand geboten. #rofl
Verkauft habe ich es für 400 Euro und werde davon den Kindern etwas Schönes kaufen. :-p

Beitrag von judith81 02.03.11 - 08:15 Uhr

Hallo,
ja so ähnlich ging es mir kürzlich mit TCM Schneeanzug - gab 40 Euro an oder Preisvorschlag (ich kaufte ihn für 34,90 Euro) und da kamen Vorschläge von 10 - 20 Euro .........nunl iegt er noch hier und ich hebe ihn halt doch auf, bis er Junior passt (2 Jahre).

Gerade hatte ich auch ein H&M Langarmshirt mit Tigger Gr. 86 verkauft für 2,01 Euro + 1,65 Euro Porot (Warensendung kostet 1,65 Euro) ..und jetzt macht mich der Käufer blöd an, weil ich einen gebrauchten Umschlag wiedernahm ..........aber dann hätte ich auch 2 Euro Porto gewollt ..........echt gemein, schließlich ist das Langarmshirt wirklich Top u. neu kostete es 7,95 Euro!

Glg
Judith

Beitrag von mami020607 02.03.11 - 09:28 Uhr

Hallo

Das war du da schreibst, ist aber 1. was völlig anderes und 2. finde ich solche LEute zum kotzen

Den Schneeanzug hast du doch absichtlich gekauft, wahrscheinlich als du gesehen hast, für was die bei Ebay weg gehen. Wenn ich etwas für 35€ kaufe ,aber nicht passt, weil VERSEHENTLICH zu klein/groß0 gekauft, dann biete ich das doch nicht für mehr Geld an !!!!

Zu dem Pulli.... Du hast 1/4 des Neupreises bekommen, freu dich drüber, soooo viel geht für 1 € über den Tisch bei Ebay. Und dann noch aufregen, was der Neu kostet... Das interessiert doch keinen Mensch. Wenn du mehr haben möchtest, muss du den Startpreis entsprechend anheben

LG Sara

Beitrag von wirsindvier 02.03.11 - 10:12 Uhr

Huhu

naja das mit 40 euro finde ich jetzt nicht schlimm.
Immerhin ist dann die Einstellgebühr und die Verkaufsgebühr drinnen in den 5 Euro extra ....... also finde nicht, daß sie sich bereichern wollte.

und wg dem zweiten regt sie sich ja nicht auf, daß sie es für zuwenig verkauft hat, sondern daß sich der käufer wg dem umschlag aufgeregt hat, weil dieser ja nicht "neu" war ( sie hat sich aber nicht am porto bereichert o.ä.! )

lg

Beitrag von blacknickinblue 02.03.11 - 12:31 Uhr

"Immerhin ist dann die Einstellgebühr und die Verkaufsgebühr drinnen in den 5 Euro extra ....... also finde nicht, daß sie sich bereichern wollte."


Erst mal ist es ja jedem freigestellt, ob er bei Ebay kauft oder nicht. Und sie ist den Anzug ja auch nicht losgeworden.

Allerdings finde ich es kurios, dass Du nicht findest, dass sie sich bereichern wollte. Wobei ich das "Bereichern" nicht verwerflich finde, da Angebot und Nachfrage den Preis bestimmen. Ich frage mich aber, warum sich die Urbia-Gemeinde sich über "Dreistigkeiten" mancher Verkäufer aufregt, die mal 50 Cent zu viel Porto verlangen, auf der anderen Seite ist es dann aber o.k., die Ebay-Gebühren auf die Käufer umzulegen.#kratz

Typisch Urbia halt.#huepf

Beitrag von wirsindvier 02.03.11 - 13:22 Uhr

Hi

ich rege mich nicht über Portoabzocke auf ;-)
Wenn mir ein Preis nicht passt, egal ob Porto oder VK - Preis muß ich ja nicht bieten.
Jedem das sein ;-)

lg #winke

Beitrag von tauchmaus01 02.03.11 - 10:16 Uhr

Freie Marktwirtschaft.
Keiner brauchte diesen Winter z.B. diese Aldischneeanzüge für 50 € kaufen, es wurde keiner gezwungen.
Finde ich absolut nicht schlimm.
Ich hab hier auch noch einen original Schneeanzug von ALdi liegen, der kommt dann im Herbst in meiner Auktionen rein.

Mona

Beitrag von tweety12_de 02.03.11 - 15:11 Uhr

hallo,

ja ich,

allerdings nutze ich die option ab betrag x direkt ablehnen..

somit muß ich utopisch günstige angebote gar nicht erst bearbeiten..

glg alex

Beitrag von super_mama 03.03.11 - 09:59 Uhr

Hallo,

es ist natürlich ärgerlich, ABER ich würde die 280,- auch nicht ausgeben bei einem Privatanbieter ... du kannst noch so oft sagen es ist neu, am Ende gibst du keine Gewährleistung und der Gang über den Anwalt ist nervig und teuer, da legen viele, so wie ich auch, lieber 20 Euro drauf und kaufen es direkt beim Händler - zumal bei dir ja auch noch Portokosten hinzukommen werden nehme ich an - macht die Differenz noch geringer als der Gang zu Media Markt oder dergleichen.
Und klickst du ausversehen auf Angebot annhemen bei einem 60 Euro Vorschlag - dein pech, kann man ja auch so sehen.
Also ich gebe bei Ebay grundsätlich nicht mehr als ca die Hälfte des Händlerwertes aus, sonst kann ich auch direkt shoppen gehen.

LG

Beitrag von binnurich 03.03.11 - 11:44 Uhr

ich hab eines für 230 gefunden...

Preisverhandeln.. kann man 3 Vorschläge machen...
da würde ich vermutlich auch mit 110 anfangen...

1. dein Preis 230
2. mein Gebot 110
3. dein Gegengebot 210
4. mein Gegengebot 150
5. dein Gegengebot 200
6. jetzt kann ich mir überlegen ob ich riskiere auf 180 zu gehen (meine letzte Möglichkeit zu bieten)

du kannst jetzt überlegen 180 oder auf den nächsten warten....


ich find das niht so dramatisch