8 Monate alt und will nix essen....

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von olle-deern 01.03.11 - 20:52 Uhr

Hallo,
mein Sohn ist jetzt acht Monate alt und will nichts festes essen.
Ich habe ihn 6,5 Monate voll gestillt, seit ca. drei Wochen bekommt er nur noch Flasche.
Ich hätte gerne noch weiter gestillt (zumindest nachts und morgens), hatte aber sehr schnell keine Milch mehr nachdem ich einige Mahlzeiten ersetzt habe.

Ich habe immer mal wieder versucht ihm was zu geben, aber nichts konnte ihn überzeugen.
Er verzieht schon das Gesicht wenn irgendwas in die Nähe seines Mundes kommt! Seit neustem tippt er einmal kurz mit seiner Oberlippe gegen das Nahrungsmittel und schließt dann den Mund, so nach dem Motto "Siehst du Mama, ich habs versucht!" :-)

Ich wollte jetzt erstmal aufhören ihm Brei anzubieten. Ich möchte Essen nicht zum Stressthema machen, er soll es einfach machen wann er will.

Nun meine Frage: Muss ich beim Arzt bestimmte Werte (Eisen z.B.) untersuchen lassen? Wie macht ihr das mit euren Spätzündern?

Danke+Gruß
o-d

Beitrag von schnuppelag 01.03.11 - 22:32 Uhr

Ich stille meinen Sohn größtenteils auch noch voll (er ist jetzt 11 Monate alt)... und ich war nie beim Arzt, um irgendwelche Werte checken zu lassen.
Manche Babys brauchen eben die Milch länger und intensiver und wollen von Beikost lange nichts wissen.
Mach dir deswegen keine Sorgen...

Hast du es ansonsten schon mit Fingerfood probiert? Klar, er wird keine Massen davon essen, aber es ist ein erster kleiner Schritt in Richtung eigenständiges Essen ;-) Nur so schaffe ich es langsam, meinen kleinen Helden andere Nahrung als meine Milch schmackhaft zu machen.

Beitrag von zauberli 01.03.11 - 22:37 Uhr

Meine Kinderärztin meinte, wenn die Kleinen nicht vom Löffel essen wollen, dann in die Flasche geben und den Schlitz vorne größer machen.

Schließlich sind die Babys Säuglinge bis zum 1. Lebensjahr.

Versuchs mal aus der Flasche.

Lg

Beitrag von sitopanaki 02.03.11 - 08:45 Uhr

Hast du schon versucht, ihm Fingerfood anzubieten? Vielleicht findet er das ja interessanter :-)
Ansonsten scheint es ratsam zu sein, so zwischen 3/4 und einem Jahr einfahc mal die Eisenwerte übrprüfen zu lassen - wenn der Eisenwert zu gering ist, kann es auch schnell mal passieren, dass die Babys aus diesem Grund nicht essen wollen. Und generell: einfach abwarten und das Baby machen lassen!
Meine ist 7,5 Monate und hat auch keinerlei Interesse an "richtiger" Nahrung. Brei schon gar nicht - sie kriegt einfach immer Babygerechte Happen zum Spielen und kosten auf die Hand und freut sich drüber. Manchmal landet auch tatsächlich was im Mund, aber das eher seltener ;-)