Menningokken Impf. welche Nebenwirkungen event. ? Impf.trotz erkältung

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von neslinisa 01.03.11 - 21:04 Uhr

hallo,

bei meiner maus ging es mit der erkältung vor 11 tagen los.. nase verstopft leich fieber.. alles ok.. Sie hat manchmal vermehrt sekret und morgens nach dem aufstehen ne verstopfte nase... Hustet über den tag verteilt viellt. 5-7 mal.. aber mit schleim...
Vorweg natürlich werd ich alles der KIÄ erzählen und sie impft generell nicht bevor sie nicht das kind untersucht hat.. Würdet ihr aber wenn alles soweit in ordnung ist impfen? Sie macht mir eigent. ein gesunden eindruck und hat eigent. kein fieber?

Welche nebenwirkung hatten eure kleinen nach meningokken und wie oft wird sie gespritzt??

lg Neslisah

Beitrag von canadia.und.baby. 01.03.11 - 21:10 Uhr

es heißt , bei der Impfung treten kaum reaktionen auf.

Bei uns gab es garkeine.


Wenn dir dein Arzt das Ok zur Impfung gibt , dann ja , ansonsten würde ich warten bis die erkältung komplett weg ist.

Beitrag von xyz74 01.03.11 - 21:16 Uhr

Ein Kind das nicht 100% fit ist würde ich nicht impfen lassen, egal was de Arzt sagt

Beitrag von herzelchen 01.03.11 - 21:50 Uhr

Wir hatten letzte Woche diese Impfung.
Und das absolut keine Reaktion ( sonst hatten wir immer Temperatur ).
Aber die wurde echt super vertragen.

Aber ich würde auch nicht impfen wenn sie sich nicht gut fühlt.
Dann lieber warten.

LG

Beitrag von neslinisa 01.03.11 - 22:11 Uhr

danke für die an antworten.. Sie fühlt sich wohl hat ab und zu noch verstopfte nase..

lg

Beitrag von amadeus08 02.03.11 - 13:58 Uhr

bei uns keine Nebenwirkung, überhaupt keine.

Wenn das Kind bisher auf Impfungen reagiert hat, würde ich bei Erkältung nicht impfen, ansonsten würde ich mich auf den Arzt verlassen. Ich glaube bei der Impfung war unser Kleiner auch leicht erkältet, natürlich ohne Fieber etc, aber sonst impft unser Kia eh nicht und untersucht wurde er auch vorher.
Die MMR Impfung hätte ich dann aber zum Beispiel nciht machen lassen, da er auf die stärker reagiert hat.

Lg