Milchzähne ziehen weil bleibende dahinter kommen , Panik !!!

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von jolin80 01.03.11 - 21:05 Uhr

Hallo ,

ich muss mir meine Angst mal von der Seele schreiben (wobei Angst nicht ganz richtig ist ,eher ein mulmiges Gefühl).

Laura (fast 6 ) hat seit einer Woche ihren ersten bleibenden Zahn unten (Frontzahn) .Der Mist ist nur das die Milchzähne davor noch stehen und das Bombenfest , da wackelt nix !

Die Milchfrontzähne sollen jetzt raus damit der bleibende Zahn an die richtige Stelle rutscht .
Vor dem Termin hat meine Tochter natürlich panische Angst aber auch mir ist mulmig .
Es tut mir so Leid und ich hätte ihr diese Erfahrung gerne erspart .Aber was sein muss muss sein .

Habt ihr sowas schon durchgemacht ? Wie haben eure Kinder das weggesteckt ?

LG Jolin

Beitrag von chaos-queen80 01.03.11 - 21:10 Uhr

ICH habe es selbst durchgemacht.

Mir wurden die Zähne gezogen, weil die Schneidezähne kamen und die Milchzähne fest saßen. Meine eigene Erfahrung war nicht so gut, aber auch deshalb, weil der Zahnarzt ein Metzger war. den würde ich auf niemanden loslassen.

Wir sind jetzt bei einem, zu dem geht meine Tochter total gerne - wir auch! ;-)

Wenn die Milchzähne nicht gezogen werden, wachsen die bleibenden Zähne schief. Die haben Wurzeln im Gegensatz zu den Milchzähnen. Und ein Kind mit einem schiefen Gebiss ist für die Zukunft schlimmer.

Vielleicht geht ihr zu einem Kinderzahnarzt. Sowas wird auch unter Vollnarkose gemacht!

LG
Tina

Beitrag von jolin80 01.03.11 - 21:16 Uhr

Hallo ,

wir haben schon einen sehr guten Zahnarzt , zu dem sind wir schon seit einiger Zeit immer wieder zur Kontrolle gegangen .

Ich weiß das ja alles selber , bin ja Zahnarzthelferin , gerade deswegen hätt ichs ihr gerne erspart .
Eine Vollnarkose wegen 2 Zähnchen lass ich nicht machen , halte ich nichts von .

Nur als Mami tut einem sowas ja doppelt Leid .

lg

Beitrag von chaos-queen80 01.03.11 - 21:17 Uhr

Ja, das verstehe ich.

Meine Große wird auch operiert, heute war Blutabnahme. Ich habe echt mitgelitten und sie war taper hoch 10! :-D

Beitrag von jolin80 01.03.11 - 21:19 Uhr

Na , manchmal sind die kleinen tapferer als wir denken !

Alles Gute für euch !

Beitrag von jenny133 01.03.11 - 22:09 Uhr

Ich schließe mich Tina an!
Bei mir selbst wurde es auch gemacht. Mir wurde vorher nichts erklärt und der Zahnarzt war leider auch nicht der Beste!

Erkläre auf jeden Fall deiner kleinen, warum es sein MUSS! Es ist natürlich für euch beide nicht angenehm. Als Nico im September operiert werden musste hätte ich mich liebend gerne für ihn unters Messer gelegt, ist ja leider nicht möglich :-( So ähnlich gehts dir jetzt sicher auch.

Vielleicht macht ihr irgendwas aus, was ihr nach der Sache unbedingt unternehmen wollt? Dann kann sie während dem ziehen der Zähne fest dran denken und so ein blöder Termin gibt einem das Gefühl, das man ihn nur noch überwinden muss und dann ans gewünschte Ziel kommt (Ausflug in den Zoo oder so...)

Ich wünsch euch alles gute!!

LG
Melanie mit Nico (3 Jahre)

Beitrag von jolin80 02.03.11 - 00:26 Uhr

Hallo ,

ja wir haben schon sehr ausführlich darüber gesprochen .
Und wir haben ja noch zwei Wochen Zeit , wenn sie noch Fragen hat hat sie noch die Möglichkeit dazu .

Sie möchte unbedingt hinterher ein Eis nur mit mir essen gehen .
Wird ja nicht möglich sein , aber sie findet bestimmt was anderes , und eine Belohnung gibts natürlich auch , die Zahnfee kommt ja trotzdem ;-)

Und ja ich würd mich tausendmal lieber für sie dahin legen !

lg

Beitrag von jenny133 02.03.11 - 11:29 Uhr

Hallo nochmal

mit einem Eis essen kommst du ja noch günstig davon ;-)
Mach doch gleich mit ihr einen "Termin" zum Eisessen aus? Eben für einige Tage nach dem Zähne ziehen - kannst ihr ja sagen, das sie das Eis dann auch sicher besser geniesen kann.

Somit hat sie ein genaues Ziel, an das sie denken kann!

LG
Melanie

Beitrag von lulu2003 01.03.11 - 21:15 Uhr

Hallo Jolin,

unser Großer (7Jahre) hat das unten auch. Es kamen gleich zwei neue Zähne gleichzeitig und nichts wackelte. Die neuen wurden immer größer und dann endlich, wackelte der erste Zahn. Wir waren damals im Oktober beim Zahnarzt und der meinte, wenn bis Januar kein Zahn fehlt, sollten wir noch mal kommen. Am 29.12. ist der erste dann ausgefallen. :-)

Nun wackelt der andere auch. Wir waren noch nicht wieder beim Zahnarzt. Unser hält nicht viel vom Ziehen. Raúl sollte abends im Bett immer wieder mal dran wackeln.

Ich würde mir vielleicht noch eine zweite Meinung einholen.

LG
Sandra

Beitrag von jolin80 01.03.11 - 21:18 Uhr

Hallo ,

das höre ich zum ersten mal !
Ich bin selbst Zahnarzthelferin und kenne es nicht anders .

Trotzdem vielen Dank !

lg

PS : wackeln soll sie auch damit sich vielleicht doch noch was tut

Beitrag von kyra01.01 01.03.11 - 21:23 Uhr

hey,
ich hab das auch durchmachen müssen!
mir wurden allerdings 8 zähne gezogen werden da mein kiefer zu klein ist!
eigentlich war es ganz okay bis mein damaliger zahnarzt mir den oberen 3er (auch augenzahn genannt)gezogen hat danach war bei mir vorbei und alle anderen zähne wurden dann unter vollnarkose gezogen!

die meisten ZÄ sind da recht gut drin dem kind das "sanft" beizubringen
bei uns in der praxis gab es eine "kinderspritze" es war zwar keine aber kinder glauben das ja sie sieht aus wie ein kugelschreiber!
dann wird der zahn schlafen gelegt so das er nichts mehr merkt!
und ehr das kind sich versieht ist der zahn draußen bei michzähnen ist das echt ne kleinigkeit und ne sache weniger minuten!

mach deiner tochter mut und erklär ihr schonmal was auf sie zukommt!
vll darf sie sich ja etwas aussuchen wenn sie tapfer war?
dann ist es meist eh nur noch halb so schlimm!
wir hatten immer eine spielzeug kiste für kinder!


bei uns hat danach jedes kind gesagt das es nicht so schlimm war!
lg kyra

Beitrag von sternchen718 01.03.11 - 21:28 Uhr

Hallo,

bei meinen beiden großen (12 und fast 11) ist noch nie ein Milchzahn von allein ausgefallen.

Es ist halt so das die 2.Zähne immer in zweiter Reihe stehen und deswegen die Milchzähne nicht ausfallen.

Bei uns ist es so das wir beim Kieferorthopäden sind und dieser immer entscheidet wann welcher Zahn fällig ist.

Ein rausnehmbare Spange haben die beiden auch. Meine Zahnärztin hat uns damals empfohlen zum KO zu gehen und ich habe bisher nichts bereut.

Die Kinder stecken es eigentlich ganz gut weg. Es ist aber auch so das sie unserer Zahnärztin voll vertrauen und sie auch immer ehrlich zu ihnen ist und alles genau erklärt. Sie macht auch immer was drauf damit das spritzen nicht so weh tut.

Da du ja Zahnarzthelferin bist kennst du dich ja aus und kannst deinem Kind bestimmt gut erklären was da passiert.

LG
Corinna

Beitrag von golm1512 02.03.11 - 06:21 Uhr

Das war bei meinem Sohn auch so. Er ist ein echter Schisser, wobei er weniger Angst vor Schmerzen als vor Menschen hat.

Wir sind bei einer Kinderzahnärztin, die sich immer was Lustiges drum herum ausdenkt. Die Zähne bzw. das Drumherum wurden nur örtlich betäubt, sprich verzaubert mit grünen Zauberkugeln. Dann ging's los.
Mein Sohn zuckte dann so merkwürdig und wurde gleich getröstet.....bis wir gemerkt haben, dass er lacht.

Der fand das Geruckel furchtbar komisch und hat sich hinterher über zwei gleichzeitig ausgefallene Zähne tierisch gefreut.

Die Zähne sitzen ja gar nicht mehr so bombenfest. Die waren schnell rausgeruckelt und gut war.
Je weniger Angst du hast, desto lockerer wird das deine Tochter hinnehmen.