ET+5..... wer bietet mehr?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von phoenix1985 01.03.11 - 21:08 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich bin nun schon bei ET+5 und somit wird nun definitiv aus einem erwarteten Februar-Baby ein März-Prinz!

Heute war ich erneut zur Kontrolle beim Frauenarzt:
- CTG zeigt leichte Ausschläge
- ich spüre ganz unregelmäßig Wehen, mitunter aber schon schmerzhaft
- Muttermund noch verschlossen
- Gebärmutterhals wulstig
- Kopf sitz sehr sehr tief

Donnerstag soll ich dann zur Kontrolle in die Klinik, dort soll über eine Einleitung (1.Tag Wehenbelastungstest - 2.Tag Gel)verhandelt werden #aerger und somit wäre meine ambulante Geburt geplatzt!

Wie geht es euch so, die bereits einige Tage über Et sind?
Was sagt der Arzt?
Plant ihr schon die Einleitung?

Liebe Grüße
Daniela

Beitrag von muehlie 01.03.11 - 21:16 Uhr

Ehrlich gesagt, verstehe ich nicht, wieso es manche Ärzte immer so eilig haben. Meine Tochter kam damals spontan bei ET+6, mein Sohn seinerzeit bei ET+7. In beiden Schwangerschaften bei unterschiedlichen Frauenärzten ist keiner auch nur im Geringsten nervös geworden, hat was von Wehenbelastungstest oder gar Einleitung gesprochen.
Wenn ich du wäre, würde ich mich auch so lange wie möglich gegen eine Einleitung wehren. Einleitungen enden für die Mama häufig in einer riesigen Quälerei, weil die Geburt nun mal erst dann wirklich los geht, wenn das Baby soweit ist.

Beitrag von phoenix1985 01.03.11 - 21:20 Uhr

Ich habe schon gesagt, ich komme am Donnerstag nur zur Kontrolle.
Vor Montag passiert da mal GARNIX!
Zumal ja alles mit mir und dem Kleinen okay ist!

Beitrag von muehlie 01.03.11 - 23:25 Uhr

Gehe ganz, ganz viel spazieren, hab ganz viel Sex (mit und ohne Mann ;-)) und steig viel Treppen.

Beitrag von belala 01.03.11 - 21:24 Uhr

Hallo Daniela,

mein 1.Kind wurde seinerzeit ET+ 16 geboren.
Weil eine Hausgeburt geplant war, blieb mir Gedränge seitens des Arztes erspart und auch gefummel am Muttermund.

Mein 2.Kind wurde bereits 16 Wochen ! zu früh geboren, so dass ich beim 3.Kind glücklich war einfach mal über den Termin zu gehen.

Laß dich nicht zu sehr stressen und nimm die Zeit mit dem dicken Bauch wie sie ist!

LG, belala

Beitrag von findekind 01.03.11 - 21:35 Uhr

Hallo Daniela,
ich kann zwar noch nicht wirklich "mitreden", weil meine erste Tochter schon 3 Wochen vor dem ET spontan kam, aber ich habe mich in der letzten Zeit schon auch ein wenig mit Einleitungen beschäftigt und muss sagen,dass ich mich mit Händen und Füßen gegen eine Einleitung wehren würde, so lange es meinem Baby und mir gut geht, d.h.wir beide gesund sind! (würde auch, bei guter Kontrolle, bis MINDESTENS ET+14warten)

Eine Einleitung ist, grob gesagt, immer Mist, weil die Hormone, die künstlich inden Körper gelangen,ganz andere Auswirkungen auf die Geburt haben, als die Hormone, die bei einem spontanen Geburtsbeginn freigesetzt werden.

Diese frühen Einleitungen sind echt völliger Mist :-[ Da würde ich mich nicht drauf einlassen.

LG! Findekind

Beitrag von schnaddel79 01.03.11 - 21:46 Uhr

Hallo Daniela!

Ich möchte dir Mut zur ambulanten Geburt zusprechen. Der steht nämlich auch die Einleitung nicht im Wege. Lediglich medizinische Gründe.

Hatte letzte Woche auch Termin und es wurde mit Gel eingeleitet, da ich eine bekannte Wehenschwäche habe. Habe dann am 24.02.11 meinen Sohn geboren und bin auch direkt nach Hause. Wenn beide wohlauf sind, stellt das kein Problem dar. Selbst wenn die Einleitung erst am nächsten Tag etwas bewirkt und du somit über Nacht im KH bleibst, darfst du wenn alles okay ist nach der Geburt nach Hause. Meine Einleitung hat auch erst in der Nacht was bewirkt und ich hatte auch ein Bett für diese Zeit.

Also Kopf hoch, es kann trotzdem gut gehen.

LG Schnaddel mit Jeremy#verliebt und Julius#verliebt

Beitrag von sweetlady0020 02.03.11 - 08:01 Uhr



#winke Huhuuuu...

ich glaube ich bin hier momentan der Vorreiter mit 11 Tagen über ET...jedenfalls hab ich noch keine weitere Schwangere hier gesehen!

Bei mir wird morgen eingeleitet, wenn die Kleine sich nicht doch umentscheidet! #schmoll Ich kann mich schwer damit anfreunden, aber wahrscheinlich ist es besser so... Bei uns wird grundsätzlich bei 41+5 über eine Einleitung gesprochen.

Bei mir wurde seit der 37.ssw gesagt, dass die Kleine früher kommt und nun sitze ich immernoch hier#heul Mumu ist 2cm offen und ich wehe seit 4 Wochen vor mich hin.... Ganz großes Kino sag ich Dir!

Aber ET+7 da wäre doch noch ein moment Zeit bei Dir oder?

Ich drück Dir die Daumen, dass Dein Kleines doch noch freiwillig kommt.

LG

SweetLady0020#klee mit Astronautin ET+11