Kostet eine Beleghebamme etwas?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von erdbeereva 01.03.11 - 21:09 Uhr

Das habe ich vor kurzem zum ersten mal gehört!
Um die 350 Euro?
Kennt sich jemand aus?
Achso, komme aus NRW-ist vielleicht relevant.


ertdbeereva mit großer an der Hand 2,3 Jahre und #ei 10. ssw

Beitrag von eva1082 01.03.11 - 21:12 Uhr

könnte sein das die Bereitschaftspauschale gemeint ist. Die Hebi muss ja ab 2 Woche vorm ET für Dich parat stehen und dafpr verlangen die meisten eine Gebühr.
Das ist bei Hausgeburten so. Vielleicht ist es ja das selbe bei der Beleghebi.

LG

Beitrag von victorias 01.03.11 - 21:14 Uhr

Habe da was gefunden:

Hebammenleistungen sind Leistungen der Krankenkasse, für die Dauerrufbereitschaft einiger Wochen rund um den Geburtstermin fällt jedoch in der Regel eine sog. Rufbereitschaftspauschale an, die regional unterschiedlich hoch ist

Beitrag von uta27 01.03.11 - 21:17 Uhr

Die Beleghebi an sich kostet nüscht!
Aber die Rufbereitschaft! Das sie 24 Stunden lang parat steht, von 37+0 bis zur Geburt! Egal, wann Du anrufst, sie kommt!
Rechne Dir mal den Stundenlohn aus, ist nicht viel!
Es gibt eine Krankenkasse, die beteiligt sich mit 250,ooEuro an der Hebammenrufbereitschaft!
Dahin hab Ich grade gewechselt, aber nicht nur aus diesem Grund.
Wir planen eine HG, die Rufbereitschaft für meine Hebi sind 300,00Euro.
LG, Uta

Beitrag von erdbeereva 01.03.11 - 21:18 Uhr

Super danke für die Info!!!

Beitrag von muehlie 01.03.11 - 21:19 Uhr

"Es gibt eine Krankenkasse, die beteiligt sich mit 250,ooEuro an der Hebammenrufbereitschaft!"

Welche ist das? Auch, wenn es für mich wahrscheinlich ohnehin zu spät ist. Ich hatte wegen der Bereitschaftspauschale erst mal auf eine Beleghebamme verzichtet.

Beitrag von uta27 01.03.11 - 21:26 Uhr

Securvita! Machen explizit Werbung dafür!
Darüber hinaus zahlt sie 160,ooEuro Kinderbonus wenn das Kind dort in der Familienversicherung angemeldet wird!
Google mal die Servivenummer, vielleicht kannste noch wechseln!
Ging bei mir auf Grund der schriftlichen Ablehnung der Rufbereitschaft innerhalb von 1 Monat!
Die Wahl des Geburtsortes ist für viele von elementarer Bedeutung und sollte nicht an den Kosten scheitern! Viele Hebammen machen auch Ratenzahlungen!
Und ist auch ein tolles Geburtsgeschenk von Verwandten und Freunden, wenn man auf doppelt und dreifache Klamotten verzichten will!
LG, Uta
Ick seh grad, Du bist erst 25.ssw! Geht noch!

Beitrag von uta27 01.03.11 - 21:30 Uhr

24 Stunden Servicenummer: 01802 242627 kostet 6cent pro minute!
Die sind dort sehr nett und erklären dir alles haargenau!
Ne kostenfrei prof. Zahnreinigung in der SS zahlen sie auch, Yogakurs in der SS usw.!
LG, Uta

Beitrag von muehlie 01.03.11 - 21:53 Uhr

Vielen Dank. Dann werde ich mich noch mal rundherum schlau machen. Bin nämlich momentan noch ein wenig ratlos und unschlüssig wegen der Hebamme. :-)