Übelkeit....

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von lisamey 01.03.11 - 21:11 Uhr

Hallöchen,

ich leide immer ab und an an Übelkeit, war deswegen vor einiger Zeit beim Doc, weil ich das damals auch hatte (vor ca 2 Jahren) aber da war alles ok, sogar Magenspieglung war ok....

Hat das auch jemand von Euch????

Ist schonmal gekoppelt mit späterem Sodbrennen...

Dabei muss ich sagen das ich in der Regel sehr fettarm lebe, wenn ich das richtig beobachtet habe, passiert mir das beim Sport (überanstrengung), nach ungewöhnlichem Essen oder nach Ärger...

lg Lieschen

Beitrag von myimmortal1977 02.03.11 - 01:49 Uhr

Reizmagen. Kann auch sein, dass Du zu viel Magensäure produzierst. Dagegen könnten Pantropazol Tabletten helfen. Muss man aber über einen längeren Zeitraum einnehmen (1/4 Jahr und länger) bevor es Wirkung zeigt.

Sonst kann man nicht viel tun, außer auf reizende Speisen zu verzichten, Ärger zu vermeiden ;-) und beim Sport auf mäßige Belastung zu achten.

Das ist eine Veranlagung. Gegen die gibt es keine ausreichende Medizin, außer zu versuchen, die Ursachen zu umgehen.

LG Janette

Beitrag von spatzl27 02.03.11 - 11:43 Uhr

Hallo,

ich schließe mich meiner Vorschreiberin an.

Bei mir ist es stressbedingt gewesen. Arbeit, Mobbing, Privat.. Bin immerzu zum Arzt. Bei meiner Magenspiegelung sah man allerdings ne chronische Entzündung.

Du solltest mal schauen, ob Du gewisse Dinge, die Dir nicht gut tun, abstellen kannst. Beim Sport runter fahren. Bzw. eine bis anderthalb Stunde VOR dem Sport nichts essen. Hatte ich auch und jedesmal, musste ich fast zur Toilette. Seit ich mich daran halte klappts gut. Nimm Dir Traubenzucker mit, dann bleibst Du leistungsfähig und iss ne halbe Stunde nach dem Sport was leichtes. Huhn oder Gemüse.. Das sollte dann gehen.

Versuch Dir Pantoprazol verschreiben zu lassen: Die helfen sehr gut. Nicht, dass es auch chronisch wird..

Alles Gute.. Spatzl

Beitrag von pegalie 02.03.11 - 13:53 Uhr

Ja, ich habe das auch oft, bei mir liegt es am zu niedrigen Blutdruck.... Ich muss mich viel in der frischen Luft bewegen.... Das klappt auch recht gut und vorallem ohne Medikamente..

Vielleicht hast du ja auch leichte Blutdrucksschwankungen?

LG #winke

Beitrag von lisamey 02.03.11 - 18:28 Uhr

Hi ;)

Ja ich hatte gestern 98/74. Und danach 104/74. Also der ist immer ziemlich niedrig. Komisch das es dann Übelkeit verursacht?!?
Naja ich merke es öfter schonmal auch morgens das ich nicht voran komme.

Lg

Beitrag von pegalie 02.03.11 - 18:51 Uhr

Ja, ich muss sagen, das ist es :-D Viele Ursachen haben eine einfache Erklärung und man ist nachher überrascht, wie diese sich gezeigt hat :-D

Vielleicht fehlt dir auch einfach ein Mineral oder Vitamine oder ist die Men's im Anflug?...

Versuch es mal mit 'Calcium phosphoricum D6' von den Schüssler Salzen, minütlich 1 Tablette lutschen sofern du nicht Diabetiker bist.

LG #blume

Beitrag von lisamey 02.03.11 - 19:16 Uhr

Meine mens habe ich gerade stark. Was hat sie damit zu tun?

Beitrag von pegalie 02.03.11 - 22:20 Uhr

Hast du denn immer Übelkeit oder nur an bestimmten Tagen?
Z.B. kurz vor der Men's oder während, vor dem ES oder zwischen ES und Men's.... Ich bin kein Fachmann (-frau), der Frauenarzt kann in dem Sinn besser helfen und wird auch etwas 'leichtes' dafür verschreiben

LG;-)

Beitrag von tweetykiss 02.03.11 - 21:41 Uhr

huhu,
also ich habe immer wieder wärend meinem zyklus übelkeit. nicht in jedem aber meist bevor meine mens kommen sollten. habe die mirena und merke meinen eisprung und kann mir daher ausrechnen, wenn ich meine mens bekomme.

vielleicht ist es aber auch stress. den du vielleicht selber nicht bewusst als solchen wahrnimmst..

grüße nancy