Ich weiss nicht recht weiter....Meinungen sind gefragt!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von danny1878 01.03.11 - 21:14 Uhr

Hallo!

Ich bin Stillmama mit Leib und Seele, ich finde es einfach wunderbar und trotz dem ein oder anderen Stillproblemchen, wie Stau und Co möchte ich gerne noch mindestens bis zum 6. Monat voll stillen. Meine Kleine nimmt auch prima zu und der KiA ist zufrieden und einverstanden.
So, nun ist es aber bei mir so, dass ich ganz massiv abgenommen habe. Tendenz fallend. Zudem haben sich einige Nahrungsmittelallergien bestätigt. (Milcheiweiss, Schweinefleisch, Dinkel) Eine Fruktoseintoleranz hab ich auch. Ich habe mich weiter testen lassen, da es mir nicht gut geht und ich starke Verdauungsprobleme habe. Mein Arzt hat mir gesagt ich soll mich mästen, aber ich weiss halt nicht womit!

Was würdet ihr tun? Ich komm so langsam an meine Grenzen. Haare hab ich bald auch keine mehr. Ausserdem sind bei uns ständig alle krank und das zerrt an den Nerven und zehrt an den Kräften. Aber wenn ich dran denke ihr Kunstmilch zu geben könnte ich heulen! Ausserdem hab ich Angst, dass sie auch auf Kuhmilcheiweiss reagiert...
Eigentlich klappt das Stillen ja so gut, aber ich bin so schlapp und die Kleine kann sich beim Stillen so gut am Schlüsselbeinknochen festhalten...

Gebt mir mal eure Meinungen.

#danke

Beitrag von zauberli 01.03.11 - 22:35 Uhr

Huhu :-)

Ich würde mir an Deiner Stelle Nahrungsmittel mit vielen Kalorien suchen und diese dann essen. Mehr kannst Du da ja wohl nicht machen.

Energydrinks?? Haben auch viele Kalorien oder Softdrinks (außer Cola!) oder Säfte, die machen ja auch bekanntlich dick, auf Dauer.

Alles Gute!

Und nimm Eisentabletten ein!!!

Beitrag von rebecca26 02.03.11 - 07:10 Uhr

huhu
ganz ehrlich
wenn stillen sooo sehr an dir zehren tut..AUFHÖREN!!!!
bin selbst absolut fürs stillen...aber bevor ich keine kraft mehr habe-es sooo zehren würde..dann überlegung da wäre zweck abstillen.
du brauchst doch kraft um dich überhaupt ums baby zu kümmern und alles sonst noch!!
ausserdem..bedenke die giftstoffe die du eingelagert hast..und freigesetzt werden bei der atarken gewichtsabnahme!!
glg
rebecca#winke

Beitrag von boochan 02.03.11 - 08:45 Uhr

Hi!

Hast du mal deine Schilddrüsenwerte kontrollieren lassen nach der Geburt?
Könnte ein Grund fürs schnelle Abnehmen sein.. Auch Haarausfall passt dazu...

Alles Gute

Boochan

Beitrag von qrupa 02.03.11 - 09:40 Uhr

Hallo

also ich würde wohl auch erstmal weitere Blutwerte bestimmen lassen (Schilddrüse, wei schon geschrieben wurde)
Und dann eine gute Ernährungsberatung (sollte bei so vielen unverträglichkeiten eigentlich die Kasse zahlen) und eine Stillberaterin aufsuchen. Einfach möglichst viele Kalorien zu essen fände ich nicht so sinnvoll, denn es soll ja auch "gute" Nahrung sein. 5 Tafeln Schoki am Tag würden es sicher auch tun, aber auf lange Sicht gesehen ist das auch alles andere als gesund. Bis dahion solltest du evtl mal überprüfen was du so alles ißt und wenigstens mal die Kalorien überschlagen. Vollstillen verbraucht eine ganze Menge (so um die 500 Kalorien am Tag). Die brächtest du allein zusätzlich um dein Gewicht nur zu halten. Wenn du dann auch noch zunehmen willst bzw mußt, dann brauchst du noch mehr zusätzlich. und versuch was für deine abwehrkräfte zu tun.

LG
qrupa

Beitrag von danny1878 02.03.11 - 14:00 Uhr

Danke Mädels!
Ich werd mir mal meine Gedanken machen. Die Schilddrüse ist gesund, hab alles abklopfen lassen. Dann wird mein nächster Gang wohl zum Diätassistenten sein. Hochkalorisch ist bei meinen Unverträglichkeiten leider nicht drin. Wenn ich mich vollstopfen dürfte, würde ich es auch ohne Skrupel tun...Nahrungsergänzung nehme ich auch schon...mit viel Biotin, aber meine Haare interessierts nicht.

Naja, nochmals danke und wenn eine noch nen ultimativen Tipp hat, her damit!

Beitrag von mamakw 02.03.11 - 19:40 Uhr

Hallo,

Malzbier hat viele Kalorien und ist gut für die Milchbildung. Ich persönlich finde es sehr lecker.
Es gibt doch auch diese sogenannten Stillkugeln (bestehen hauptsächlich aus Getreide). Müsstest du mal googlen, weiss selbst nicht genau, was enthalten ist. Falls es auch Dinkel ist, dann kannst du das sicherlich entsetzen.

Viel Erfolg und gute Besserung.

LG mamakw

Beitrag von sarahjane 02.03.11 - 22:01 Uhr

Hmh, Du brauchst ja keine "Kunstmilch" zu füttern (ist eh nicht ratsam), sondern kannst hochwertige Premilch füttern, welche u. a. auf Naturprodukten basiert und so modifiziert worden ist, dass sie (neben der Milch einer menschlichen Mutter) bestens auf die Bedürfnisse eines Babys abgestimmt worden ist und so lange gefüttert werden kann, wie ein Baby darauf angewiesen ist.

Mit Premilch gedeiht ein Kind in der Regel weder schlechter, noch besser, sondern sie stellt einen adäquaten Ersatz dar, wenn nicht (mehr) (ausschließlich) per Brust gefüttert werden kann, darf oder soll bzw. die Mutter das Baby entwöhnen möchte oder muss.

Es liegt an Dir, zu entscheiden, ob Du Deine Gesundheit weiter opfern möchtest oder nicht.

P.S.: Würde Dein Kind eine (Kuh)milch(ei)weisallergie haben, hättest Du dies schon bemerkt.



Beitrag von manja. 03.03.11 - 02:30 Uhr

Gerade wenn du Allergien hast, wäre STillen sehr gut für dein Kind. Ich war beim ersten Kind auch ganz viel krank in der STillzeit. NAch einem Jahr ließ es nach. Habe dann fast drei JAhre gestillt. Jetzt stille ich 10 Monate und habe gar nichts, vielleicht ist es einfach Zufall und wenn man im Herbst dick krank war, ist man doch oft den ganzen Winter anfällig.
Schlimmen Haarausfall und Probleme, mein Gewicht zu halten hatte ich bei beiden. Ich glaube das ist normal. Du musst halt viel essen, was du darfst. HAst du das vom Arzt oder HP? Ich meine, Dinkel kann man doch super meiden, komisch, dass du darauf aber nicht auf Weizen reagierst? Mit den andern Sachen musst du dich schlau machen, ich glaube Jogurt und Käse gehen trotzdem. Fruktose kenn ich mich nicht aus. Ich würde weiterstillen und lieber morgens Orthomol natal nehmen, um wieder zu Kräften zu kommen.
LG manja