Bis zu wieviel Monaten Angelcare Atemüberwachung

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von saskia161181 01.03.11 - 22:07 Uhr

Hallo zusammen #winke,

mein Sohn wird in zwei Wochen ein Jahr alt.
Ich verwende ( auch aufgrund unserer Vorgeschichte ) von Anfang an das Angelcare mit Atemüberwachung.
Jetzt frag´ ich mich ( auch weil in letzter Zeit des Öfteren Fehlalarme waren ), ab wann kann ich das Teil beruhigt ausgeschaltet lassen?...ich meine mich zu erinnern das ich mal gelesen hätte, ab zwölf Monaten braucht man es nicht mehr...
weiß das zufällig jemand von euch?

#danke,

Saskia

Beitrag von zwei-erdmaennchen 01.03.11 - 22:13 Uhr

Hi Saskia,

man sagt etwa bis 14 Monate ist das SIDS-Risiko wirklich da. Auch danach gibt es das noch, aber da ist es sehr, sehr, sehr, sehr selten.

Ich werde die Matten allerdings drin lassen weil es auch praktisch ist wenn Mini sich aus dem Bett aufmacht um das Haus zu erforschen wenn der Rest seelig schläft :-p

Wie kommt es, dass ihr öfters Fehlalarme habt??? Ich hatte das mal, da war ich aber selber schuld weil eine Steckverbindung nicht richtig fest gesteckt war. Und dann gibt es sie wenn die Batterien leer sind. Ansonsten kann es ja nur an der Sensibilität liegen. Daran schon gedreht? Habt ihr nur die Matten oder das Kombigerät mit Babyfon?

Liebe Grüße
Ina #winke

Beitrag von saskia161181 01.03.11 - 22:24 Uhr

Hi Ina,

wir haben nur die Atemüberwachung und ein extra Babyphone...
ich habe keine Ahnung, wieso in letzter Zeit vermehrt Fehlalarme kommen...in den letzten zwei Wochen ging immer mal wieder der Voralarm an...zwei Mal ging auch der richtige Alarm und mir ist fast das Herz stehen geblieben...
ich werde nachher mal die Steckverbindung prüfen, wenn Ben wach ist - #danke für den Tipp...an der Sensibilität habe ich nichts verändert...

Gute Nacht #gaehn und vielen Dank für deine Antwort,

Saskia

Beitrag von zwei-erdmaennchen 01.03.11 - 22:31 Uhr

Hi Saskia,

wenn die Zwerge größer und mobiler werden kann es Sinn machen die Sensibilität noch etwas höher zu drehen (natürlich nur so hoch, dass nichts anderes die Bewegungen anzeigen läßt). Bei dem "nur-Matten"-Gerät geht das ja ganz gut. Oder auch die Matten weiter auseinanderziehen. Hast du mal die Batterien gewechselt??? Bei uns fängt das Teil immer langsam zu spinnen an schon lange bevor die Signalleuchte angeht!!!

Liebe Grüße
Ina #winke

Beitrag von saskia161181 01.03.11 - 22:35 Uhr

Die Batterien hab ich gewechselt, als der letzte "richtige" Alarm war...vor zwei Wochen etwa...
Die Matten liegen oben und unten im Bettchen...vielleicht muss ich das mit der Sensibilität doch noch mal einstellen...

LG

Beitrag von norwegian_girl 01.03.11 - 22:19 Uhr

Hallo Saskia,

also eine pauschale Antwort darauf wird es nicht geben.
Es ist so, dass nach dem ersten Geburtstag das SIDS-Risiko sehr deutlich sinkt, trotzdem gibt es auch noch selten SIDS-Fälle danach (habe mal eine Studie gelesen, wo es bis zum dritten Lebensjahr dokumentiert wurde).
Unsere Tochter hat bis ca. 2 Jahre auf den Matten schlafen, dann war es einfach auch aus praktischer Sicht nicht mehr machbar, weil sie nachts aufgestanden ist und zu uns ins Bett getappt ist - da gabs dann immer Alarm...
Unser Kleiner schläft mit 11 Monaten noch auf den Matten und wird es auch noch eine Weile tun, einfach weil wir alle dann ruhiger schlafen. Allerdings mag er sein Bett nicht so gerne und kommt lieber zu mir gekrochen.

Schau einfach mal, wie es bei euch klappt. Wenn dein Sohn in seinem Bettchen bleibt, spricht doch nichts dagegen die Matten noch drin zu lassen.

Alles Gute für euch,

Annkatrin

Beitrag von saskia161181 01.03.11 - 22:26 Uhr

Hi,#winke

er kann ja noch nicht aus seinem Bettchen raus ;-) - die Gitterstäbe sind noch drinnen :-p...
ich werde die Matten also weiter drinnen lassen...ich glaube auch nur dann kann ich entspannter schlafen...

LG

Beitrag von hella10 01.03.11 - 22:31 Uhr

Ich habe mal eine Gegenfrage: Wieso denkst Du, dass es sicher Fehlalarme waren? Atemaussetzer kommen gar nicht so selten vor. Schnarcht Dein Sohn? Vielleicht solltest Du das mit den Alarmen einfach mal Deinem KiA erzählen?
LG, Hella

Beitrag von saskia161181 01.03.11 - 22:37 Uhr

Hi Hella,

darüber hab ich auch schon nachgedacht. Allerdings höre ich meinen Sohn ja atmen ( er atmet total laut ). Und immer wenn ich ins Zimmer kam lag er ganz friendlich schlafend da.
Geschnarcht hat er auch schon, wenn er mal erkältet war.
Ich muss sowiso übernächste Woche zum Kia, dann werde ich das Thema mal ansprechen.

LG

Beitrag von hella10 01.03.11 - 23:00 Uhr

Wenn Du ins Zimmer kamst, war der Alarm dann noch an, obwohl Dein Sohn hörbar geatmet hat? Wenn ja, hast Du mal was an der Sensibilität der Sensormatten geändert?
Ich war neulich mit meinem Sohn zur Überwachung im KH, dort wurde er an einen Monitor angeschlossen. Und wir hatten mehrmals nachts Alarm, weil seine Herzfrequenz zu weit runterging im Tiefschlaf. Irgendwann kam eine Nachtschwester und stellte die Funktion einfach aus. Sie meinte, es sei ok, dass der Herzschlag so langsam wird.
Vielleicht sind ja gelegentliche Atemaussetzer auch noch im Rahmen? Der Voralarm geht ja schon nach 15 Sekunden los.
Ich habe auch das Angelcare und es sogar auf der niedrigsten Sensibilitätsstufe stehen, aber ich hatte noch nie einen Fehlalarm. Ich vergesse nur beim Stillen immer, das Ding auszustellen.
Hattest Du denn früher keine Fehlalarme? Dann würde ich es echt mal beim KiA ansprechen.
LG, Hella

Beitrag von saskia161181 02.03.11 - 11:50 Uhr

Hi Hella,

davor hatte ich über die ganzen Monate nur drei Mal Alarm...
ich werde jetzt noch mal die Sensibilität ändern...
vielleicht hat er auch einfach blöd gelegen...
wie auch immer, ich werde das Thema trotzdem mal beim Kia ansprechen...

LG

Beitrag von svejuma 02.03.11 - 08:34 Uhr

#augen

Beitrag von hella10 02.03.11 - 14:36 Uhr

???
Das war ja mal ein konstruktiver Beitrag...

Beitrag von svejuma 02.03.11 - 16:15 Uhr

Ebenso konstruktiv, wie jemandem Angst zu machen, dass sein Kind wirklich Atemaussetzer hat!
Wenn es medizinisch angeraten ist, dass Atemüberwachung oder ähnliches notwendig wird, dann macht ein Heimmonitor Sinn (und den bekommt man dann verschrieben!)... alles andere ist mit den Ängsten der Eltern gespielt!

Beitrag von hella10 02.03.11 - 18:30 Uhr

Die TE hat vermutlich ein Angelcare, weil sie etwas besorgt ist (was ich gut nachempfinden kann). Außerdem schrieb sie etwas von einer Vorgeschichte, vermutlich wird sie sich also schon etwas länger mit dem Thema SIDS auseinandergesetzt haben. Wenn das Gerät nun mehrfach Alarm geschlagen hat, gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder es waren Fehlalarme, dann müsste man technisch mal nachschauen. Oder aber das Kind hat tatsächlich kurzzeitge Atemaussetzer. Dann müsste man ja wohl erst recht nachschauen, oder? Was nützt ein Angelcare, wenn man den Alarm ignoriert, damit niemand Angst bekommt? Etwas sinnfrei, oder? Außerdem habe ich mich doch wohl äußerst entspannt mit der TE "unterhalten". Sie wird es beim nächsten KiA-Besuch mal ansprechen. Wo bitte ist da Panik? Abgesehen davon hat es mich wirklich interessiert, woher sie wusste, dass es Fehlalarme sind.
Wenn man sich ein Angelcare bewusst anschafft, ist es sicherlich keine Panikmache, über die Atmung eines Kindes zu sprechen.

Beitrag von svejuma 03.03.11 - 08:22 Uhr

Du hast recht ;-)
Ein Hoch auf den AngelCare!

Beitrag von 130708 02.03.11 - 05:57 Uhr

Guten Morgen

Meine Freundin hat auch solche dinger für ihren Sohn, der wird jetzt bald 3 Jahre und sie hat es immer noch drin.
Ich persönlich halte davon nichts, aber das muss ja jeder selber wissen.
Der Kleine hatte mit ein paar Monaten mal bei uns übernachtet und sie hat diese Matten mitgebracht. Joel hat bei Emily im Zimmer im Reisebett geschlafen und aufeinmal mitten in der Nacht ging dieses Ding an. Ich bin aufgesprungen wie ne Bekloppte vor Schreck, Emily am Schreien, Joel am Schreien.#zitter#zitter
Beim nächsten mal hatte ich diese Matte garnicht erst reingepackt #schein

lg jenny

Beitrag von cooky2007 02.03.11 - 08:32 Uhr

Wir haben es bei unserem Sohn nach guten 12 Monaten rausgenommen. So werden wir es auch bei unserer Kleinen machen.

Warum hattet ihr Fehlalarme?
Bei unserem Sohn hatten wir das (selten), aber es gab immer einen Grund. Er lag zu weit seitlich oder die Dinger waren irgendwie verrutscht. Mit unserer Tochter hatten wir bisher nur einen einzigen Fehlalarm.