angst vor einer langen geburt

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit der frohen Erwartung auf das Baby - und es ist auch die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von lilijen 01.03.11 - 22:30 Uhr

#winke hallo mädels,

meine frage steht eigentlich schon oben.
wisst ihr vielleicht, wie ich mich vorbereiten kann, um eine lange geburt zu vermeiden?

bei meiner ersten und zweiten geburt wollte sich der mm nicht öffnen. d.h. die eröfnungsphase hatte sehr lange gedauert. einmal 25 stunden und einmal 15 stunden.

lilijen +#ei 33ssw

Beitrag von klara4477 01.03.11 - 22:40 Uhr

"6.
Crosspostings
Bitte stellen Sie Ihren Beitrag nur ein Mal in eine dafür passende Rubrik ein. Die gleichzeitige Veröffentlichung eines Beitrags in mehreren Foren-Rubriken wirkt auf die anderen Mitglieder aufdringlich. Mehrfachbeiträge werden von uns gelöscht bzw. stillgelegt."

Beitrag von sitopanaki 02.03.11 - 08:06 Uhr

Ich habe gehört, Akupunktur vor der Geburt (4 Sitzungen oder so ..) soll die Eröffnungsphase verkürzen können. Ansonsten: viel Glück - und manchmal kommt es anders als man denkt :-) Positiv denken! Vielleicht geht es diesmal ja sowieso schneller - einfach entspannen!

Beitrag von nadinsche77 02.03.11 - 10:24 Uhr

Hallo!

Mach Akpunktur!

Hab ich zur Vorbereitung bei meiner ersten Geburt gemacht und hatte eine wirklich flotte Geburt!

LG
Nadine

Beitrag von maylu28 02.03.11 - 12:03 Uhr

Hallo,

1. Akupunktur
2. Himbeerblättertee....
3. Heublumendampfbäder
4. Gelsemium D4 (öffnet den Muttermund)

Das alles könnte helfen...muss aber nicht...manchmal ist es auch einfach Veranlagung..

Entspannungsübungen und gedanklich das Kind loslassen sind auch sinnvoll..

LG Maylu

Beitrag von shorty23 02.03.11 - 14:34 Uhr

Hallo,

ich würde an deiner Stelle mal mit deiner Hebamme sprechen, bestimmt hast du ja schon eine, die kann dir da bestimmt ein paar Tipps geben. Aber ich habe auch schon viel Gutes von Akkupunktur gehört, die meisten Kliniken bieten das umsonst an, wenn man auch dort entbinden will.

LG