Tattoo am Ringfinger,wie findet ihr das?

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von turbine 02.03.11 - 06:48 Uhr

Guten Morgen!

Und zwar möchte ich mir an beiden Ringfingern die Namen meiner Töchter tätowieren lassen,wie findet ihr das und ist das schmerzhaft?

LG

Beitrag von arienne41 02.03.11 - 07:09 Uhr

Hallo

Wie ich es finde:
Peinlich
Blöd
Daneben
Assi
Schrecklich
Krank
Gestörrt

Denke mal an deine Kinder und 20 Jahre weiter#schock#augen

Beitrag von turbine 02.03.11 - 07:18 Uhr

und warum,wie wäre es mal mit einer vernünftigen antwort......

und ausserdem will ich es auf den fingern und nicht auf der stirn


wer hier wohl krank ist

Beitrag von esperanza2010 02.03.11 - 07:20 Uhr

Ich gebe zu Bedenken das gerade bei einem Bewerbungsgespräch automatisch auf die Finger geschaut wird und in einigen Berufen würde dies sicher zu einer Ablehung führen.

Beitrag von turbine 02.03.11 - 07:27 Uhr

da hab ich zum glück kein problem,arbeite im betrieb meiner eltern und die haben nix dagegen und ich werd diesen betrieb auch übernehmen und dazu kommt,das ich nur den anfangsbuchstaben dicker schreiben lass als die anderen und es wird nicht sehr groß geschrieben.also ein pflaster passt drüber

Beitrag von arienne41 02.03.11 - 07:24 Uhr

Du hast gefragt wie ich es finde
Was ist daran keine vernünftige Antwort
Wenn dir ehrliche Meinungen nicht passen solltest du nicht fragen

Beitrag von carrie23 03.03.11 - 09:55 Uhr

Wenn du schreibst du findest es krank solltest du es auch begründen können sonst ist es keine Meinung sondern einfach nur Pöbelei

Beitrag von bienchen.2002. 02.03.11 - 07:57 Uhr

Das Zauberwort heißt TOLERANZ#aha

Beitrag von esperanza2010 02.03.11 - 07:18 Uhr

Guten Morgen,

ziemlich aussergewöhnlich, für mich selbst wäre es nichts.
Darf ich fragen wie du darauf kommst? Es gibt ja noch viel mehr Stellen die auch in einigen Jahren dann nicht sofort sichtbar sind.

Auch der Beruf würde bei mir eine Rolle spielen, machmal ist es einfach nicht sinnvoll an Stellen wo man automatisch drauf achtet.

Da am Finger ja bekanntlich nicht viel Fett ist wird es sicher sehr schmerzhaft, ähnlich wie am Fussknöchel.

Es grüsst,
Esperanza

Beitrag von turbine 02.03.11 - 07:29 Uhr

mir gefällt es einfach.muß dazu sagen es wird seitlich am finger sein also nicht in ringform und ein pflaster passt auch drauf

Beitrag von esperanza2010 02.03.11 - 07:33 Uhr

Ich finde die Stelle nicht optimal, allerdings muss es dir gefallen.
Ich denke aber auch nicht das du hier überwiegend positive Meinungen hören wirst.

Beitrag von turbine 02.03.11 - 07:37 Uhr

das ist doch nicht schlimm auch negative antworten sind ok,nur die musik macht den ton wenn du weist was ich meine

Beitrag von wasteline 02.03.11 - 12:53 Uhr

Warum lässt man sich ein Tattoo an einer Stelle machen, die so auffällig ist, dass man schon vorher überlegt dieses Tattoo mit einem Pflaster überkleben zu können?

Tattoos erschließen sich mit generell nicht, aber so schon gar nicht.

Beitrag von muffy83 02.03.11 - 07:32 Uhr

Guten Morgen,

ich steh zwar auf Tattoos aber am Finger sich eines stechen zu lassen gefällt mir persönlich jetzt nicht.
Und ich denk das es bestimmt schmerzhaft ist, weil es doch eine dünne Haut am Finger ist.

Also ich würde es nicht machen lassen.

Lg

Beitrag von nightwitch 02.03.11 - 07:34 Uhr

Hallo,

ich denke es wird einfach zu klein, um noch wirklich gut auszusehen.

Generell find ich die Idee nicht schlecht (bekomme heut um 16 Uhr auch mein erstes Tattoo #zitter#ole), aber es wird mit der Zeit einfach nicht mehr schön ausssehen. Die Konturen würden verwischen.

Ich würde mir eine andere Stelle dafür aussuchen.

Gruß
Sandra

Beitrag von robingoodfellow 02.03.11 - 07:39 Uhr

Ich bin eher für Tattoos die man unter der Kleidung verbergen kann. Am Ringfinger nicht so einfach. Ausserdem tut es sicherlich schrecklich weh.

Beitrag von 17876 02.03.11 - 07:41 Uhr

#schockwird ja immer besser! nee, geht gar nicht. Aber davon abgesehen, bin ich sowiso nicht so ein Tatoo-Fan!

Beitrag von 17876 02.03.11 - 07:41 Uhr

Ich kaufe noch ein T...;-)

Beitrag von engel_in_zivil 02.03.11 - 07:54 Uhr

die stelle wär für mich nichts, denn es wird sicher sehr schmerzhaft, gerade, wenn die namen seitlich gestochen werden sollen.
aber bedenke bitteauch, dass die schrift in einigen jahren sehr wahrscheinlich "verläuft", d.h. es werden dann einfach nur linien zu sehen sein.

ein guter tätowierer wird es daher wahrscheinlich eh ablehnen. ich weiß das, weil ich mir nen filigranes muster ums handgelenk tätowieren lassen wollte. und selbst da hatte mir mein tätowierer abgeraten.


lg

Beitrag von parzifal 02.03.11 - 08:14 Uhr

Mein erster Gedanke: Melody und Jaqueline werden eintätowiert.

Beitrag von turbine 02.03.11 - 08:16 Uhr

#kratz

Beitrag von maischnuppe 02.03.11 - 08:24 Uhr

Jipp, fiel mir auch direkt ein. Oder Mandy und Chantalle#rofl
Manche Dinge....verbindet man eben.#winke

Beitrag von nele27 02.03.11 - 14:26 Uhr

Nee, die sind schon 12. Die Namen sind inzwischen auch in Asihausen total altmodisch!

Inzwischen heißen die Kindis aus den Bauchis Sharleen oder Samatha Joelle oder sowas.

LG, Nele

Beitrag von demy 02.03.11 - 08:33 Uhr

Naja,
oder Kevin und Justin ;-)

Beitrag von nele27 02.03.11 - 14:29 Uhr

Auch die beiden sind in Asihausen längst old-fashioned.
Kevin ist bereits in der Pubertät und klaut Autos, sein kleiner Bruder Justin ist 8 und gerade zum dritten Mal in der ersten Klasse :-)

Die Jungs von heute heißen Jaden, Darren o.ä.