Auf engere Kontrollen bestehen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sweety2202 02.03.11 - 07:58 Uhr

Hallo,
Grundsätzlich liegen bei mir zwei kontrollbedürftige Befunde vor. Meine Ärztin war die vergangenen zwei Wochen im Urlaub. Nun habe ich heut 12 Uhr ausserplanmässig ein Termin, denn eigentlich hätte ich schon gar keinen mehr bei ihr. Sollten alles die Hebammen machen den Rest der ss - schon komisch. Nun war ich letzte Woche beim Baby-Tv bei einer anderen Ärztin die meinte meine fruchtwassermenge ist unterste Norm u vergangene Nacht war ich wegen oberbauch Schmerzen im Kh. Alles wies auf eine drohende ss-Vergiftung hin, bis auf mein Blutbild was Entwarnung gab. Die Ärztin bestätigte das die fruchtwassermenge bei denen gerade noch so durch geht und sagte der Mutterkuchen sei bald reif. Ich kann mir jetzt schon denken das meine Ärztin das nicht so ernst nimmt. Wenn ich bisher Beschwerden hatte konnte ich froh sein wenn sie mich überhaupt untersucht hat.

Würdet ihr darauf bestehen das es besser kontrolliert wird? Oder nicht? Am Ende sogar Ärztin wechseln?

Danke und Lg#winke

Beitrag von sarah135 02.03.11 - 08:03 Uhr

Hallo du!
Ich würde auf jeden FALL darauf bestehen!
Es ist DEIN KIND und DU machst dir die ganzen Sorgen!!!!
HAt diese Ärztin kein Verständnis? Sie klingt alles andere als einfühlsam!!!!
Wieso sollen "den Rest" die Hebammen machen????
Grade am Ende meiner Schwangerschaft sollte ich alle 2 Tage zum Arzt- und wenn es nur zum CTG war, er hat immer ins Zimmer reingesehen und gefragt ob alles in Ordnung wäre....

Also an deiner Stelle würde ich einfach wechseln, da ich mich weder aufgehoben und sicher noch geachtet und ernstgenommen fühlen würde- grade bei einem solchen Befund.

Beitrag von lady79marmelade 02.03.11 - 08:04 Uhr

Wenn sie nicht will, dann soll sie Dich ans KH überweisen. Dann wirst Du dort alle zwei Tage kontrolliert. Auf so eine FÄ kannste ja gut verzichten.

Bei meiner ersten SS hat mich meine Ärztin ziemlich früh wegen Verdacht auf Missverhältnis zum Becken ans KH überwiesen. Da durfte ich dann alle zwei Tage antanzen und man hat CTG gemacht usw.

Beitrag von meandco 02.03.11 - 08:09 Uhr

lass dich doch gleich im kh weiterbetreuen! ich hab mein letztes us beim fa in der 37. ssw gehabt - auf eigenen wunsch, wollte noch nicht ins kh und bin lieber die 500 km gefahren (war in den ferien und daheim ...). aber wenn ich nicht mehr wollen hätte, hätt ich auch gleich da anfangen können im kh die kontrollen zu gehen #pro

ruf doch mal an und frag nach ob das geht ab jetzt in die schwangerenambulanz zu kommen - mupa ist ja fertig soweit ...

lg
me

Beitrag von funkeline1976 02.03.11 - 08:11 Uhr

Huhu,

kannst du nicht bei der bleiben, bei der du jetzt warst???

Lg

funkeline 22. SSW

Beitrag von sweety2202 02.03.11 - 10:33 Uhr

Die Ärztin nimmt leider keine neuen Patienten.