Wo schlafen Eure Mäuse?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von dani-n 02.03.11 - 08:50 Uhr

Hallo an alle!

Unser Sohn ist jetzt fast 8 Monate alt und mag nachts nur in unserem Bett schlafen. Kann er auch, nur frage ich mich, wann wird er in seinem Bett schlafen? Kommt das irgendwann von alleine?

Tagsüber schläft er fast überall.

#danke schonmal

#winke
dani und nick (der gerade auf meinem arm schläft)

Beitrag von dani-n 02.03.11 - 08:56 Uhr

achso sein bett steht bei uns im schlafzimmer. haben auch schon das bett an uns rangestellt und ein gitter abgemacht aber er will trotzdem nur bei uns schlafen....

Beitrag von berry26 02.03.11 - 09:05 Uhr

Hi,

meine Kleine ist nun fast 9 Monate und schläft auch bei uns mit im Bett. Sie hält von ihrem angestellten Kinderbett auch nicht viel. Mich stört es ehrlich gesagt auch nicht wirklich. Ich denke ich werde sie mit 2-3 Jahren (komplett) ausquartieren . Zu diesem Zeitpunkt wurde es mit ihrem Bruder im Bett auch langsam ungemütlich und die Kleinen verstehen was passiert. Es ist wesentlich leichter ein Kind "umzusiedeln" wenn es versteht um was es geht. Bei meinem Sohn war es damals übehaupt kein Problem.

LG

Judith

Beitrag von littlelight 02.03.11 - 09:49 Uhr

Huhu! Unser Zwerg ist jetzt ein Jahr und schläft auch bei uns im Bett. Ich bin mir sicher, dass er irgendwann von allein ausziehen wird.

LG littleight

Beitrag von qrupa 02.03.11 - 10:21 Uhr

Unsere maus ist mit ca 2,5 jahren von allein ausgezogen. Auch wenn sie in den letzten Nächten nachts oft zu uns rüber kommt, sie besteht darauf in ihrem Bett in ihrem Zimmer zu schlafen. Wir hatten ihres auch schon lange neben unserem stehen aber sie hat imemr nur in der Mitte gschlafen. Irgendwann (nach einem guten jahr in dem das Ding nur Platz weggenommen hat und nicht genutzt wurde) haben wir es dann zurück in ihr Zimmer gebracht und von heut auf morgen wollte sie dann dort schlafen.

Beitrag von melanie-1979 02.03.11 - 11:17 Uhr

Unsere Maus (fast 8 Monate alt) schläft seit 6 Wochen in ihrem eigenen Bett im Kinderzimmer. Wir haben sie umquatiert. Sie hat bei uns im Schlafzimmer, im Beistellbett, geschlafen.
War gar kein Problem. Durchschlafen tut sie bereits seit der 5. Lebenswoche und das hat sich dadurch auch nicht geändert. Mittlerweile schläft sie von 19:30 Uhr bis 6-6:30 Uhr durch.
Wir hätten nicht gedacht, dass ihr "Umzug" so unproblematisch ablaufen wird.

Ich würde es einfach ganz langsam jeden Abend mal versuchen. Wir haben sie tagsüber einfach mal in ihr Bett gelegt, um sie an den anderen Raum "zu gewöhnen". Wenns nicht geht, mit rüber nehmen und gut ist.

LG Melli mit Lara-Sophie (am Sonntag dann 8 Monate) #winke

Beitrag von sandy5681 02.03.11 - 11:58 Uhr

Huhu,

mein kleiner der jetzt 8,5 Monate alt ist hat die ersten beiden Wochen bei uns im Zimmer im eigene Bettchen geschlafen, da ich durch den Kaiserschnitt etwas langsamer war.

Aber als es mir dann besser ging ist er in sein eigenes Zimmer gezogen und da schläft er auch prima von 18:30-24 Uhr und dann bis 6:30.

Er schläft aber auch nur in seinem Bettchen, wo anders kann ich ihn gar nicht schlafen legen im Haus.

lg Sandy mit Sam der gerade auf dem Boden spielt.

Beitrag von pegsi 02.03.11 - 12:28 Uhr

Meistens ziehen die Kinder alleine aus, oft zwischen 2,5 und 4 Jahren.

Uns war das Familienbett immer zu eng, daher haben wir das Schlafzimmer mit Matratzen ausgelegt und schlafen dort alle zusammen. (Tagsüber eine schöne Tobewiese)
Auch die zweite wird mit uns dort schlafen. Mit 4 Leuten im Schlafzimmer muß man allerdings das Fenster schon ein bißchen offen lassen, ich hab sonst immer das Gefühl, nicht genug Luft zu bekommen.

Beitrag von omnes 02.03.11 - 12:47 Uhr

hallo,

unsere Maus ist mit ca. 3 Wochen freiwillig in ihr eigenes Zimmer gezogen und mit 2,5 Monaten aus dem Stubenwagen in ihr eigenes Bett.

omnes

Beitrag von pegsi 02.03.11 - 12:49 Uhr

#rofl

Beitrag von eva1082 02.03.11 - 13:01 Uhr

Mit 3 Wochen freiwillig ins eigene Bett??????? Wie ging das denn?? Erklär doch mal bitte.

an die TE:

unser Sohn ist 20 Monate alt und schläft noch bei uns im Bett. Er ist sehr kuschelbedürftig und ich will ihn das nicht nehmen. Wenn im Mai Nummer 2 kommt müssen wir mal sehen wies weiter geht. Aber vielleicht gehen wir mit dem Schlafzimmer ein Stockwerk höher da könnten wir dann beide Kinderbetten an unser Bett anstellen das geht jetzt leider nicht weil wir nicht genaug Platz haben.

Lg Eva mit Sohnemann 20 Mon, und Bauchmädi 30.SSW

Beitrag von omnes 03.03.11 - 12:42 Uhr

hallo eva,

wir hatten unsere maus am anfang mit bei uns im schlafzimmer. allerdings war sie die ganze zeit unruhig und hat nachts so gut wie gar nicht geschlafen. da haben wir sie mal zur probe in ihr zimmer gebracht und siehe da, von da an hat sie die nächte prima und ruhig durchgeschlafen. des weiteren hatte unsere maus dann mit ca. 2 monaten im stubenwagen die angewohnheit nach oben zu roben (oder zu kriechen) bis sie oben angestoßen ist - dann wurde sie munter und das geschrei ging los (hatte sie extra weit unten hingelegt - ohne erfolg). also probeweise ins eigene bett und die nächte waren wieder ruhig.

achso, unsere maus ist auch sehr kuschel- und liebesbedürftig (immer küsschen und in den arm genommen werden) und dieses bedürfniss erfüllen wir ihr auch tagsüber - aber nachts ist sie auch der meinung schlafen zu wollen (ausnahme ist bei ihr nur wenn es wachstumsschübe oder erkältungen gibt).

omnes

Beitrag von hoffnung2011 02.03.11 - 13:40 Uhr

jaja, und mit 4 Monaten hat sie gesagt, dass sie leiber eigene Wohnung hätte...

Beitrag von perserkater 02.03.11 - 14:06 Uhr

Hat sie ihr Bärlie genomme und ist ins Bett getappelt ja?

#rofl

Aber ne Wohnung habt ihr sicher auch schon ausgesucht, sie wird bestimmt mit 2 Jahren freiwillig ausziehen.

Beitrag von wir3inrom 02.03.11 - 17:01 Uhr

Lass mich raten, ihr habt sie vor die Wahl gestellt und sie hat per Handzeichen für "eigenes Bett" gestimmt..?





























#rofl

Beitrag von erdbeer-hase 02.03.11 - 14:27 Uhr

Huhu
David schläft von Anfang an in seinem eigenen Bettchen in unserem Zimmer.
Er hat überhaupt keine Probleme damit und schläft gut. Kommt höchstens 2x in der Nacht :-)

Beitrag von der-dude 02.03.11 - 15:41 Uhr

Huh
meine Mäuse schlafen im Keller

Beitrag von wir3inrom 02.03.11 - 17:02 Uhr

Schon Fallen aufgestellt? :-p

Beitrag von tragemama 02.03.11 - 15:54 Uhr

Bei uns.

Andrea
mit Christina, 16 Monate und
Kathrin, 3,5 Jahre

Beitrag von escada87 03.03.11 - 17:20 Uhr

Mein Sohn 2 Jahre alt schläft bei uns im Bett oder in seinem Gitterbett nebenan, je nach Lust und Laune

wir fragen ihn vor dem Schlafen gehen immer wo will Niko heute schlafen und dann antwortet er entweder mit: Neben Mama oder in Nikos Bett, es kann aber auch passieren dass er mitten in der Nacht zu uns wandert

Beitrag von hailie 03.03.11 - 21:44 Uhr

Ja, das kommt von alleine.

Unsere Kinder schlafen bei uns im Bett bzw. im Beistellbett.

LG

Beitrag von schokooo88 03.03.11 - 22:02 Uhr

hallo

meine tochter hatte das mit ca 9 monaten auch. da wollte sie nur bei mir schlafen. das ging dann bestimmt nen monat lang so... aber das war dann auch urplötzlich wieder vorbei #kratz. sie hat zu der zeit aber auch zähne bekommen, das hing bestimmt auch damit zusammen.

sie ist jetzt 13 monate alt und schläft eigentlich in ihrem bettchen und da schläft sie auch von 19:00 - 8:00 durch. mittags lege ich sie zum schlafen auch in ihr bett. momentan hat sie aber allerdings mit ihren 2 backenzähnen zu kämpfen und dazu hat sie seit gestern einen dicken schnupfen :-( da nehm ich sie lieber mit zu mir. #verliebt



lg schokooo

Beitrag von anarchie 04.03.11 - 09:18 Uhr

Huhu!

Na in unserem Familienbett!

Meine Großen sind alleridngs schon ausgezogen - von alleine - sind aber natürlich trotzdem jederzeit willkommen ..ich LIEBE Kinderkuscheln!
Wann Kinder ausziehen, ist vershcieden...
Meine Nichte hat sich mit jahren nachts beim Aufwachen eingefordert, SOFORT in ihr zimmer gebracht zu werden - seitdem schlief sie dort.
Meine Tochter hat mich 3 schon wonaders bei ihrer freundin gepennnt - hier aber trotzdem gern bei uns, oder auch in ihrem Zimmer, wie es gerade passte.
Mein Großer hat fast 5 jahre bei uns schlafen wollen...mein 3jähriger schläft auch in seinem Zimmer, aber ich hab ihn gern bei mir#verliebt
Und mein Mini ist erst 18 Monate und schlummter natürlich bei uns#verliebt

lg

melanie

Beitrag von ayshe 04.03.11 - 09:27 Uhr

Meine Tochter schlief 4,5 Jahre bei uns im Bett und dann wollte sie ausziehen und machte das auch.

Beitrag von mama291203 04.03.11 - 14:17 Uhr

Hallo,

mein Kleiner ist nun 9 Monate alt und schläft seit 2 Tagen im eigenen Zimmer.
Davor war er im Stubenwagen neben unserem Bett.

Ab und an hatte er natürlich auch Phasen, wo er die Nähe suchte und auch mal bei uns im bett geschlafen hat.
Was aber nicht so häufig vorkam. Zumal diese Nächte besonders anstrengend waren. Denn jeder konnte nicht so richtig schlafen, weil man vom rumdrehen und gegautsche von anderen wach wurde. Also sehr unruhige Nächte.

Ich versteh nicht, wie man das bis teilweise 4 Jahren machen kann. Die Kinder können doch nicht ausgeruht sein, in ihrem Bett schlafen sie viel ruhiger.
Meiner Meinung nach ist das der pure Egoismus der Eltern!