BZ am Morgen, brauch mal eure Meinung

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jalin 02.03.11 - 09:06 Uhr

Guten Morgen ihr Lieben

ich habe gestern ein BZ Tagesprofil gestartet und vorgestern morgen und heute morgen nochmals den nüchtern Wert gemessen...
Nun ja, die nüchtern Werte waren die letzten 2 Tage 93 und 95 (wie ich hier schon gelesen habe, zu hoch)

Am Tag ist es immer ok, also immer unter 120 2 h nach dem Essen, aber vor den Mahlzeiten komme ich nie unter 90. Da hab ich dann so 110, das ist auch 3 h nach den letzten Mahlzeiten...

Dazu muss ich gestehen, ich esse gerne Süsses... #hicks

Gestern Abend habe ich mir um 20:00 eine Banane mit viel Nutella gegönnt und nach 1,5 h hatte ich 120

Heute morgen um 7 Uhr im Bett hatte ich noch 104, nach dem Duschen und Kinder richten dann um 7:40 war es 89.

Ist es normal, dass ich direkt nach dem Aufwachen so viel höher bin?? Das hätte ich nicht so erwartet. Welcher Wert gilt denn nun, denn 104 wäre ja echt grenzwertig...

Ich erwarte natürlich keine Expertenauskunft, aber vielleicht könnt ihr mir kurz berichten, was ihr erfahren habt.
Werde das natürlich mit meinem FA besprechen...

Schon mal #herzlich -lichen Dank an euch.

Liebe Grüsse
Jalin 24.SSW

Beitrag von repumuck 02.03.11 - 09:12 Uhr

Nüchtern 90 in der SS is in Ordnung ;)
Ist der Zielwert bei Schwangeren auf der Endkrienologischenstation. :-)

Alles andere kommt vom Süßes essen und ist zwar grenzwertig aba wenn du die Finger von Kohlenhydraten läss auch ok ^^

Ja kann auch morgens so hoch sein wenn man abends was süßes genachst hat ;)

scheint sich bei dir ja sowieso langsam abzubauen ^^
Vlt mer Vollkorn (und ich meine damit das schwarzebrot, allesandere ist vergaukelt ;) ) essen zum Früstück und Abends keine Kohlenhydrate mehr sondern einen grünen Salat mit hühnchen

Beitrag von jalin 02.03.11 - 10:09 Uhr

Dankeschön.

Habe mir bis jetzt eigentlich nie so richtig Gedanken über das Essen gemacht... aber jetzt hab ich doch ein bisschen Schiss und werde Zucker meiden. Wenn man es nicht nur alleine für sich macht, geht es mit Sicherheit leichter.
Ich hab oft auch nur gegessen, weil ich Besuch hatte, oder eingeladen war. Hab diese SS schon ganz schön zugelegt... naja, hab ja noch ein paar Wochen in denen ich es besser machen kann.

Liebe Grüsse und alles Gute für Dich

Beitrag von sweet-dreamy 02.03.11 - 09:27 Uhr

um die 90 ist ok... die Normwerte liegen zwischen 80 und 120... also mach dich nicht verrückt

Beitrag von jalin 02.03.11 - 10:11 Uhr

danke sweet-dreamy.

Ich bleib ganz #cool Aber es schadet bestimmt nicht, wenn ich von nun an bewusster esse ;-)

Alles Gute!

Beitrag von samayer 02.03.11 - 09:38 Uhr

Huhu,

am besten Du besprichst das mit Deinem Doc.
Mein Nüchternwert lag immer zwischen 91-99 und der Diabetologe sagt, das sei in der SS zu hoch.
Er ist der festen Meinung, daß er nüchtern nicht über 88 und eine Stunde nach dem Essen nicht über 140 liegen sollte.

Deshalb spritze ich jeden Abend 10 IE Protapahne.

Wünsch Dir eine schöne Kugelzeit #herzlich

Beitrag von jalin 02.03.11 - 10:17 Uhr

Dankeschön.

Ist es Deine erste SS und hast nun erhöhte Werte?
Ich hatte bisher noch keine Auffälligkeiten bzw. es wurde auch nie kontrolliert (ausser die normale Urinuntersuchung) Kinder waren auch nie besonders gross und schwer...

Ich dachte einfach, ich messe mal selber, das kann nicht schaden. Aber diese SS esse ich wirklich recht viel und auch viel Süsses.
Interessant finde ich auch, dass die Toleranzwerte von den veschiedenen Docs recht schwanken. Klar, ist es bestimmt besser, einen niedrigen Wert zu haben.

Ich hatte jetzt auch noch nie über 140 nach einer Stunde, auch nach Schokoladengelage... nur mein nüchtern Wert hat mich verunsichert.

Dir auch alles Gute!

Beitrag von samayer 02.03.11 - 12:45 Uhr

Nein, es ist meine 2. Schwangerschaft.
In der 1. Schwangerschaft vor 7 Jahren hatte ich auch gar nichts und meine Tochter kam auch mit normalem Gewicht zur Welt.
Ich hatte in der 24. SSW schlechte Dopplerwerte und der Doc meinte, ich soll mal den Blutzucker kontrollieren.
Das hab ich dann auch gemacht und wie bei Dir war der Nüchternwert erhöht.
Ich bin KS von Beruf und habe 12 Jahre auf der Inneren gearbeitet. Deshalb habe ich den Glucosetoleranztest dann daheim gemacht und schon beim Eintragen gesehen, daß die Werte erhöht waren.
Hab mir dann gleich einen Termin beim Diabetologen (mein ehemaliger Chef) geben lassen.

Aber laß mal jemanden drauf schauen, der sich auskennt.
Wie gesagt, mein Nüchternwert war nicht hoch...wäre ich nicht schwanger, wären es Normalwerte.
Anfangs hatte ich doch Angst vor dem Spritzen, aber es klappt recht gut und solange ich nur am Abend wegen dem erhöhten Nüchternwert spritzen muß, ist alles ok.

Drück Dich ganz lieb #liebdrueck

Beitrag von corry275 02.03.11 - 09:52 Uhr

Halli, hallo

dein Morgenwert von 104 kommt vermutlich von der Banane... Das Nutella wird recht zügig abgebaut.
Wann hast du denn die anderen Werte immer gemessen?

Habe bei mir festgestellt, dass ich je nach der Uhrzeit wann ich messe und abends das letzte gegessen habe verschieden hohe Werte habe
(gestern 8.30h 91; heute 8.35h 71) Habe vorgsestern abend viel Vollkornbrot gegessen und um 21h noch ne Tasse Kakao getrunken, gestern abend nur 2 Vollkornbrötchen und nen Apfel.

LG Corry

Beitrag von jalin 02.03.11 - 10:22 Uhr

Hallo Corry

Meinst du die anderen nüchtern Werte? Die habe ich immer nach dem Duschen und direkt vor dem Frühstück gemessen, also immer so um 7:30 rum. da waren sie ja 93 und 95 und heute sogar 89.

Habe auch beim Googlen gelesen, dass mind. 2 Werte auffällig sein müssten, um einen SS-Diabetes zu haben. Aber die Meinungen variieren da sehr von Arzt zu Arzt.

Ja, ich esse abends halt nochmal, manchmal auch erst um 21:00 irgend etwas ungesundes #hicks

Versuche nun aber weniger vom Süsskram und lieber ein paar Nüsse oder so... ich finde, wenn man darum weiss, geht es bestimmt einfacher, vor allem da es ja nicht nur um meine Gesundheit geht.

Alles Liebe für Dich

Beitrag von sivima 02.03.11 - 11:01 Uhr

Also mein Diabetologe gab mir folgende Richtlinien für ssdiabetes :

Nüchter nicht über 100

Nach dem Essen (1 Stunde danach) nicht über 155

Ich lese hier auch ständig das es nüchtern nicht über 90 sein soll aber bei mir stimmt das nicht.

Hat dir dein Arzt denn keine Vorlage gegeben?

Mein Nüchterwert liegt immer zwischen 90 und 100.

Heute war ich nochmal beim Diabetologen und er sagt das alles ok ist.

Beitrag von jalin 02.03.11 - 11:18 Uhr

Hallihallo

ich habe einfach von mir aus mal den Zucker gemessen, aus reiner Neugierde. Mir wurde nur in der ersten SS einmal nüchtern Blut abgenommen, in der zweiten hat niemand nach dem BZ geschaut (ich denke,dass man sonst im Urin gemerkt hätte, wenn er hoch gewesen wäre) und da ich ein Gerät besitze, hab ich eben selbst mal kontrolliert.

Daher habe ich auch keine Vorgaben vom Arzt, nur das, was ich hier im Forum gelesen habe. Aber diese Vorgaben schwanken je recht. Manche Ärzte sind halt eher extrem und andere ausgewogen. Und solange mit dem Kind alles ok ist, also nicht extrem gross für sein Alter, bin ich auch nicht besorgt. Habe morgen endlich mal wieder einen Kontrolltermin und werde ihm meine Wert mal vorlegen.

Aber ich habe mir jetzt vorgenommen, meinen Zuckerkonsum ein wenig einzuschränken und mehr Nüsse oder so zu naschen, wenn ich was "brauche". Ich bin jetzt eigentlich froh darüber, dass ich gemessen habe, da ich ab jetzt wirklich bewusster essen werde.

Liebe Grüsse