Was machen bei reflux

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Hier könnet ihr euch gegenseitig Rat und Unterstützung geben. Lest gern auch in unserem Magazin nach. 

Beitrag von fifi85 02.03.11 - 09:33 Uhr

Hallo

Isabel hat reflux.also die Milch läuft zurück nach oben.
Nun musste ich sie andicken.
Aber von dem Pulver bekommt sie Durchfall.
Also alle 30 Minuten Windel total voll!
Abgenommen hat sie nicht zum Glück.

Der Artzt meint er kenne das mittek nicht solls halt weglassen und sie sehr hoch lagern.

Aber wenn ich s weglasse kommt alles wieder hoch.

Also kann ich auslesen.Entweder Durchfall mit total rotem Po oder die Milch kommt immer wieder hoch.super echr.

Hat das jemand auch??

Lg

Beitrag von odupo 02.03.11 - 10:51 Uhr

Hallo,

meine Kleine hat mich damals auch im Akkord vollgespuckt und wir waren auch ratlos, bis wir von unserem Kia eine Anti Reflux Nahrung empfohlen bekamen.

Nach der ersten Flasche war Schluss mit Spucken!!

Kann Dir nur leider nicht mehr sagen welche es genau war, ist schon etwas her.

Drücke Dir die Daumen das es bald besser wird!


Liebe Grüsse

Gertrud und Nathalie Elena (31.ssw-2 Jahre)

Beitrag von lebenstraum2011 02.03.11 - 11:10 Uhr

Hallo,

wir in der Klinik füttern den Reflux Kinder " Beba AR" kannst Du bei Rossmann und auch Schlecker kaufen.
Es gibt aber auch von Aptamil AR Nahrung.
Du meinst wahrscheinlich das Pulver zum andicken, es heißt Nestargel oder ?
Das macht so schaumige gelb flüssige Stühle.

LG Yvonne

Beitrag von fifi85 02.03.11 - 11:32 Uhr

Isabel hat Ha nahrung von Aptamil.
Dort gibt es keine Nahrung die direkt gegen reflux ist da es ha ist.

Ja bei uns in der schweiz gibs dieses nicht mehr scheinbar.
Es heisst jetzt Thicken up clear von Nestle.

Wirkte das nestagel auch abführend?


Lg

Beitrag von finnlay 02.03.11 - 18:06 Uhr

Hallo!

Unser Leo ( kein Frühchen - geb. 37 + 0 SSW) hatte auch Reflux, und zwar enorm, sogar immer wieder mit KH Aufenthalten, da er total verkrampfte wenn alles aus Nase und Mund rausgeschossen kam und nicht mehr wirklich atmen wollte

Auch Anti-Reflux Nahrung hat überhaupt nicht geholfen.

Wir mußten dann jede Milchflasche ganz erheblich mit Nestagel anrühren, das ist so eine Art Verdickungsmittel ( so wie Gelee), das hat etwas geholfen ).

Lg.