Unglücklich vom FA wieder da! *SiLoPo*

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von zaubermaus211 02.03.11 - 09:41 Uhr

Huhu,
hatte gerad einen FA-Termin! Mit meinem Baby ist alles ok. Aber der ganze US hat höchstens 2 Min gedauert. #schmollDann hab ich gefragt, ob siekurz nach dem Geschlecht schauen kann. Sie hat direkt gesagt, dass das viel zu früh wäre, und hat sich nit mal die Mühe gemacht näher darauf einzugehen!:-(
Eigentlich hatte ich noch einig Fragen, bin aber garnit dazu gekommen sie zu stellen, so schnell war ich wieder aus dem Untersuchungszimmer draußen!:-[
Ich gleube ich werde wechseln. Bei der FÄ bin ich erst seit der Ss.
Letztens war ich da, weil ich dachte ich hätte ne beginnende Blasenentzündung. Da hat sie OHNE mich zu untersuchen (Ich musste nur Urin abgeben) mal vorsorglich Antibiotiker (Penecilin) gegen die Blasenentzündung verschrieben UND vaginalzäpfchen gegen einen Pilz, weil es ja auch ein Pilz sein könnte!!#schock
Weil ich mir völlig unsicher war, habe ich erstmal beides nit genommen und siehe da: Am nächsten Tag waren alle Beschwerden von selber weg..
Ich meine das darf doch alles nit wahr sein, oder??
Was würdet ihr tun?
Danke für eure Meinungen und alles Gute
Zaubermausab morgen 16.ssw

Beitrag von erbse2011 02.03.11 - 09:44 Uhr

genau das gleiche hatt ich bei meienr auch mal gehabt. die ist auch nicht drauf eingegangen wo ich gefragt hab mit dem geschlecht.
hast du den ein paket bezahlt das du bei jeder untersuchung US bekommst?
wenn nicht dann sthen dir im normal fall eh nur 3US vor und sie muss nicht genau drauf guggen und die unbezahlten dauern nich länger wie 2 min und da wird nur mal schnell geschaut ob es sich bewegt und ob alles soweit im gorßen und ganzen in ordung ist.

Beitrag von zaubermaus211 02.03.11 - 09:47 Uhr

Ja ich habe ein US-Paket für 80€

Beitrag von erbse2011 02.03.11 - 09:50 Uhr

dann müsste die sich eiegentlich mehr zeit nehemn für dich. wenn nciht würd ich wechseln

Beitrag von haruka80 02.03.11 - 09:46 Uhr

DU mußt dich wohlfühlen und wenn du das nicht tust, wechsle.

Ich hab in der 1. SS 3x den FA gewechselt, meiner war leider kurz zuvor in Rente gegangen#schmoll
Jetzt hab ich grad bei nem anderen FA nen Termin gemacht, nachdem ich gestern das 3. Mal schon nen Vertretungsarzt hatte und ich mit meinem FA auch so überhaupt nicht auf einer Wellenlänge bin (Bsp: ich würde gerne die NFM machen, bei meinem Sohn gab mir das Sicherheit. Er: Sie sind zu jung, sowas mache ich bei Ihnen nicht. Außerdem wissen Sie ja, dass Sie das selbst bezahlen müssen und als Studentin werden Sie ja nicht viel haben).

DU mußt dich wohlfühlen:-D


L.G.

Haruka 14.SSW

Beitrag von erbse2011 02.03.11 - 09:48 Uhr

hallo wennst du die NFM machen lassen willst dann muss die es dir machen lassen egal wie alt du bist. bei mir wurde das auch gesasg ich wär zu jung aber wir haben uns durchgesetz das ich das machen lassen will.
das ist deine sache was du für untersuchungen machen lassen willst.

Beitrag von sabimuc80 02.03.11 - 09:46 Uhr

Also bei so einer Ärztin würde ich schleunigst wechseln...
ohne Untersuchung einfach was auf gut Glück zu verschreiben... nenene

Beitrag von combu779 02.03.11 - 09:47 Uhr

Hallo Zaubermaus,

ich kann Dir nur sagen, wechsle die Ärztin. Ein wenig mehr Verständnis und ein offenes Ohr sollte man schon erwarten.

Und pro Forma mal etwas aufzuschreiben ist in der SS sicherlich nicht gut.

Du solltest Vertrauen zu Deiner Ärztin haben und das ist da wohl nicht gewährleistet.

Sehr gut, dass Du so geistesgegenwärtig erst einmal nichts genommen hast.

Alles Gute

LG Kati 10+5

Beitrag von maigloeckchen83 02.03.11 - 09:48 Uhr

Was die (fehlenden) Untersuchungen angeht, muss ich dir total Recht geben. Sie kann dir doch nicht einfach ein Antiiotikum gegen eine Blasenentzündung UND Zäpfchen gegen einen Pilz verschreiben. Und das nur so auf Verdacht... Da würde ich auch an der Qualität der FÄ zweifeln und über einen Wechsel nachdenken.

Was allerdings den Ultraschall angeht, muss ich deiner FÄ Recht geben. Es ist wirklich noch zu früh und zu unsicher, um in der 15. SSW eine verbindliche Auskunft zum Geschlecht machen zu können. Sie hätte dir sagen können, dass es vielleicht dies oder das ist und damit wärst du doch sicherlich auch nicht zufrieden gewesen, oder? Meine FÄ hat mir von vornherein gesagt, dass sie vor der 20. SSW gar keine Aussagen dazu trifft. Und das finde ich ok, denn sonst versteift man sich schon darauf und ist letztendlich nur enttäuscht, wenn es sich dann noch einmal ändert.

Alles Gute und LG
Kati

Beitrag von lucas2009 02.03.11 - 09:49 Uhr

Huhu,
also naja wenn du keine gutes Gefühl hast bzw. kein Vertrauen solltest du schon wechseln.
Aber wg. dem US, es ist wirklich nicht selbstverständlich immer nen US zu bekommen, viele Ärzte machen es eben aus reiner Nettigkeit. Normalerweise kosten zus. US extra.
Um das Geschlecht zu sehen, ist es nach meiner Erfahrung wirklich fast noch bischen früh. Wäre dann nur eine Vermutung auf die du dich sowieso nicht verlassen kannst.
Ich habe es in der 20.SSW erfahren und es blieb dann auch so.

LG

Beitrag von zaubermaus211 02.03.11 - 09:51 Uhr

Danke für deine Antwort, aber ich bezahle für ein US-Paket immerhin 80€!

LG Zaubermaus

Beitrag von lucas2009 02.03.11 - 10:01 Uhr

Oh man, ja dann sollte deine FÄ auch etwas Kooperationsbereiter sein.
Ich stelle immer wieder fest, wa sich für ne tolle FÄ habe!

Beitrag von caracoleta 02.03.11 - 10:07 Uhr

Ich kann Dich schon verstehen, aber

a) ist es wirklich noch viel zu früh fürs Geschlecht
b) das mit den 3 US in der SS hast Du ja hier schon gehört
c) sie hat doch deinen Urin untersucht? Wenn sie Dir dann Antibiotika aufgeschrieben hat, wird da schon was drin gewesen sein. Und Vaginalzäpfchen wie Vagisan etc sind sinnvoll bei Antibiotikaeinnahme, da das Scheidenmilieu verändert wird und Du, wenn Du nicht eh schon eine Pilz hattest, danach bestimmt einen hast.
Dass am nächsten Tag alles weg war, kann schon vorkommen, da in der SS jede Blasenentzündung, bzw. Bakterien im Urin antibiotisch behandelt werden sollen! Oft hilft aber auch viel trinken etc. Oder die Bakterien in der Urinprobe kamen aus der Scheide.

Also fachlich hätte ich keinen Grund gesehen, zu wechseln.
Wenn Du Dich aber nicht wohlfühlst, wechsel.

Beitrag von zaubermaus211 02.03.11 - 10:09 Uhr

Ich habe aber 80€ für ein US-Paket bezahlt!!hab ich oben schon 2x geschrieben..

Danke für deine Antwort.
Liebe Grüße

Beitrag von caracoleta 02.03.11 - 10:14 Uhr

Entschuldige, ich hab mir die Antworten auf die Antworten noch nicht durchgelesen gehabt.
Ja, schwierig. Das Geld könnte dann auch weg sein, aber das ist ja nicht das wichtigste.
Entweder Du sprichst das nächste Mal mit ihr und erklärst ihr, was Du Dir wünschst und erwartest oder Du wechselst, da würde ich aber mir Empfehlungen von Freundinnen etc einholen, damit es dann auch passt.
Aber die SS ist eine zu schöne Erfahrung, um sich unwohl zu fühlen #blume (auch wenn ich oft die Angriffe hier bei Urbia auf die Ärzte furchtbar finde)